17
.
10
.
2022

|

Durchschnittliche Lesezeit

6 Min.

Uniqa Lebensversicherung kündigen

Uniqa Lebensversicherung kündigen: So geht’s richtig!

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer können Sie Ihre Uniqa Lebensversicherung jederzeit kündigen. Der Versicherer darf das Kündigungsrecht nicht ausschließen oder einschränken, er kann aber Form und Frist vorgeben
  • Bei der Kündigung erhalten Sie den Rückkaufswert der Police ausgezahlt. Hier entsteht bei vielen Kunden ein Verlust, da zahlreiche Abzüge vom Vertragsvermögen vorgenommen werden
  • Anders sieht es beim „ewigen Widerruf“ aus, der wegen fehlerhafter Belehrungen oft noch Jahrzehnte später möglich ist. Die Auszahlung liegt hier schnell tausende oder sogar zehntausende Euro über dem Rückkaufswert

Erhalten Sie mit einem Widerruf Ihrer Lebensversicherung in nur drei Schritten einen Großteil Ihrer Beiträge zuzüglich Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos prüfen

1Uniqa Lebensversicherung rechtssicher kündigen: Form und Inhalt

Möchten Sie Ihre Uniqa Lebensversicherung kündigen, müssen Sie dabei insbesondere die vom Versicherer vorgegebene Form einhalten. Sie findet sich in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) oder im Versicherungsschein selbst, wobei zwischen zwei Formen zu unterscheiden ist: 

  • Schriftform: Kündigungen sind nur schriftlich, also per Fax oder auf dem Postweg, möglich 
  • Textform: Neben schriftlichen Kündigungen akzeptiert der Versicherer auch solche in elektronischer Form, etwa per E-Mail 

Bei der Uniqa Lebensversicherung sind Kündigungen nur in Schriftform zulässig. 

Halten Sie sich unbedingt an diese Vorgabe. Denn Ihre Kündigung ist sonst nicht wirksam, auch wenn sie dem Versicherer fristgerecht zugeht. Leider weisen nur wenige Versicherungsgesellschaften ihre Kunden auf die Unwirksamkeit ihrer Kündigung hin, was letztendlich oft zu einem Fristversäumnis führt. Denn bis Sie den Fehler selbst bemerkt haben, ist die Kündigungsfrist in vielen Fällen bereits verstrichen

Was den Inhalt der Kündigung angeht, macht weder der Gesetzgeber noch der Versicherer bestimmte Vorgaben. Praktisch ist es aber sinnvoll, im Kündigungsschreiben mindestens auf folgende Punkte einzugehen: 

  1. Achten Sie auf die zutreffende Adressierung. Geben Sie außerdem Ihre persönlichen und die Vertragsdaten, insbesondere Kunden- und Versicherungsnummer, direkt an. 
  2. Verwenden Sie den Begriff „Kündigung“, damit der Versicherer Ihr Schreiben nicht falsch auslegt. 
  3. Geben Sie den Kündigungsgrund, sofern er erforderlich ist, an. Bei ordentlichen Kündigungen wird kein Grund benötigt.
  4. Teilen Sie dem Versicherer mit, zu welchem Zeitpunkt Sie die Versicherung auflösen möchten. Bei einer Kündigung zum „nächstmöglichen“ Zeitpunkt endet der Vertrag automatisch mit Ablauf der Versicherungsperiode. Dabei ist immer die Periode maßgeblich, die als nächstes infrage kommt.
  5. Bitten Sie den Versicherer um eine Kündigungsbestätigung, bestenfalls in Schriftform, und um Auszahlung des Rückkaufswerts
  6. Unterschreiben Sie Ihre Kündigung persönlich.

Außerdem tragen Sie die Beweislast für den rechtzeitigen Zugang Ihrer Kündigung. Versenden Sie sie daher immer mit einem entsprechenden Nachweis, beispielsweise mit Einschreiben, sofern Sie auf dem Postweg kündigen. Bei Kündigungen per Fax können Sie den Faxbericht aufbewahren. Entsorgen Sie den Nachweis frühestens dann, wenn der Versicherer Ihnen die Kündigung bestätigt hat. 

