15
.
09
.
2022

|

Durchschnittliche Lesezeit

8 Min.

Universa Lebensversicherung kündigen

Universa Lebensversicherung kündigen: So geht’s richtig!

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze

  • Sie entscheiden, ob und wann Sie Ihre Universa Lebensversicherung kündigen. Einschränkungen darf der Versicherer, abgesehen von Form und Frist der Kündigung, nicht machen
  • Bei der Kündigung einer Universa Lebensversicherung wird der Rückkaufswert gezahlt. Dieser Betrag liegt aber meist unter der Summe der eingezahlten Beiträge, da die hohen Kosten einen großen Teil der Prämien auffressen
  • Mit dem Widerruf gehen Sie gleich mehreren Nachteilen der Kündigung aus dem Weg. Er ist in der Regel bei Verträgen aus den Jahren 1994 bis 2007 möglich, da die Versicherer hier häufig fehlerhafte Widerrufsbelehrungen genutzt haben

Erhalten Sie mit einem Widerruf Ihrer Lebensversicherung in nur drei Schritten einen Großteil Ihrer Beiträge zuzüglich Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos prüfen

1Universa Lebensversicherung kündigen – die häufigsten Gründe der Kunden

Die Gründe, aus denen Kunden ihre Universa Lebensversicherung kündigen, werden immer wieder statistisch erfasst. Besonders in den letzten Jahren hat darüber hinaus die Anzahl der Beitragsfreistellungen erheblich zugenommen, sodass Anfang 2022 rund jede dritte Police nicht mehr aktiv bespart wird. Etwa jede vierte Lebensversicherung wird vor Erreichen des Auszahlungszeitpunkts gekündigt, rund die Hälfte aller Policen auf irgendeine Weise aufgelöst oder stillgelegt.

Doch woran liegt das? Insgesamt gibt es zahllose Gründe, die häufigsten drei sind aber folgende: 

  1. Hohe Abschluss- und Verwaltungskosten: Besonders in den ersten Jahren fallen enorm hohe Kosten an, die sich angesichts der niedrigen Zinsen oft über die gesamte Vertragslaufzeit nicht mehr ausgleichen lassen. Außerdem stehen die Gebühren in keinem Verhältnis zur erzielbaren Rendite. 
  2. Niedrige Überschüsse und Zinsen: Der von der EZB vorgegebene Leitzins liegt aktuell (2022) bei 0,25 Prozent. Da Versicherer mit diesem Zins rechnen müssen, wirkt er sich unmittelbar auf die Garantieverzinsung aus. Auch erhalten Kunden weniger Überschussbeteiligungen, da ein Großteil der Jahresgewinne für höher verzinste Altverträge aufgewendet wird. Die Versicherer müssen also entsprechende Rücklagen bilden. 
  3. Fehlende Flexibilität: Sind Sie mit Ihrer Geldanlage unzufrieden, können Sie sie bei einer Kapitallebensversicherung nicht einfach wechseln. Sie sind vielmehr gezwungen, die schlechten Konditionen einfach in Kauf zu nehmen – anders als bei vielen anderen Anlageprodukten. Auch dadurch sind kapitalbildende Lebensversicherungen heute schlicht nicht mehr zeitgemäß. 

Daher raten auch wir vom Abschluss einer kapitalbildenden Lebensversicherung mit Garantiezins ab. Diese Produkte sind heute nicht mehr für den Vermögensaufbau geeignet, sondern es handelt sich vielmehr um echte Geldfresser. Für diese Feststellung reicht bereits der jährliche Blick auf die Standmitteilungen des Versicherers aus.

Aber:

Lebensversicherungen, die nicht dem Vermögensaufbau dienen, insbesondere reine Risikopolicen wie die BU-Versicherung, sind weiterhin sinnvoll. Denn sie sichern existenzielle Risiken ab. 

2Die Kündigungsfristen: Außerordentliche und ordentliche Kündigung

Auch Ihre Universa Lebensversicherung können Sie sowohl außerordentlich als auch ordentlich kündigen. Damit unterscheiden sich Versicherungsverträge nicht unbedingt von anderen Vertragsformen, allerdings finden sich die entsprechenden Vorschriften nicht im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), sondern im Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Es regelt die Rechtsverhältnisse zwischen Versicherern auf der einen und Versicherungsnehmern auf der anderen Seite. 

