15
.
11
.
2022

|

Durchschnittliche Lesezeit

5 Min.

Provinzial Lebensversicherung kündigen

Provinzial Lebensversicherung kündigen: So geht’s richtig!

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Kundin oder Kunde entscheiden Sie, wann Sie Ihren Vertrag durch Kündigung auflösen. Sie wird spätestens zum Ende der laufenden Versicherungsperiode, die ohne abweichende Vereinbarung ein Jahr dauert, wirksam. Wichtig ist insbesondere die Einhaltung der Kündigungsfrist 
  • Kündigen Sie Ihre Police, darf der Versicherer alle Kosten abziehen, die bis dahin entstanden sind. Zusätzlich darf er eine Kündigungsgebühr in Rechnung stellen – eine Kündigung der Lebensversicherung ist damit besonders in den ersten Jahren fast immer mit Verlusten verbunden
  • Der Widerruf kann wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrungen im Versicherungsvertrag auch noch Jahrzehnte nach Fristablauf möglich sein. Denn eine Widerrufsfrist, die nie zu laufen beginnt, endet auch nicht

Erhalten Sie mit einem Widerruf Ihrer Lebensversicherung in nur drei Schritten einen Großteil Ihrer Beiträge zuzüglich Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos prüfen

1Provinzial Lebensversicherung kündigen: Das gilt es zu beachten!

Die Kündigung der Provinzial Lebensversicherung ist vor allem an formale Vorgaben gebunden. Sie ergeben sich zum einen aus dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG), zum anderen aus den Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) der jeweiligen Versicherungsgesellschaft. So schreibt die Provinzial für Kündigungen der Lebensversicherung etwa zwingend die Schriftform, also einen „echten Brief“ vor. 

Merke:

„Schriftform“ bedeutet, dass beim Versicherer ein Papierschreiben eingehen muss – entweder durch persönliche Abgabe, Fax oder Post. „Textform“ meint hingegen, dass Sie auch per E-Mail kündigen können.

Die vorgeschriebene Form ist bereits die wichtigste Vorgabe, um die Provinzial Lebensversicherung wirksam kündigen zu können. Beachten Sie darüber hinaus noch folgende Punkte: 

  • Nennen Sie Ihre Vertragsnummer und Ihre persönlichen Daten, damit der Versicherer das Schreiben schneller zuordnen und bearbeiten kann
  • Verwenden Sie den Begriff „Kündigung“, um dem Versicherer keinen bis wenig Auslegungsspielraum zu lassen
  • Nennen Sie den gewünschten Kündigungszeitpunkt oder beziehen Sie sich schlicht auf den nächstmöglichen Termin, das reicht aus
  • Bitten Sie den Versicherer um die Auszahlung des zum Kündigungszeitpunkt (= Ende der Versicherungsperiode) ermittelten Rückkaufswertes 
  • Erbitten Sie eine schriftliche oder elektronische Bestätigung Ihrer Kündigung 
  • Unterschreiben Sie die Kündigung händisch, da sie nur mit der Unterschrift des Versicherungsnehmers wirksam wird

Grundsätzlich ist der Absender eines Schreibens in der Pflicht, den Zugang zu beweisen. Behauptet der Versicherer, er habe Ihre Kündigung nie erhalten, müssen Sie belegen, dass sie tatsächlich zugegangen ist und es sich entsprechend um eine Falschaussage handelt. Wählen Sie daher grundsätzlich den Versand via Einschreiben, besonders wenn Sie die Kündigungsfrist nur knapp einhalten können. Sicher ist sicher.

2Todesfall beim Versicherten: Das müssen Sie jetzt beachten

Stirbt der Versicherungsnehmer, geht die Lebensversicherung im Rahmen der gesetzlichen oder durch Testament bestimmten Erbfolge auf die Erben über (§ 1922 BGB). In diesem Fall übernehmen Sie die Police mit allen Rechten und Pflichten, Sie sind also zur Zahlung der Prämien verpflichtet und erhalten im Versicherungsfall die Auszahlung.

Achtung:

Erben Sie eine Lebensversicherung, bei der das Bezugsrecht einer dritten Person zusteht, und handelt es sich hierbei um ein unwiderrufliches Recht, müssen Sie ggf. Beiträge für eine Police zahlen, von der Sie nichts haben!

Liegt kein Sonderfall vor, können Sie sich als „neue“ Versicherungsnehmerin oder „neuer“ Versicherungsnehmer nun entscheiden, wie Sie mit der Police umgehen. Sie haben die Möglichkeit, Sie weiterzuführen, stillzulegen, zu kündigen oder zu widerrufen. Rechnen Sie am besten jede Option einmal durch und entscheiden Sie auf dieser objektiven Grundlage, welchen Weg Sie wählen. 