2 Die Fristen bei Kündigung der Uniqa Lebensversicherung

Auch bei der Kündigung Ihrer Uniqa Lebensversicherung müssen Sie gesetzlich und vertraglich bestimmte Kündigungsfristen einhalten. Dabei wird zwischen außerordentlicher und ordentlicher Kündigung unterschieden. 

Die außerordentliche Kündigung

Möchten Sie Ihre Uniqa Lebensversicherung außerordentlich kündigen, benötigen Sie dafür einen gesetzlich geregelten Kündigungsgrund. Konkret lösen zwei Fälle das Sonderkündigungsrecht aus. Sie sind in § 40 Abs.1 und 2 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) normiert: 

  • Der Versicherer erhöht die Beiträge, aber nicht die Leistungen
  • Der Versicherer reduziert die Leistungen, nicht aber die Beiträge 

Außerdem besteht nach der Regulierung von Schäden ein Sonderkündigungsrecht, wenn Sie also mit der Art der Regulierung nicht einverstanden waren. Dieser Grund ist bei Lebensversicherungen aber in der Regel nicht relevant. Auch § 40 VVG spielt nur eine Rolle, wenn Sie Ihre kapitalbildende Police mit Zusatzbausteinen wie einem BU- oder Todesfall-Schutz kombiniert haben.

Der Versicherer muss Sie einen Monat vor der Anpassung darauf hinweisen, dass sie ein Sonderkündigungsrecht auslöst (§ 40 Abs.1 Satz 2 VVG). Sie haben dann bis zum Wirksamwerden der Änderungen Zeit, Ihre Police zu kündigen, mindestens also einen Monat. 

Beachte:

Bei der Sonderkündigung sollten Sie immer den Kündigungsgrund angeben. Sonst besteht die Gefahr, dass der Versicherer von einer ordentlichen Kündigung ausgeht.

Auch bei der außerordentlichen Kündigung wird der Rückkaufswert gezahlt. Insoweit gibt es keine Unterschiede zur regulären Kündigung, der Vertrag wird lediglich entsprechend früher und nicht erst zum Ende der Versicherungsperiode aufgelöst. 

Die ordentliche Kündigung

Sind die Voraussetzungen des § 40 VVG nicht erfüllt, können Sie Ihre Uniqa Lebensversicherung nur ordentlich kündigen. Eine ordentliche Kündigung ist dabei immer zum Ende der Versicherungsperiode möglich (§ 168 Abs.1 VVG). Die Versicherungsperiode wird auch „Versicherungsjahr“ genannt und beginnt mit dem Abschluss der Police. Sie dauert, wenn nichts Abweichendes vereinbart wurde, 12 Monate (§ 12 VVG).

Der Versicherer kann die Kündigungsfrist zwischen einem und drei Monaten in den AVB bestimmen (§ 11 Abs.3 VVG). 

Bei der Uniqa Lebensversicherung dauert die Kündigungsfrist – wie bei fast allen Versicherungsgesellschaften – drei Monate

Sie bezieht sich immer auf das Ende der Versicherungsperiode. Daher zwei Beispiel zur abweichenden und regulären Versicherungsperiode: 

  1. Sie haben Ihre Lebensversicherung am 01.10. abgeschlossen. Nach der Vereinbarung im Versicherungsschein endet die erste Versicherungsperiode am 31.12. desselben Jahres. Ab dem Folgejahr entspricht das Versicherungsjahr dann dem Kalenderjahr. Sie müssen Ihre Uniqa Lebensversicherung spätestens drei Monate vorher, also am 30.09., kündigen. 
  2. Wie Beispiel 1, eine abweichende Vereinbarung existiert allerdings nicht. Dadurch endet die Versicherungsperiode am 30.09. des Folgejahres und Ihre Kündigung muss bis zum 30.06. beim Versicherer eingegangen sein. 