Außerordentliche Kündigung 

Für die außerordentliche Kündigung einer Lebensversicherung ist immer ein Kündigungsgrund erforderlich. Dafür müssen Sie hier nicht bis zum Ende der Versicherungsperiode warten, um Ihren Vertrag aufzulösen, sondern können diesen Schritt direkt gehen.


Die Voraussetzung für eine außerordentliche Kündigung ist, dass der Versicherer die Beiträge erhöht, ohne entsprechende Mehrleistungen zu bieten. Das Sonderkündigungsrecht besteht aber auch, wenn der Versicherer die Beiträge nicht ändert, dafür aber den Umfang des Versicherungsschutzes einschränkt (§ 40 Abs.1 und 2 VVG).

Sie müssen spätestens einen Monat vor der Anpassung auf diese und das mit ihr verbundene Sonderkündigungsrecht hingewiesen werden. Sie haben dann bis zum Wirksamwerden der Anpassung Zeit, Ihre Universa Lebensversicherung außerordentlich zu kündigen – mindestens also einen Monat. Nach Ablauf dieser Frist ist keine Sonderkündigung mehr möglich, die Lebensversicherung kann dann nurmehr ordentlich gekündigt werden.

Es gilt:

Bei Lebensversicherungen ist § 40 VVG in der Regel nur relevant, wenn zusätzliche Bausteine wie ein BU-Schutz abgeschlossen wurden und sich hier etwas am Leistungsumfang ändert. Im Übrigen sind die Folgen der Sonderkündigung mit denen der ordentlichen Kündigung identisch, auch hier zahlt der Versicherer also den Rückkaufswert. 

Ordentliche Kündigung 

In allen anderen Fällen, wenn also kein Sonderkündigungsrecht besteht, können Sie Ihre Universa Lebensversicherung ordentlich kündigen. Die ordentliche Kündigung ist immer zum Ende der Versicherungsperiode (§ 168 Abs.1 VVG) möglich. Die Versicherungsperiode wird auch als „Versicherungsjahr“ bezeichnet und entspricht meist nicht dem Kalenderjahr. Denn sie beginnt nicht am 01.01. eines Jahres, sondern mit Abschluss der Police (§ 12 VVG). 

Bei der ordentlichen Kündigung gilt eine Kündigungsfrist von ein bis drei Monaten, die sich immer auf das Ende der Versicherungsperiode bezieht (§ 11 Abs.3 VVG). Der Versicherer bestimmt in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB), wie lange die Kündigungsfrist im Einzelfall dauert.

Hinweis:

Bei der Universa Lebensversicherung ist eine dreimonatige Kündigungsfrist einzuhalten. Damit unterscheidet sich der Versicherer nicht von anderen Anbietern. 

Die Kündigungsfrist gibt an, bis zu welchem Zeitpunkt Ihre Kündigung den Versicherer spätestens erreicht haben muss. Um diesen zu berechnen, kommt es wiederum auf das Versicherungsjahr und eventuelle abweichende Vereinbarungen in den AVB an. Daher zwei Beispiele

  1. Sie haben Ihre Police am 01.08. abgeschlossen. Mangels abweichender Vereinbarung endet die Versicherungsperiode am 31.07. des Folgejahres. Ihre Kündigung muss drei Monate vorher, spätestens also am 30.04. des entsprechenden Jahres, beim Versicherer eingehen, um zum Ende der Periode wirksam zu werden.
  2. Wie Beispiel 1, mit dem Versicherer wurde aber vereinbart, dass die erste Versicherungsperiode nur vom 01.08. bis zum 31.12. läuft. Die zweite Periode beginnt am 01.01., von hier an endet das Versicherungsjahr immer am 31.12. Entsprechend muss Ihre Kündigung bis spätestens 30.09. des „Kündigungsjahres“ bei der Versicherungsgesellschaft eingehen. 

Hier kommt es also immer auf die Einzelvereinbarung in der Versicherungspolice an. Werfen Sie daher einen Blick in die AVB und in den Versicherungsschein, bevor Sie Ihre Universa Lebensversicherung kündigen!

