14
.
09
.
2022

|

Durchschnittliche Lesezeit

5 Min.

Canada Life Lebensversicherung kündigen

Canada Life Lebensversicherung kündigen: So geht’s richtig!

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer können Sie Ihre Canada Life Lebensversicherung jederzeit kündigen. Sie müssen lediglich die Form- und Fristvorgaben des Versicherers einhalten, weitere Vorgaben oder Einschränkungen darf er aber nicht machen
  • Bei der Kündigung der Canada Life Lebensversicherung zahlt der Versicherer den Rückkaufswert, eine versicherungsmathematisch ermittelte Summe, aus. Sie liegt wegen der hohen Kosten aber oft unter den eingezahlten Beiträgen, sodass ein spürbarer Verlust entstehen kann
  • Wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrungen können viele Lebensversicherungen noch heute – Jahrzehnte nach dem Abschluss – widerrufen werden. Hier darf der Versicherer kaum Kosten abziehen und muss die „echte“ Rendite auszahlen, wodurch Sie bis zu 150 Prozent Ihrer Beiträge erhalten

Erhalten Sie mit einem Widerruf Ihrer Lebensversicherung in nur drei Schritten einen Großteil Ihrer Beiträge zuzüglich Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos prüfen

1Kündigungsgründe im Überblick

Dafür, dass immer mehr Menschen ihre Canada Life Lebensversicherung kündigen möchten, gibt es verschiedenste Gründe. In den letzten Jahren haben aber vor allem diese Aspekte an Bedeutung gewonnen:

  • Fehlende Flexibilität: Besonders klassische kapitalbildende Lebensversicherungen lassen sich kaum oder nur sehr eingeschränkt an geänderte Vorstellungen, Wünsche und Lebenssituationen anpassen. Viele Kunden würden ihr Geld lieber anderweitig investieren, was aber entweder gar nicht oder nur mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Da ist die Beitragsfreistellung oder Kündigung der Lebensversicherung die auf den ersten Blick bessere Alternative zur weiteren Einzahlung 
  • Hohe Kosten: Lebensversicherungen kosten viel Geld – und die Abschluss- sowie Verwaltungskosten fressen in den ersten Jahren und meist auch darüber hinaus einen großen Teil der Rendite auf. Viele Policen sind sogar über die gesamte Laufzeit nicht mehr rentabel und erwirtschaften einen sogenannten Totalverlust, was bedeutet, dass die Ablaufleistung niedriger ist als die Summe Ihrer Beiträge
  • Niedrige Zinsen: Die EZB hat den sogenannten Leitzinssatz in den letzten Jahren immer weiter gesenkt, wobei er von rund vier Prozent im Jahr 2000 auf 0,25 Prozent Anfang 2022 abgesunken ist. Dass sich eine Lebensversicherung bei derartigen Renditeerwartungen nicht mehr lohnt, insbesondere unter Betrachtung der anfallenden Kosten, ist kein Wunder – und für viele Kunden ein klarer Grund, die Canada Life Lebensversicherung zu kündigen 

Die verschiedenen Punkte führen meist im Zusammenspiel dazu, dass sich klassische Lebensversicherungen nicht mehr als Geldanlage eignen. Denn als Kundin oder Kunde erhalten Sie für die hohen Kosten keinen angemessenen Gegenwert in Form einer attraktiven Rendite oder hohen Überschussbeteiligungen! 

Dennoch raten wir davon ab, die Canada Life Lebensversicherung vorschnell zu kündigen. Denn im Zweifel setzen Sie hier Ihre Altersvorsorge aufs Spiel oder könnten mit einem Widerruf deutlich bessere Erträge erzielen. 

Lassen Sie Ihre Lebensversicherung umfassend prüfen. Die helpcheck-Experten wissen, wie Sie den Vertrag best- und schnellstmöglich loswerden!

Jetzt prüfen

2Canada Life Lebensversicherung kündigen: Der Ablauf in der Praxis

Um Ihre Canada Life Lebensversicherung zu kündigen, reicht ein Schreiben an den Versicherer aus. Beachten Sie, dass die Versicherungsgesellschaft in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) vorgeschrieben hat, dass die Kündigung zwingend schriftlich erfolgen muss. Das bedeutet, dass Sie entweder einen Brief oder ein Fax an den Versicherer senden müssen, eine Kündigung per E-Mail aber keine rechtlichen Wirkungen entfaltet. 

