Sie haben eine Lebensversicherung zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen?


In drei einfachen Schritten zur Rückerstattung

helpcheck begleitet Sie auf dem gesamten Weg bis hin zur erfolgreichen Rückerstattung. Dabei arbeiten wir auf reiner Erfolgsbasis und die mit uns kooperierenden Anwälte nur unter Inanspruchnahme einer Rechtsschutzversicherung, um zu gewährleisten, dass Ihnen außer einem möglichen Selbstbehalt kein Kostenrisiko entsteht.



Blog

1. Vertragsüberprüfung

Ihre Vertragsunterlagen werden kostenlos und unverbindlich von spezialisierten Anwälten geprüft. Zudem übernehmen wir die komplexe Berechnung Ihrer Ansprüche.

Blog

2. Beauftragung & Widerruf

Nach erfolgreicher Prüfung können Sie mit
nur einem Klick den Widerruf durch Anwälte beauftragen und den Schriftverkehr mit der Versicherung in Ihrem persönlichen Kundenbereich einsehen.

Blog

3. Rückerstattung

Nur im Erfolgsfall erhält helpcheck
eine Erfolgsprovision in Höhe von 25%
zzgl. MwSt. des für Sie erzielten Mehrwertes.




Warum sollte ich meinen Vertrag widerrufen?

Beispiel: Sie haben bisher 64.726€ an Beiträgen einbezahlt und nun folgende Optionen:


*Im Vergleich zu einer Kündigung. Unverbindliches Beispiel.



Bekannt aus:







Rückerstattung selbst
einfordern

  • Hoher Aufwand(langwieriger Schriftverkehr mit der Versicherung)
  • Sehr geringe Erfolgschancen (fast alle Widerrufe werden abgelehnt)
  • Keine Vertragsüberprüfung (nur durch einen Rechtsanwalt möglich)
  • Keine Berechnung der Nutzungszinsen (Nur durch ein versicherungsmathematisches Gutachten)
  • Viel Papierkram (mühsames nachfassen von Daten und Dokumenten)

Rückerstattung mit Anwalt
einfordern

  • Hoher Aufwand(Anwalt finden, Termin vereinbaren, Ersteinschätzung)
  • Erfolgschancen schwer einzuschätzen (abhängig von der fachlichen Expertise)
  • Meist keine kostenlose Vertragsüberprüfung(Erstberatungsgespräch bis zu € 190,- zzgl. MwSt.)
  • Keine Berechnung der Nutzungszinsen (Nur durch ein versicherungsmathematisches Gutachten)
  • Mittlerer Papierkram (Unterlagen, Telefonate, Termine)


Häufige Fragen

Es geht um Lebens- und Rentenversicherungen die zwischen dem 21.07.1994 und 31.12.2007 abgeschlossen wurden.

Betroffen sind neben laufenden Verträge auch bereits gekündigte oder ausgelaufene Verträge.

Ausgangspunkt sind fehlende oder fehlerhafte Widerspruchsbelehrungen beim Vertragsabschluss vieler dieser Versicherungsverträge.
Die Widerspruchsbelehrung war beispielweise fehlerhaft, wenn Sie zum Vertragsabschluss nicht alle Vertragsunterlagen ausgehändigt bekommen haben, sondern diese erst später zusammen mit dem Versicherungsschein erhalten haben oder die Widerspruchsbelehrung nicht ausreichend hervorgehoben war.

Ist die Belehrung fehlerhaft gewesen, hat die Widerspruchsfrist nie begonnen und Sie können Ihren Vertrag noch heute widerrufen.

  • Alle von Ihnen eingezahlten Beiträge (abzgl. Risikoabschlag)

  • Eine Nutzungsentschädigung (da der Versicherer über den Zeitraum mit Ihrem Geld gewirtschaftet hat)

  • Ihr Anspruch kann somit weit über den von Ihnen eingezahlten Beiträgen liegen.

    Beispiel: Sie haben über 8 Jahre insgesamt 10.000€ in Ihre Lebensversicherung eingezahlt und entschließen sich diese vorzeitig zu beenden.

      Option Kündigung:
    Sie erhalten lediglich den Rückkaufswert in Höhe von ca. 6.000€, obwohl Sie bis dahin bereits 10.000€ eingezahlt haben.

      Option Widerruf:
    In diesem Fall erhalten Sie alle Ihre eingezahlten Beiträge in Höhe von 10.000€ (abzgl. Risikoabschlag) und zusätzlich eine Nutzungsentschädigung von ca. 3.000€, da der Versicherer mit Ihrem Geld gewirtschaftet hat.