Übrigens:

Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist der Eingang Ihrer Kündigung beim Versicherer. Wann Sie sie absenden oder wann der Versicherer sie bearbeitet, ist unerheblich. 

3Form und Inhalt: Universa Lebensversicherung richtig kündigen

Wenn Sie Ihre Universa Lebensversicherung kündigen möchten, sollten Sie sich bereits im Vorfeld mit der einzuhaltenden Form beschäftigen. Diese ist zwingend einzuhalten, da Ihre Kündigung sonst selbst bei fristgerechtem Eingang bei der Versicherungsgesellschaft keine Wirksamkeit entfaltet. Außerdem wird Sie der Versicherer meist nur auf Nachfrage darauf hinweisen, dass Ihre Kündigung unwirksam war. 

Unterschieden wird grundsätzlich zwischen Schrift- und Textform

  • Bei der Schriftform kann nur schriftlich, also per Brief und Fax, gekündigt werden
  • Bei der Textform können Sie auch elektronisch, also per Mail, kündigen

Wichtig:

Ihre Universa Lebensversicherung können Sie nur schriftlich kündigen, Kündigungen per Mail sind ausgeschlossen. 

Sie sollten außerdem beachten, dass Sie bei Schriftstücken aller Art in der Beweispflicht sind, was den Zugang beim Versicherer angeht. Behauptet er, Ihre Kündigung nicht erhalten zu haben, müssen Sie den entsprechenden Gegenbeweis erbringen. Daher empfehlen wir Ihnen, mindestens den Faxbericht aufzubewahren und bei Kündigungen auf dem Postweg die Versandform des Einschreibens zu wählen.

Für das Kündigungsschreiben und dessen Inhalt gibt es keine besonderen Vorschriften oder Vorgaben in den AVB. helpcheck empfiehlt aber, mindestens auf folgende Punkte einzugehen, um dem Versicherer eine reibungslose und zeitnahe Bearbeitung der Kündigung zu ermöglichen: 

  1. Achten Sie auf die richtige Adressierung und nennen Sie Ihre persönlichen sowie die Vertragsdaten, in erster Linie Kunden- und Versicherungsnummer.
  2. Nutzen Sie den Begriff Kündigung“, um eine abweichende Auslegung Ihres Schreibens durch den Versicherer zu vermeiden.
  3. Geben Sie den Kündigungsgrund an, soweit dieser erforderlich ist (nur bei außerordentlichen Kündigungen).
  4. Geben Sie den Kündigungstermin an. Sie können auch den Passus „Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ nutzen, dann endet der Vertrag mit Ablauf der Versicherungsperiode.
  5. Bitten Sie den Versicherer um eine Kündigungsbestätigung. Fordern Sie ihn auf, den Rückkaufswert zu berechnen und auszuzahlen. Geben Sie ggf. die Bankverbindung für die Überweisung an, sollte sie nicht bereits vorliegen.
  6. Unterschreiben Sie Ihr Kündigungsschreiben immer persönlich.

4Versicherungsnehmer verstorben: Was gilt bei der Kündigung der Lebensversicherung?

Leider passiert es immer wieder, dass der Versicherungsnehmer stirbt, bevor der vertragliche Zeitpunkt der Auszahlung (etwa das 67. Lebensjahr) erreicht wird. Anders als personenbezogene Policen wie eine BU-Police, wird die Universa Lebensversicherung hier aber nicht einfach aufgelöst. Außerdem löst der Tod des Versicherungsnehmers kein Sonderkündigungsrecht aus, sondern der Vertrag läuft wie bisher weiter.

Der Unterschied:

Als Erbin oder Erbe übernehmen Sie die Lebensversicherung einfach. Sie treten in die Rechtsstellung des Verstorbenen ein und haben alle Rechte und Pflichten aus dem Vertrag. 

Bei kapitalbildenden Lebensversicherungen handelt es sich um übertragbares Vermögen. Daher können Sie Ihre Police verkaufen, verschenken und auf andere Weise übertragen, ohne dass der Versicherer ein Mitspracherecht hat. 