Denn: Die sogenannte „Schriftform“ umfasst nur das „echte“ Schreiben, während die „Textform“ auch elektronische Versandarten einschließt. 

Achten Sie darauf, dass in Ihrem Kündigungsschreiben an den Versicherer folgende Punkte enthalten sind:

  1. Nennen Sie zu Beginn die Vertragsdaten (Kunden- und Versicherungsnummer) und achten Sie auf die richtige Adressierung. In den AVB ist die Adresse oder Faxnummer, an die die Kündigung zu senden ist, genannt.
  2. Verwenden Sie den Begriff „Kündigung“, damit der Versicherer Ihr Schreiben nicht falsch auslegt und etwa von einem Antrag auf Beitragsfreistellung ausgeht. 
  3. Nennen Sie den gewünschten Kündigungstermin. Es reicht aus, wenn Sie sich auf den „nächstmöglichen Zeitpunkt“ beziehen, Ihre Kündigung wird dann mit Ablauf der Versicherungsperiode wirksam.
  4. Bitten Sie um eine Bestätigung der Kündigung und um Berechnung sowie Auszahlung des vertraglichen Rückkaufswerts. 
  5. Unterschreiben Sie die Kündigung händisch.

Sorgen Sie außerdem für einen Zugangsnachweis, da Sie nach deutschem Recht als Absender im Zweifel beweisen müssen, dass Ihr Schreiben angekommen ist. Heben Sie dazu den Faxbericht auf und versenden Sie schriftliche Kündigungen per Einschreiben. So sind Sie auf der sicheren Seite. Den Nachweis können Sie entsorgen, wenn Sie die Kündigungsbestätigung in den Händen halten. 

3Welche Fristen sind bei der Kündigung einzuhalten?

Lebensversicherungen, bei denen laufend Beiträge gezahlt werden, können jederzeit zum Ende der Versicherungsperiode gekündigt werden (§ 168 Abs.1 Versicherungsvertragsgesetz; VVG). „Laufend“ ist die Beitragszahlung auch, wenn sie nur jahres- und nicht monatsweise erfolgt. Daher haben Sie grundsätzlich zum Ende der Versicherungsperiode die Möglichkeit, Ihren Versicherungsvertrag durch Kündigung aufzulösen.

Die Versicherungsperiode dauert exakt ein Jahr (§ 12 VVG). Sie beginnt mit dem Abschluss der Lebensversicherung, beispielsweise am 01.12. Nun läuft die Versicherungsperiode bis zum 30.11. des Folgejahres. Bis wann die Kündigung eingehen muss, richtet sich nach der Kündigungsfrist, die ein bis drei Monate dauern darf (§ 11 Abs.3 VVG).

Hinweis:

Die Canada Life hat sich für eine dreimonatige Frist entschieden. Ihre Kündigung muss also spätestens drei Monate vor dem Ende der Versicherungsperiode beim Versicherer eingehen.

Maßgeblich für die Einhaltung der Kündigungsfrist ist der Eingang des Schreibens beim Versicherer, nicht dessen Bearbeitung. Daher ist eine exakter Zugangsnachweis so wichtig!

Ausnahmen von der regulären, „ordentlichen“ Kündigungsfrist gibt es nur bei der außerordentlichen Kündigung. Sie kann nach § 40 Abs.1 VVG ausgesprochen werden, wenn Sie – ohne entsprechend mehr Leistungen zu erhalten – von einer Beitragserhöhung des Versicherers betroffen sind. Er muss Sie einen Monat vor der geplanten Anpassung auf diese sowie auf das Sonderkündigungsrecht hinweisen (§ 40 Abs.2 VVG).

4Canada Life Lebensversicherung kündigen: Die Auszahlung des Rückkaufswerts

Durch die Kündigung der Canada Life Lebensversicherung wird der Versicherer zur Auszahlung des sogenannten Rückkaufswerts verpflichtet (§ 169 Abs.1 VVG). Beim Rückkaufswert handelt es sich um eine versicherungsmathematisch berechnete Summe, die den Wert der Lebensversicherung aus Sicht der Versicherungsgesellschaft widerspiegelt (§ 169 Abs.3 VVG). Die versicherungsmathematischen Grundsätze ermöglichen es außerdem einem Dritten, die Berechnung nachzuvollziehen.