Verpassen Sie die Kündigungsfrist, läuft die Police einfach weiter. Die Kündigung wird dann erst zum Ende der folgenden Versicherungsperiode, also ein Jahr später, wirksam. Das gilt es zu vermeiden. Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist der Zugang Ihres Kündigungsschreibens bei der Versicherungsgesellschaft, es spielt also keine Rolle, wann Sie es absenden oder wann es der Versicherer bearbeitet. 

3 Uniqa Lebensversicherung kündigen – die Gründe der meisten Kunden

Dafür, dass immer mehr Kunden ihre Uniqa Lebensversicherung kündigen, gibt es zahlreiche Gründe. Sie werden Jahr für Jahr statistisch erfasst. Den Statistiken lässt sich unter anderem entnehmen, dass nur etwa die Hälfte aller Policen tatsächlich bis zum Ende der Vertragsdauer laufen. Alle anderen Lebensversicherungen werden entweder vorher gekündigt, beitragsfrei gestellt oder widerrufen

Ausschlaggebend dafür sind den Statistiken zufolge diese drei „Top-Gründe“:

  1. Niedrige Zinsen: Die Renditechancen bei kapitalbildenden Lebensversicherungen sind – gelinde gesagt – bescheiden. Denn sie hängen unmittelbar vom Leitzins, den die EZB vorgibt und der aktuell (2022) bei 0,25 Prozent liegt, ab. Viele Versicherer haben die Garantieverzinsung daher bereits aus den Policen entfernt. Außerdem erhalten Versicherte weniger Überschussbeteiligungen, da die Jahresgewinne der Versicherungsgesellschaften in erster Linie zur Bedienung höher verzinster Altverträge benötigt werden. Auch hier schauen Sie also in die sprichwörtliche Röhre. 
  2. Hohe Kosten: Nicht nur in den ersten Jahren, sondern auch während der gesamten Vertragslaufzeit, fallen bei Lebensversicherungen hohe Kosten an. Sie sind teilweise so hoch, dass sie die gesamte Rendite und einen Teil Ihrer Beiträge auffressen. Die Folge ist, dass Ihre Lebensversicherung mit einem Verlust ausläuft, die Ablaufleistung also niedriger als die Summe der eingezahlten Beiträge ist.
  3. Fehlende Flexibilität: Selbst, wenn Sie beim Blick auf die Wertestandsmitteilung feststellen, dass Ihre Police nicht mehr rentabel ist, haben Sie keinen Einfluss auf die Anlageentscheidung des Versicherers. Sie müssen die schlechten Konditionen daher schlicht in Kauf nehmen. 

helpcheck rät aufgrund der zahlreichen Nachteile vom Abschluss einer garantieverzinsten Kapitallebensversicherung ab. Hier gibt es bessere Alternativen. Einen bestehenden Vertrag sollten Sie dringend auf den Prüfstand stellen!

Jetzt prüfen

Nicht betroffen sind allerdings andere Formen der Lebensversicherung, etwa Unfall- und Risikolebenspolicen. Sie sind weiterhin sinnvoll, da hier kein Vermögen aufgebaut, sondern lediglich ein individuelles und möglicherweise existenzielles Risiko abgesichert wird. Prüfen Sie Ihre Versicherungen daher immer individuell und auf den Einzelfall bezogen. 

4Die Kündigung einer geerbten Uniqa Lebensversicherung

Stirbt der Versicherungsnehmer, geht seine Uniqa Lebensversicherung im Rahmen der Erbfolge auf die Erbin oder den Erben über. Insoweit gibt es keine Unterschiede zu „normalem“ Vermögen wie Bargeld. Der Erbe führt die Lebensversicherung fort, da er vollständig in die Rechtsstellung des Verstorbenen eintritt. Er wird also „neuer Versicherungsnehmer mit allen Rechten und Pflichten, die sich aus der Police ergeben. 

Achtung: Das Bezugsrecht geht nur auf den Erben über, wenn es beim Versicherungsnehmer selbst liegt. Hat der Verstorbene aber eine abweichende Bezugsberechtigung vereinbart, muss diese aktiv angepasst werden. 