Selbstverständlich können Sie als Erbe die Universa Lebensversicherung auch kündigen. Beachten Sie dabei aber folgende zusätzliche Punkte:

  • Der Versicherer kann Ihre Kündigung nicht ohne Nachweis bearbeiten. Legen Sie den Erbschein oder ein anderes Dokument daher am besten direkt in Kopie mit vor
  • Ändern Sie gegebenenfalls das Bezugsrecht, sofern Sie es nicht vom Versicherungsnehmer übernommen haben, da dieser ein abweichendes Recht nach § 159 VVG vereinbart hat
  • Passen Sie die Bankverbindung an, um sicherzustellen, dass der Rückkaufswert auch auf Ihr Konto überwiesen wird

5Universa Lebensversicherung kündigen – wann erhalte ich meine Auszahlung?

Wenn Sie Ihre Universa Lebensversicherung kündigen, muss der Versicherer den Rückkaufswert berechnen und auszahlen. Da die Berechnung aber grundsätzlich erst am letzten Tag der Versicherungsperiode stattfinden kann (= Stichtagsprinzip), dauert es in der Regel einige Tage, bis Sie die Überweisung erhalten. 

Die versicherungsmathematischen Berechnungsgrundsätze (§ 169 Abs.3 VVG) sind in der Praxis zwar komplex, müssen aber durch einen fachkundigen Dritten nachvollzogen werden können. Vereinfacht lässt sich die Ermittlung anhand folgender Formel darstellen: 

Formel:

Rückkaufswert = Summe der Beiträge – Abschluss- und Verwaltungskosten + Überschüsse und Zinsen – Stornopauschale 

Nicht alle Versicherer berechnen eine Stornopauschale (= Kündigungsgebühr). Ihr Abzug ist ohnehin nur dann zulässig, wenn er angemessen und beziffert ist- Außerdem ist eine vorherige Vereinbarung unverzichtbar – ohne sie ist der Versicherer nicht befugt, weitere Abzüge vom Rückkaufswert vorzunehmen (§ 169 Abs.5 VVG). 

Achtung:

Der Rückkaufswert muss – egal, was bei der Berechnung herauskommt – mindestens 50 Prozent der eingezahlten Prämien betragen. Ein Abzug der Stornopauschale ist nur bis zu diesem Grenzwert zulässig. 

6Universa Lebensversicherung – kündigen oder widerrufen? 

Die Kündigung ist der bekannteste Weg, eine Lebensversicherung loszuwerden – das liegt aber nicht an ihrer Profitabilität, sondern vor allem daran, dass viele Versicherungsnehmer die Alternativen nicht kennen. Wir zeigen, warum Sie Ihre Universa Lebensversicherung nicht kündigen, sondern lieber widerrufen sollten!

Kündigung – teuer und unflexibel

Wenn Sie Ihre Universa Lebensversicherung kündigen, haben Sie den Prozess mit einem einfachen Schreiben an den Versicherer bereits hinter sich gebracht. Denn er kümmert sich um alles Weitere, insbesondere um die Berechnung des Rückkaufswerts und dessen Auszahlung auf das entsprechende Konto. Was dabei aber oft untergeht, sind die hohen Kosten und Verluste, die bei einer Kündigung entstehen.

Das folgende Beispiel zeigt anhand einer praxisnahen Berechnung, wie sich der Verlust zusammensetzt und welche Kostenpunkte besonders schwer wiegen: 

Kündigung nach 10 Jahren, eingezahlt 15.000 Euro, Zinsen erhalten 1.200 Euro. Abschluss- und Verwaltungskosten 3.500 Euro und 500 Euro. Stornoabzug 800 Euro, Rückkaufswert entsprechend obiger Formel: 11.600 Euro – ein Verlust von 3.400 Euro! 

Sie machen hier einen herben Verlust, obwohl Sie eigentlich einen Gewinn erzielt haben. Außerdem stehen die Abschlusskosten nicht im Verhältnis zum tatsächlichen Vertragsvermögen, da der Versicherer sie beim Abschluss der Police auf Grundlage der späteren Ablaufleistung ermittelt. Bei den meisten Anbietern ist die Kündigung einer Lebensversicherung daher besonders in den ersten Jahren mit spürbaren Verlusten verbunden!

