20
.
09
.
2022

|

Durchschnittliche Lesezeit

6 Min.

Rückkaufswert Rentenversicherung

Rückkaufswert Rentenversicherung: Das sollten Sie unbedingt beachten!

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Rückkaufswert Ihrer Rentenversicherung handelt es sich um den geringstmöglichen Betrag, den Sie vom Versicherer erhalten können. Er wird nach versicherungsmathematischen Grundsätzen berechnet und Ihnen bei Kündigung der Police mitgeteilt
  • Der Widerruf des Vertrags, der bei bestimmten Policen auch viele Jahre später noch möglich ist, bringt im Schnitt einen Mehrertrag von mehreren Tausend Euro für Kunden. Die Prüfung lohnt sich also allemal
  • Eine Rentenversicherung dient der Altersvorsorge. Einen guten und konditionsstarken Vertrag sollten Sie daher nicht auflösen, selbst wenn Sie dringend finanzielle Mittel benötigen

Erhalten Sie mit einem Widerruf Ihrer Lebensversicherung in nur drei Schritten einen Großteil Ihrer Beiträge zuzüglich Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos prüfen

1Was ist der Rückkaufswert einer Rentenversicherung?

Dem Rückkaufswert bei Lebens- und Rentenversicherungen hat der Gesetzgeber mit § 169 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) eine eigene Vorschrift gewidmet. In Absatz 3 ist geregelt, dass der Wert nach anerkannten Grundsätzen der Versicherungsmathematik zu ermitteln und dem Versicherungsnehmer mitzuteilen ist. Konkret bedeutet das:

Merke:

Der Rückkaufswert ist die Summe aller eingezahlten Beiträge zuzüglich der Zinsen und abzüglich aller Vertragskosten (Abschluss- und Verwaltungsgebühren).

Üblicherweise werden die Abschlusskosten in den ersten drei bis fünf Jahren nach Abschluss mit Ihren Beiträgen verrechnet. Da außerdem noch jährliche Verwaltungskosten anfallen, steht die Police auch mehrere Jahre nach ihrem Abschluss meistens noch „im Minus“. Ausnahmen sind zwar möglich, etwa bei besonders hohen Renditen in der kurzen Zeit, die Regel sieht aber anders aus. 

Die hohe Kostenquote kommt dann in einem Rückkaufswert der Rentenversicherung, der sogar niedriger ist als die Summe der eingezahlten Beiträge, zum Ausdruck. 

Rechnerisch müssen Sie außerdem noch die Inflation (den Kaufkraftverlust) in die Kalkulation einbeziehen. In den letzten zehn Jahren betrug die Inflationsrate jährlich 1,3 Prozent. Um den entsprechenden Betrag vermindert sich der Wert Ihrer Police also zusätzlich.

2Ermittlung des Rückkaufswerts von Rentenversicherungen: Vertragsabschluss maßgeblich

Der Bundesgerichtshof (BGH) musste bereits in diversen Fällen, in denen Versicherungsnehmerinnen und Versicherungsnehmer gegen die Berechnung des Rückkaufswerts vorgegangen sind, entscheiden. Im Ergebnis kommt es vor allem darauf an, wann Sie Ihre private Rentenversicherung abgeschlossen haben. 

Rückkaufswert bei Abschluss zwischen 1994 und 2007

Bei Verträgen, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden, gelten besondere Einschränkungen für Versicherungsunternehmen. Laut BGH stehen Kunden bei einer Kündigung mindestens 50 Prozent ihrer eingezahlten Beiträge als Rückkaufswert zu. Davon abziehen darf der Versicherer lediglich die laufenden Verwaltungskosten, nicht aber die einmaligen Abschluss- und Vertriebsgebühren (unter anderem BGH vom 17.10.2012; Az. IV ZR 202/10). 

Rückkaufswert bei Abschluss ab 2008

Private Rentenversicherungen, die 2008 oder später abgeschlossen wurden, unterliegen anderen Bedingungen. Hier gilt die aktuelle Gesetzeslage laut VVG. Daher darf der Versicherer den Rückkaufswert nach der oben markierten Formel berechnen und auch einen Stornoabzug vornehmen. Letzterer muss im Vertrag vereinbart worden und der Höhe nach angemessen sein – ist das nicht der Fall, darf ihn das Versicherungsunternehmen nicht berechnen. 