Teilen Sie dem Versicherer in jedem Fall unter Vorlage des Erbscheins mit, dass Sie die Rechte und Pflichten übernommen haben. Sie erhalten dann die entsprechend angepassten Unterlagen. Das spart Rückfragen und jede Menge Zeit. 

helpcheck-Service nutzen und teure Provinzial Lebensversicherung nicht kündigen, sondern widerrufen!

Jetzt prüfen

3Diese Fristen gilt es bei der Provinzial Lebensversicherung Kündigung einzuhalten

Wie bei jeder Kündigung, gibt es auch bei Lebensversicherungen bestimmte Fristen, die zwingend einzuhalten sind. Kündigen Sie nach Ablauf der Frist, wird Ihre Kündigung erst zum nächsten Zeitpunkt – und damit in der Regel ein Jahr später – wirksam. Das gilt es zu vermeiden. 

Der Versicherer kann in seinen AVB selbst bestimmen, wie lange die Kündigungsfrist dauert. Dabei hat er nach § 11 Abs.3 VVG einen Spielraum zwischen einem und drei Monaten. Die Dauer der Kündigungsfrist bezieht sich immer auf das Ende der Versicherungsperiode (§ 12 VVG), was bedeutet, dass Ihr Kündigungsschreiben spätestens am letzten Tag der Frist bei der Versicherungsgesellschaft eingehen muss. Hierfür tragen Sie im Zweifel die Beweislast. 

Beispiel: Ihre Lebensversicherung hat eine Versicherungsperiode vom 01.10. bis zum 30.09. des jeweiligen Folgejahres. Bei einer Kündigungsfrist von drei Monaten muss Ihre Kündigung spätestens am 30.06. beim Versicherer angekommen sein.

4Provinzial Lebensversicherung kündigen: Wie lange dauert die Auszahlung?

Wenn Sie Ihre Provinzial Lebensversicherung kündigen, hat der Versicherer nach § 169 Abs.3 VVG die Pflicht, den Rückkaufswert zum Stichtag zu berechnen. Stichtag ist der Tag, an dem Ihre Kündigung wirksam wird, also der letzte Tag der Versicherungsperiode. Da die Versicherungsgesellschaft erst hier die tatsächlichen Wertverhältnisse Ihrer Lebensversicherung kennt, erhalten Sie den Rückkaufswert einige Tage später ausgezahlt.

Hinweis:

Im Schnitt dauert die Auszahlung des Rückkaufswerts wenige Tage bis maximal eine Woche. Fragen Sie am besten bei Ihrem Versicherer nach dem Bearbeitungsstand, um einen konkreten Termin zu erhalten.

5Gründe für die Auflösung Ihrer Lebensversicherung

Immer mehr Kunden entscheiden sich für eine Kündigung ihrer laufenden Provinzial Lebensversicherung. Dabei fallen besonders diese Kündigungsgründe ins Gewicht: 

  1. Steigende Gebühren: Aufgrund des Kostendrucks sehen sich viele Versicherer gezwungen, die laufenden Kosten ihrer Lebensversicherungen zu erhöhen. Sie wirken sich aber unmittelbar auf die Rendite, die ohnehin nicht attraktiv ist, aus und schmälern diese weiter. Nicht selten entsteht so sogar ein Verlust.
  2. Sinkende Zinsen: Die EZB hat den Leitzinssatz in den letzten Jahren immer weiter gesenkt, sodass viele Lebensversicherer aktuell (Februar 2022) gar keine Zinsgarantien mehr geben. Altverträge laufen zwar wie gewohnt weiter, ein Neuabschluss ist angesichts der schlechten Zinslage aber nicht mehr zu empfehlen. Besonders betroffen sind Versicherungen aus den letzten 10 bis 15 Jahren. 
  3. Geldnot: Bei einem finanziellen Engpass besinnen sich einige Menschen auf die Lebensversicherung und das in ihr befindliche Kapital. Allerdings macht eine Kündigung nur dann Sinn, wenn die Police ohnehin schlechte Konditionen bietet – keinesfalls sollten Sie eine gut verzinste Lebensversicherung nur aufgrund eines kurzfristigen Geldbedarfs auflösen. Bedenken Sie, dass es hier um Ihre Altersvorsorge geht.

Tipp: Mit einem Policendarlehen haben Sie die Möglichkeit, sich Geld zu leihen und Ihre Lebensversicherung als Sicherheit bei der Bank zu hinterlegen. Ist das Darlehen zurückgezahlt, erhalten Sie die Police wieder zurück – und können Sie wie bisher weiterlaufen lassen. 

Lassen Sie die Widerrufsmöglichkeit kostenfrei von den erfahrenen helpcheck-Partneranwälten prüfen. Eine Gebühr fällt nur im Erfolgsfall an!