Daher sollten Sie Ihre Universa Lebensversicherung nicht vorschnell kündigen. Lassen Sie erst die Alternativen prüfen und treffen Sie dann eine Entscheidung! 

Jetzt prüfen

Widerruf – das Ass im Ärmel 

Der Widerruf ist für die meisten Kunden eine weniger naheliegende Methode, die Universa Lebensversicherung aufzulösen. Immerhin ist er grundsätzlich nur innerhalb der ersten 30 Tage nach Zugang der Vertragsunterlagen beim Versicherungsnehmer möglich (§§ 8 Abs.1 und 152 Abs.1 VVG). Außerdem muss der Versicherer seine Kunden wirksam über das Widerrufsrecht belehren (§ 8 Abs.2 Nr.2 VVG).

Der Clou:

Ist die Widerrufsbelehrung unwirksam, fehlt sie oder sind die Unterlagen unvollständig, kommt es jedoch niemals zum Beginn der Widerrufsfrist (Urteil des BGH vom 07.05.2014, Az. IV ZR 76/11). Fristen, die nicht beginnen, enden auch nicht – und Sie haben ein „ewiges Widerrufsrecht“.

Besonders betroffen sind Expertenschätzungen zufolge über 100 Millionen Lebensversicherungen, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden. Denn hier haben die Versicherer unter anderem gegen den Deutlichkeitsgrundsatz verstoßen, was die Widerrufsbelehrung unwirksam werden lässt. Bei diesen Policen ist der Widerruf daher noch heute – Jahrzehnte nach dem Abschluss – möglich und unter anderem mit diesen Vorteilen verbunden: 

  • Sie erhalten nicht nur den Garantiezins, sondern auch eine darüber hinausgehende vom Versicherer erzielte Rendite ausgezahlt
  • Der Widerruf wird sofort, nicht erst zum Ende der Versicherungsperiode, wirksam
  • Es dürfen keine Abschluss- und Stornokosten abgezogen werden. Außerdem darf der Versicherer nahezu nie die Verwaltungskosten in Rechnung stellen

Im obigen Beispiel würden Sie statt 11.600 Euro rund 15.700 Euro ausgezahlt bekommen. 

Im Schnitt erhalten Kunden, die ihre Universa Lebensversicherung nicht kündigen, sondern den Vertrag widerrufen, bis zu 150 Prozent ihrer Beiträge zurück. Gegenüber der Kündigung entsteht beim Widerruf so ein Mehrwert von mehreren tausend oder sogar zehntausend Euro. 

Unser Tipp daher: Lassen Sie Ihre Universa Lebensversicherung noch heute vom Anwalt prüfen – es lohnt sich! 

Jetzt prüfen

7Universa Lebensversicherung kündigen – oder mit dem Widerruf tausende Euro zusätzlich erhalten! 

Um den schwerwiegenden Nachteilen einer Kündigung der Universa Lebensversicherung aus dem Weg zu gehen, bietet sich der Widerruf an. Bei helpcheck lassen Sie Ihre Police kostenfrei auf diese Möglichkeit prüfen. Unsere erfahrenen Partneranwälte erstellen versicherungsmathematische Berechnungen der jeweiligen Auszahlungsbeträge. Lohnt sich der Widerruf, machen wir ihn und die damit verbundene Forderung beim Versicherer geltend.

Wenn nötig, ziehen wir dabei auch vor Gericht. Entsteht am Ende kein Mehrwert, sind alle Leistungen für Sie kostenfrei. Kommt es aber zu einer höheren Auszahlung, fällt nur auf die Differenz ein Erfolgshonorar zwischen 29,75 und 39,75 Prozent an. 

Ihr Vorteil: Sie tragen keinerlei Kostenrisiko. Sind wir nicht erfolgreich, zahlen Sie keinen Cent – und wenn doch, bleibt der Rückkaufswert unberührt!

Jetzt prüfen

Häufige Fragen

Was gilt bei der Kündigung einer Universa Riester Lebensversicherung?

Faq Icon

Universa Lebensversicherung kündigen – was, wenn der Versicherer bereits gezahlt hat?

Faq Icon

Kann ich meine Universa Lebensversicherung auch selbst widerrufen?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Weitere Ratgeber Artikel

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.