Rückkaufswert bei sogenannten Fondspolicen 

Bei fondsgebundenen Rentenversicherungen ist das Wachstum Ihres Vermögens maßgeblich von der Kursentwicklung der ausgewählten Fonds abhängig. Derartige Verträge sehen daher keine feste, sondern eine variable Rendite vor – daher auch der Name. Bei diesen Policen wird ebenfalls zwischen einem Abschluss von 1994 bis 2007 und dem Abschluss ab dem Jahr 2008 unterschieden: 

  • Abschluss zwischen 1994 und 2007: Der Rückkaufswert muss mindestens die Hälfte des gesamten Fondsguthabens betragen. Abziehen darf der Versicherer nur Verwaltungs-, aber keine Abschlusskosten.
  • Abschluss ab 2008: Maßgeblich ist der Zeitwert der Police (§ 169 Abs.4 VVG), also der aktuelle Börsen- oder Marktwert, zu dem die Fondsanteile verkauft werden könnten. Davon abgezogen werden sämtliche Kosten, auch ein Stornoabschlag ist zulässig. 

3Gründe für die vorzeitige Kündigung der Rentenversicherung

Die Gründe für die Entscheidung, seine Rentenversicherung vorzeitig aufzulösen, sind so vielfältig wie die alltäglichen Bedürfnisse von Menschen selbst. Besonders häufig sind es aber folgende Anlässe, aus denen der Wunsch nach einer Kündigung entsteht: 

Finanzielle Notwendigkeit 

Besonders in Situationen, in denen Versicherte schnell liquide Mittel benötigen, besinnen sie sich gerne auf das Kapital in der Rentenversicherung. Dagegen ist bei einem Vertrag mit ungünstigen Konditionen oder einem aus anderen Gründen bestehenden Kündigungswunsch auch nichts einzuwenden.

Aber:

Eine Rentenversicherung, die gute Konditionen bietet, sollten Sie nicht wegen eines kurzfristigen Kapitalbedarfs auflösen. Wir prüfen Ihren Vertrag daher umfassend beraten Sie hierzu gerne.

Negative Folgen der Niedrigzinspolitik

Die Niedrigzinspolitik der EZB macht auch vor privaten Rentenversicherungen nicht Halt. Hier nutzen Versicherer gerne ihr vertragliches Recht, die Zinssätze anzupassen – mit entsprechenden Folgen für die versicherte Person, deren Police dadurch nicht mehr rentabel ist. In diesem Fall ist die Kündigung – besser aber der Widerruf – der Rentenversicherung ein probates Mittel.

Unerwartet schlechte Fondsentwicklung

Bei fondsgebundenen Rentenversicherungen besteht wie bei allen Investments am Kapitalmarkt immer auch die Möglichkeit, dass die Investition schlechter als erwartet verläuft. Hier sollten Sie einige Punkte prüfen: 

  • Handelt es sich wirklich um einen dauerhaften Wertverlust? Kurzfristige Kursschwankungen sind normal und kein Grund zur Sorge, selbst wenn sie mehrere Monate oder sogar Jahre andauern
  • Besteht die Möglichkeit, das Kapital oder einen Teil davon in andere Fonds umzuschichten? Viele Versicherer bieten diese Option, oft sogar kostenfrei
  • Lohnt es sich, die Versicherung beitragsfrei zu stellen, bis sich eine Besserung abzeichnet?

Alternative Anlagemöglichkeiten

Dieser Punkt hängt eng mit dem vorherigen zusammen. Haben Sie etwa einen besseren – weil breiter diversifizierten oder renditestärkeren – Fonds gefunden, den Ihre Versicherungsgesellschaft nicht anbietet, kann auch das der Grund für eine Kündigung oder den Widerruf sein. 

Beachten Sie aber:

Eine private Geldanlage, etwa in Form eines Aktiendepots, garantiert Ihnen keine lebenslange Rente. Diesen Risikofaktor gilt es in die Planung einzubeziehen.

Gerüchte oder negative Erfahrungen im eigenen Umfeld

Oft werden Lebens- oder Rentenversicherung „aus einer Laune heraus“ oder rein aufgrund negativer Schlagzeilen gekündigt. Hier sollten Sie vorsichtig sein und genau prüfen, woher die Information kommt. Oft ist es nämlich so, dass gerade die wenigen Negativbeispiele besonders publik werden und Positivfälle kaum Aufmerksamkeit erfahren. 

4Lassen Sie Ihre Rentenversicherung von Fachleuten prüfen!

Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich die rechtliche Prüfung Ihrer Rentenversicherung. Die helpcheck-Kooperationsanwälte schauen sich die Police genau an und unterstützen Sie bei der Auflösung des Vertrags.

Dabei ist die Kündigung nur äußerst selten der richtige Weg – deutlich vielversprechender ist der Widerruf, der bei bestimmten Verträgen auch noch viele Jahre nach Ablauf der eigentlichen Frist möglich ist.

Jetzt prüfen

5Finanzielle Vorteile durch Rückabwicklung der Rentenversicherung

Der Rückkaufswert der Rentenversicherung spielt nur bei der Kündigung eine wesentliche Rolle. Bei einer anderen, rechtlich anerkannten und für Sie lukrativeren Variante hat er dagegen keine Bedeutung: Dem Widerruf

Rechtlicher Hintergrund: Die BGH-Entscheidung

In 2014 hat der BGH dem EuGH einen Fall vorgelegt, in dem sich der Kläger darauf berief, dass § 5a Abs.2 Satz 4 VVG (alte Fassung) nicht mit dem Europarecht vereinbar sei. Die Vorschrift sah vor, dass das Widerrufsrecht auch bei einer fehlerhaften Belehrung automatisch nach maximal einem Jahr erlischt. Der europäische Gerichtshof stufte den Paragrafen als europarechtswidrig ein, der BGH übernahm die Entscheidung auf nationaler Ebene (Urteil vom 07.05.2014; Az. IV RZ 76/11). 

Die Folge:

Bei einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung (etwa wegen Verstoß gegen das Deutlichkeitsgebot des § 355 Abs.2 BGB) greift die normale Widerrufsfrist von 14 Tagen nicht mehr. Versicherte haben damit ein praktisch unendlich langes Recht, ihre Police zu widerrufen. Betroffen sind zahlreiche Verträge, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden.

Rückabwicklung bereits gekündigter Rentenversicherung

Das Widerrufsrecht gilt unabhängig davon, ob die vertragliche Leistung bereits ausgezahlt oder ob die Rentenversicherung gekündigt wurde. Widerrufen Sie einen gekündigten Vertrag und führt der Widerruf zu einem höheren Anspruch als dem Rückkaufswert, muss die Versicherungsgesellschaft die Differenz erstatten.

Anspruch bei einem Widerruf der Rentenversicherung

Indem Sie Ihre Rentenversicherung widerrufen, umgehen Sie de facto alle Vorgaben, die die Kündigung betreffen. Das bedeutet: 

  • Der Versicherer muss alle eingezahlten Beiträge wieder auszahlen
  • Die Zinsen und Erträge, die die Gesellschaft mit Ihrem Vermögen realisiert hat, müssen ebenfalls ausgezahlt werden. Maßgeblich sind aber nur die tatsächlichen Gewinne, nicht etwa der Basiszinssatz laut § 288 BGB (BGH vom 11.11.2015; Az. 513/14)
  • Abschluss- und Verwaltungskosten sind nicht zu erstatten (BGH vom 10.02.2016; Az. IV ZR 19/15)

6Wie läuft der Widerruf der Rentenversicherung ab?

Die Prüfung der Widerrufsmöglichkeit beginnt damit, dass unsere Kooperationsanwälte nach Fehlern in der Widerrufsbelehrung suchen. Sie verstößt etwa gegen das Deutlichkeitsgebot des § 355 BGB, wenn sie 

  • nicht ausreichend hervorgehoben wurde und für Sie nicht eindeutig erkennbar ist,
  • wichtige Informationen wie den konkreten Fristbeginn und das Fristende nicht enthält oder
  • rechtlich fehlerhaft ist. 

Bei einem entsprechenden Fehler bestehen gute Chancen, den Widerruf zunächst außergerichtlich und wenn nötig auch im Gerichtsverfahren durchzusetzen. Dabei fällt bei helpcheck nur ein Honorar an, wenn Sie auch tatsächlich einen Mehrwert im Vergleich zur Kündigung erhalten. 

Ein Widerruf führt oftmals zu einer um Tausende Euro höheren Erstattung als die Kündigung, bei der der Rückkaufswert der Rentenversicherung ausgezahlt wird. Die helpcheck-Partneranwälte holen hier das Maximum für Sie heraus!

Kostenlose Prüfung

Häufige Fragen

Was ist der Unterschied zwischen gesetzlicher und privater Rentenversicherung?

Faq Icon

Muss ich meinen Rückkaufswert versteuern?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Weitere Ratgeber Artikel

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.