Als Erbin oder Erbe können Sie die Uniqa Lebensversicherung daher auch kündigen. Beachten Sie dabei folgende – zusätzlichen – Punkte: 

  • Informieren Sie den Versicherer rechtzeitig über den Erbfall
  • Legen Sie den Erbschein oder ein anderes Dokument als Nachweis vor
  • Ändern Sie die beim Versicherer gespeicherte Bankverbindung zu Ihrer eigenen 
  • Passen Sie gegebenenfalls das Bezugsrecht an

5Uniqa Lebensversicherung kündigen: Der Rückkaufswert

Wenn Sie Ihre Uniqa Lebensversicherung kündigen, zahlt der Versicherer den Rückkaufswert (§ 169 Abs.1 VVG). Er wird nach versicherungsmathematischen Grundsätzen berechnet – vereinfacht dargestellt nach folgender Formel (§ 169 Abs.3 VVG): 

Hilfsformel:

Rückkaufswert = Summe der Beiträge – Risikoanteile für BU-Schutz etc. – Abschluss- und Verwaltungskosten + Überschüsse und Zinsen – Stornopauschale

Die Stornopauschale kommt einer Kündigungsgebühr gleich und wird vom Versicherer abgezogen. Der Abzug ist aber nur zulässig, soweit er angemessen, beziffert und vertraglich vereinbart ist (§ 169 Abs.5 VVG). Außerdem muss der Auszahlungsbetrag mindestens bei 50 Prozent der eingezahlten Versicherungsbeiträge liegen. Maßgeblich sind die Prämien ohne enthaltene Risikoanteile. 

Der Rückkaufswert wird immer am letzten Tag der Versicherungsperiode berechnet. Daher kann ihn der Versicherer auch erst hier auszahlen. Im Schnitt warten Sie als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer rund eine Woche auf Ihr Geld. 

6Uniqa Lebensversicherung kündigen oder widerrufen?

Grundsätzlich haben Sie mehrere Möglichkeiten, Ihre Uniqa Lebensversicherung loszuwerden. Auf der einen Seite können Sie den Vertrag kündigen, was in der Regel mit einem Verlust verbunden ist. Auf der anderen Seite besteht möglicherweise auch bei Ihrer Police ein „ewiges Widerrufsrecht“, weil der Versicherer bei der Policierung Fehler gemacht hat. Wir geben einen Überblick

Die Kündigung: Meist mit Verlusten verbunden

Wenn Sie Ihre Uniqa Lebensversicherung kündigen, zahlt der Versicherer stets den sogenannten Rückkaufswert aus. Dabei ist aber zu beachten, dass besonders die Abschlusskosten schnell zu einem Verlust führen. Denn sie werden beim Abschluss der Police auf Basis des voraussichtlichen Vertrags-Endvermögens berechnet. Eine Anpassung des „Kostenblocks“ an das bei Kündigung niedrigere Vertragsvermögen erfolgt nicht.
Dadurch stehen die Abzüge meist außer Verhältnis zum tatsächlichen Vertragsguthaben. Das folgende Beispiel zeigt, wie sich der Verlust möglicherweise auch bei Ihrer Police zusammensetzt: 

Sie kündigen Ihre Lebensversicherung nach acht Jahren und haben 8.000 Euro eingezahlt. An Zinsen hat der Versicherer 500 Euro gutgeschrieben. Die Abschluss- und Verwaltungskosten betragen 2.800 Euro, der Stornoabschlag liegt bei 400 Euro. Als Rückkaufswert erhalten Sie daher lediglich 5.300 Euro ausgezahlt und machen einen Verlust von 2.700 Euro!

Obwohl Sie eine Rendite erzielt haben, lösen Sie Ihre Uniqa Lebensversicherung mit einem erheblichen Verlust auf. Zusätzlich wäre die Inflation, also der Kaufkraftverlust, zu berücksichtigen. Dadurch liegt der reale Rückkaufswert nochmal rund 15 Prozent unter der nominalen Summe.