Die Berechnung erfolgt nach folgender (vereinfachter) Formel: Rückkaufswert/Auszahlungssumme = gezahlte Prämien – Risikoanteile + Zinsen/Überschüsse – Abschluss-, Verwaltungs- und Stornokosten

Bei den Stornokosten handelt es sich um Kündigungsgebühren, die nicht von allen Versicherern erhoben werden. Denn der Abzug muss vertraglich vereinbart, angemessen und der Höhe nach beziffert sein (§ 169 Abs.5 VVG). 

Für die Berechnung des Rückkaufswerts gilt das Stichtagsprinzip, wodurch ihn der Versicherer erst am letzten Tag der Versicherungsperiode final ermitteln kann. In der Regel dauert es ab hier noch einige Tage, bis das Geld auf Ihrem Konto eingeht. Fragen Sie daher nach einer verbindlichen Auskunft. 

5 Todesfall beim Versicherungsnehmer: Was ist jetzt zu tun?

Lebensversicherungen gehören zum übertragbaren Vermögen. Stirbt der Versicherungsnehmer, erhalten Sie als Erbin oder Erbe die Police mit allen Rechten und Pflichten überschrieben. Während Sie auf der einen Seite Beiträge zahlen müssen, haben Sie auf der anderen Seite das Recht, über die Police zu verfügen. 

Vorsicht ist aber geboten, wenn ein nach § 159 VVG abweichendes Bezugsrecht vereinbart wurde. Denn der Versicherungsnehmer kann bestimmen, wer im Versicherungsfall die Auszahlung erhält. Üblicherweise ist das der Versicherungsnehmer selbst, hat er aber eine andere Person festgelegt, bleibt diese Person bezugsberechtigt, auch wenn die Police im Rahmen der Erbfolge auf die Erben übergeht.

Es gilt:

Handelt es sich um ein widerrufliches Bezugsrecht, können Sie es jederzeit auf sich selbst übertragen. Ist es aber unwiderruflich, brauchen Sie dafür die Zustimmung der oder des Bezugsberechtigten.

Möchten Sie eine geerbte Canada Life Lebensversicherung kündigen, beachten Sie folgende Punkte:

  • Weisen Sie den Versicherer auf den Erbfall hin und weisen Sie ihn etwa durch Vorlage des Erbscheins nach
  • Ändern Sie gegebenenfalls das Bezugsrecht und die beim Versicherer hinterlegte Bankverbindung für die Auszahlung 
  • Bitten Sie um Zusendung neuer Vertragsunterlagen, sofern Sie nicht direkt kündigen möchten 

So stellen Sie sicher, dass der Übergang und die Kündigung ohne größere Rückfragen oder Probleme „über die Bühne“ gehen. 

6 Canada Life Lebensversicherung: Kündigen oder doch widerrufen?

Immer wieder überlegen Kunden, ob sie ihre Canada Life Lebensversicherung kündigen sollen. Das ist aber vor allem deshalb der Fall, weil die lukrativen Alternativen zur Kündigung – insbesondere der Widerruf – kaum oder nicht bekannt sind. Wir stellen sie kurz gegenüber und zeigen, wo die jeweiligen Vorteile liegen. 

Die Kündigung: Achtung, hier wird es schnell teuer!

Bei der Kündigung Ihrer Canada Life Lebensversicherung zahlt der Versicherer grundsätzlich den Rückkaufswert – keinesfalls mehr – aus. Davon abgezogen wird unter Umständen eine Kündigungsgebühr, die die Auszahlung um weitere 10 bis 20 Prozent vermindert. Das folgende Beispiel zeigt, wie teuer eine Kündigung tatsächlich werden kann: 

Sie lösen Ihre Lebensversicherung nach 10 Jahren (= Ablauf der 10. Versicherungsperiode) auf. Bis dahin haben Sie 20.000 Euro eingezahlt und 3.000 Euro Zinsen erhalten. Das Vertragsvermögen liegt bei 23.000 Euro, abgezogen werden 4.500 Euro Abschluss- und Verwaltungskosten sowie 1.000 Euro Stornopauschale. So erhalten Sie einen Rückkaufswert von gerade einmal 17.500 Euro und realisieren einen Verlust im vierstelligen Bereich (2.500 Euro)! 

Beachte:

Bei allem Komfort, den die Kündigung hat, müssen Sie hier mit immensen Verlusten rechnen. Hinzu kommt die Inflation, also der Kaufkraftverlust, durch die die Auszahlung real einen noch niedrigeren Wert hat.