    Der Widerruf ist somit die deutlich bessere Alternative.

      Bei bereits gekündigten Verträgen:

      Zusätzlich zu dem Rückkaufswert, welchen Sie bei Kündigung erhalten haben, steht Ihnen beim Widerruf die Differenz zu der Summe aller von Ihnen eingezahlten Beiträge (abzgl. Risikoabschlag), sowie eine Nutzungsentschädigung zu, da der Versicherer mit Ihrem Geld gewirtschaftet hat.

      Bei ausgelaufenen Verträgen:

      Zusätzlich zu dem Auszahlungsbetrag, welchen Sie bei Ablauf erhalten haben, steht Ihnen beim Widerruf eine Nutzungsentschädigung zu, da der Versicherer mit Ihrem Geld gewirtschaftet hat.

    Sie können Ihre Unterlagen in wenigen Schritten kostenlos und unverbindlich einreichen und erhalten innerhalb weniger Tage das Prüfungsergebnis, indem Ihnen mitgeteilt wird, ob Ihr Vertrag widerrufen werden kann.

    Zwingend erforderlich ist hierbei Ihr Versicherungsschein.

    Erst nach Erhalt des Prüfungsergebnisses entscheiden Sie sich ob Sie Ihren Vertrag widerrufen lassen möchten.

    „Eine Reihe von Lebensversicherern verweigert ihren Kunden die Rückabwicklung von bestehenden oder bereits gekündigten Lebensversicherungen, obwohl diese nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) darauf ein Anrecht haben. Verbraucherschützer werfen den Gesellschaften vor, sich dabei fragwürdiger juristischer Methoden zu bedienen.“ - (Versicherer ignorieren BGH-Urteil - und bringen ihre Kunden um viel Geld, Süddeutsche Zeitung, 10.05.2016)

    Oft erreichen uns Kunden, welche zuvor eigenständig versucht haben Ihren Vertrag zu widerrufen. In fast allen dieser Fälle hat die Versicherung auf die Schreiben der Betroffenen gar nicht erst reagiert. In manchen Fällen wurde den Versicherten mitgeteilt, dass sie ordnungsgemäß über ihr Widerspruchsrecht belehrt wurden und der Widerruf daher abgelehnt wird. Die von helpcheck nachträglich in Auftrag gegebene anwaltliche Prüfung ergab jedoch das Gegenteil. In anderen Fällen wurden Kunden nachträgliche Auszahlungen angebote, wobei diese jedoch deutlich unter den tatsächlichen Ansprüchen lagen.

    Vielen Anwälten fehlt zudem die Expertise die genaue Nutzungsentschädigung zu berechnen, bedingt durch die umfassenden finanzmathematischen Berechnung, die auf der Verzinsung der eingezahlten Beiträge basiert. helpcheck ist auf die Berechnung spezialisiert und kann so die kooperierenden Anwälte bei der Einforderung Ihres Anspruchs unterstützen.

    Die Dauer ist abhängig von der jeweiligen Versicherungsgesellschaft und davon ob eine außergerichtliche Einigung erzielt werden kann oder ein gerichtliches Verfahren eingeleitet werden muss. Bei einer außergerichtlichen Einigung kann eine Rückabwicklung in wenigen Wochen erfolgen, in einem gerichtlichen Verfahren muss man mit 12 bis 18 Monaten rechnen.

    Nur nach erfolgreichem Widerruf erhält helpcheck eine Provision in Höhe von 25% zzgl. MwSt. des für Sie erzielten Mehrwertes. Der Mehrwert ist die Differenz zwischen dem Betrag, den Sie durch eine Kündigung erhalten würden bzw. bereits erhalten haben und dem Betrag, den Sie durch Widerruf und Rückabwicklung erhalten.

    Im Fall des Bestehens einer Rechtsschutzversicherung übernimmt der beauftragte Rechtsanwalt die Deckungsanfrage gegenüber der Rechtsschutzversicherung. Erteilt die Rechtsschutzversicherung eine Deckungszusage, führt der Rechtsanwalt den Widerruf durch. In diesem Fall entstehen maximal die Kosten des Selbstbehaltes der Rechtsschutzversicherung.

    Falls die Rechtsschutzversicherung keine Deckungszusage erteilt, werden alle bis dahin angefallenen Rechtsanwaltskosten von helpcheck getragen.

    Falls Sie keine Rechtsschutzversicherung besitzen, ist ein Widerruf dennoch möglich - kontaktieren Sie uns hierzu bitte.


    Mehr