Daher raten wir grundsätzlich davon ab, eine Uniqa Lebensversicherung vorschnell zu kündigen. Sie sollten Ihren Vertrag stets anwaltlich prüfen lassen und erst dann eine Entscheidung treffen!

Jetzt prüfen

Der Widerruf: Ihr sprichwörtliches Ass im Ärmel

Generell ist der Widerruf einer abgeschlossenen Lebensversicherung nur innerhalb der ersten 30 Tage, nachdem Ihnen die Vertragsunterlagen zugegangen sind, möglich (§§ 8 Abs.1 und 152 Abs.1 VVG). Er führt zu einer vollständigen Rückabwicklung der Police und zur Auszahlung aller bereits eingezahlten Beiträge.

Neben dem Zugang der Vertragsunterlagen ist Voraussetzung für den Beginn der Widerrufsfrist, dass Sie vom Versicherer entsprechend der gesetzlichen Vorgaben über das Widerrufsrecht belehrt wurden (§ 8 Abs.2 Nr.2 VVG). Die Widerrufsbelehrung muss insbesondere optisch hervorgehoben werden und alle Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts enthalten. Ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft, mangelt es an einer der wichtigsten Voraussetzungen dafür, dass die Widerrufsfrist beginnt.

Ihr „Joker“: Dadurch, dass die Widerrufsfrist nicht beginnt, kann sie auch nicht enden. Dadurch haben Sie als Kundin oder Kunde ein „ewiges Widerrufsrecht“

Zwischen 1994 und 2007 haben Versicherungsgesellschaften mehr als 100 Millionen Lebens- und Rentenversicherungen mit fehlerhaften Belehrungen verkauft. Diese Policen können Sie noch heute rückabwickeln, was unter anderem mit folgenden Vorteilen verbunden ist: 

  • Der Versicherer muss die gesamte Rendite, die er mit Ihren Beiträgen erwirtschaftet hat, auszahlen
  • Ebenfalls auszuzahlen sind die einbehaltenen Abschluss- und in der Regel auch die Verwaltungskosten. Stornoabschläge sind unzulässig, da es sich nicht um eine Kündigung handelt 
  • Der Widerruf wird sofort und nicht erst am Ende der Versicherungsperiode wirksam 

Daher stehen Ihre Chancen gut, mit einem erfolgreichen Widerruf bis zu 150 Prozent der eingezahlten Beiträge oder mehrere tausend bzw. zehntausend Euro über dem Rückkaufswert zu erhalten. Lassen auch Sie Ihre Uniqa Lebensversicherung noch heute vom Anwalt prüfen und holen Sie sich Ihr Geld zurück!

7Uniqa Lebensversicherung kündigen – jetzt kostenfrei prüfen lassen!

Bei helpcheck nehmen erfahrene Fachanwälte für Versicherungsrecht Ihre Uniqa Lebensversicherung unter die Lupe. Wir suchen nach einer Möglichkeit, den Vertrag noch heute zu widerrufen, und berechnen in diesem Zusammenhang auch direkt die zu erwartende Auszahlung. So haben Sie eine objektive Vergleichsgrundlage, um Rückkaufswert und Widerrufsauszahlung gegenüber stellen zu können. 

Nur wenn sich der Widerruf lohnt, er also zu einem Mehrwert gegenüber der Kündigung führt, machen wir die Forderung beim Versicherer geltend. Erhalten Sie am Ende tatsächlich eine Auszahlung über dem Rückkaufswert, fällt ein Erfolgshonorar an. Ist der Widerruf aber nicht erfolgreich oder nicht möglich, sind alle Leistungen für Sie kostenfrei.

Sie tragen keinerlei Kostenrisiko! Denn durch das Erfolgshonorar fallen nur Kosten an, wenn Sie tatsächlich einen Mehrwert erhalten.

Jetzt prüfen

Häufige Fragen

Wie sieht es aus, wenn ich meine Uniqa Lebensversicherung bereits gekündigt habe?

Faq Icon

Kann ich auch meine Uniqa Riester Lebensversicherung kündigen?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.