Daher raten wir grundsätzlich davon ab, die Canada Life Lebensversicherung unüberlegt zu kündigen. Sollten Sie bereits gekündigt haben, ist der Widerruf aber auch später noch möglich. Lassen Sie Ihre Police in jedem Fall von unseren Partneranwälten prüfen, um das Maximum herauszuholen! 

Der Widerruf: Nutzen Sie Ihr Ass im Ärmel!

Als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer haben Sie nach dem Abschluss Ihrer Lebensversicherung das Recht, Ihre Vertragserklärung innerhalb von 30 Tagen zu widerrufen (§§ 8 Abs.1, 152 Abs.1 VVG). Der Widerruf hat die vollständige Rückabwicklung der Police zur Folge, der Versicherer muss also alle Prämien wieder auszahlen und darf nur einen Teil einbehalten, wenn für die Zeit zwischen Abschluss und Widerruf bereits Versicherungsschutz bestand. 

Die 30-tägige Widerrufsfrist beginnt, wenn Sie folgende Unterlagen erhalten haben: 

  • Den Versicherungsschein (= die Police selbst)
  • Einen Auszug aus den geltenden AVB 
  • Pflichtinformationen nach der VVG-InfoV 
  • Widerrufsbelehrung, die den Anforderungen des § 8 Abs.2 Nr.2 VVG entspricht 

Macht der Versicherer hier einen Fehler, etwa weil er Ihnen nicht alle Dokumente bereitstellt oder weil die Widerrufsbelehrung nicht den gesetzlichen Anforderungen entspricht, beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen. Ein allgemeiner juristischer Grundsatz lautet, dass Fristen, die nicht beginnen, auch kein Ende haben können. Dadurch haben Sie ein zeitlich unbefristetes Widerrufsrecht, das Sie auch Jahrzehnte später noch geltend machen können. 

Der Gesetzgeber hat mit § 5a Abs.3 VVG (alte Fassung) versucht, das „ewige Widerrufsrecht“ auf ein Jahr zu beschränken. Diese Regelung wurde vom EuGH allerdings für verfassungswidrig erklärt und ersatzlos aufgehoben.

Zahlreiche Lebensversicherungen aus den Jahren 1994 bis 2007 enthalten unwirksame Widerrufsbelehrungen. Diese Verträge können noch heute rückabgewickelt werden, was mit verschiedenen Vorteilen für Sie verbunden ist:

  1. Der Versicherer muss die gesamte Rendite, die er mit Ihrem Geld erwirtschaftet hat, auszahlen. Liegt diese über dem Garantiezins, erhalten Sie entsprechend mehr Geld. 
  2. Der Abzug von Abschluss- und Stornokosten ist unzulässig, abgezogen werden dürfen nur die Risikoanteile (etwa für den BU- oder Todesfallschutz) und laufende Verwaltungskosten. 
  3. Der Widerruf wird sofort und nicht erst mit dem Ende der Versicherungsperiode wirksam. 

7Canada Life Lebensversicherung kündigen und jetzt Geld zurückholen!

Mit helpcheck entscheiden Sie sich bei der Prüfung Ihrer Lebensversicherung für erfahrene Partner. Unsere Kooperationsanwälte nehmen Ihre Vertragsunterlagen genau unter die Lupe und stellen versicherungsmathematische Berechnungen an. In einem ersten Gespräch erfahren Sie auf Basis der Berechnung, welcher Weg sich am ehesten lohnt – und wie unsere Empfehlung lautet.

In der Regel ist der Widerruf die attraktivste Option. Daher setzen wir ihn gegenüber der Versicherungsgesellschaft durch. Ein Honorar wird nur fällig, wenn gegenüber der Kündigung tatsächlich ein Mehrwert entsteht. 

Kein Erfolg, kein Honorar! Sie tragen bei helpcheck keinerlei Kostenrisiko und geben dieses vollständig an uns ab. Nur wenn wir tatsächlich einen Mehrwert für Sie erzielen, fällt ein Honorar an.

Jetzt prüfen

Häufige Fragen

Kann ich auch eine Canada Life Riester Lebensversicherung kündigen?

Faq Icon

Kann ich meine Lebensversicherung widerrufen, wenn sie bereits gekündigt wurde?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.