Jetzt prüfen

6Provinzial Lebensversicherung kündigen vs. widerrufen: Holen Sie mehr aus Ihrem Vertrag!

Auch wenn es auf den ersten Blick sinnvoll erscheint, eine unrentable Provinzial Lebensversicherung zu kündigen, sollten Sie über dieses Vorhaben mindestens zweimal nachdenken. Denn bei einer Kündigung darf die Versicherungsgesellschaft zahlreiche Kosten in Rechnung stellen, durch die Sie in den meisten Fällen weniger ausgezahlt bekommen, als Sie eingezahlt haben. Der Widerruf ist die bessere Alternative!

Die Kündigung im Überblick

Durch die Kündigung des Versicherungsnehmers ist der Versicherer verpflichtet, die Police zum nächstmöglichen oder gewünschten Termin und zu den vertraglich vereinbarten Konditionen aufzulösen. Die Gesellschaft zahlt Ihnen in diesem Fall den sogenannten Rückkaufswert nach § 169 Abs.1 VVG aus. Er berechnet sich wie folgt:

Hilfsformel:

Auszahlungssumme/Rückkaufswert = eingezahlte Beiträge + erhaltene Zinsen + Überschussbeteiligungen – Abschluss- und Verwaltungskosten – Stornopauschale

Deutlich wird das an einem Beispiel. Angenommen Sie haben bisher über 10 Jahre 20.000 Euro in Ihre Lebensversicherung eingezahlt und 3.000 Euro Zinsen und Überschüsse erhalten. An Abschluss- und Verwaltungskosten fallen 4.500 Euro an, zusätzlich berechnet der Versicherer eine zulässige Stornopauschale von 600 Euro. Der Rückkaufswert beträgt: 

20.000 Euro + 3.000 Euro = 23.000 Euro Vertragsguthaben; abzüglich Kosten von 5.100 Euro = 17.900 Euro. 

In diesem Fall würden Sie einen Verlust in Höhe von 2.100 Euro realisieren – von einer rentablen Geldanlage kann hier nicht die Rede sein. Ähnlich sieht es bei den meisten Lebensversicherungen aus, weshalb die Kündigung nahezu immer der teuerste und unrentabelste Weg ist. Besser ist der Widerruf!

Ihre Widerrufsmöglichkeiten

Als Verbraucherin oder Verbraucher haben Sie beim Abschluss einer Lebensversicherung ein 14-tägiges Widerrufsrecht nach § 8 Abs.1 VVG. Üben Sie dieses aus, wird Ihre Vertragserklärung rückwirkend unwirksam. Sie werden dann so gestellt, als hätten Sie die Police nie abgeschlossen, und erhalten insbesondere alle gezahlten Prämien und abgezogene Gebühren wieder vom Versicherer ausgezahlt.

Es gilt:

Diese 14-tägige Frist beginnt aber nur zu laufen, wenn Sie wirksam über Ihr Widerrufsrecht informiert wurden (§ 8 Abs.2 VVG). Allgemeiner Grundsatz: Eine Frist, die nie beginnt, kann auch nicht enden.

In 2014 hat der EuGH eine Klausel im alten § 5a Abs.3 VVG für unwirksam erklärt. Die Regelung sah vor, dass das bei unwirksamer Widerrufsbelehrung bestehende „ewige Widerrufsrecht“ nach einem Jahr verfällt. Der EuGH und in der Folge auch der BGH hat hierin aber einen Verstoß gegen grundlegendes Verbraucherrecht gesehen und die Regelung gekippt. 

Daher besteht das ewige Widerrufsrecht Schätzungen zufolge bei rund 108 Millionen Lebens- und Rentenversicherungen, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden. Hier haben Versicherer besonders oft unwirksame Widerrufsbelehrungen genutzt. 

Beim Widerruf der Lebensversicherung darf der Versicherer nur die laufenden Verwaltungskosten und die Anteile des Beitrags, die auf einen Todesfall- oder BU-Schutz entfallen, abziehen. Weitere Abzüge sind unzulässig, sodass Sie oftmals auf einen Mehrwert von über 10.000 Euro kommen können!

7Provinzial Lebensversicherung kündigen – Geld zurückholen!

Lassen Sie am besten noch heute prüfen, ob Sie Ihre Provinzial Lebensversicherung widerrufen können und kündigen Sie keinesfalls vorschnell. Die erfahrenen helpcheck-Kooperationsanwälte nehmen Ihre Police genau unter die Lupe und suchen insbesondere nach Fehlern in der Widerrufsbelehrung. Dabei gehen Sie wie folgt vor: 

  1. Geben Sie die Grunddaten zu Ihrer Lebensversicherung online ein. Dazu gehören besonders der Versicherer, das Abschlussjahr und die Art der Police.
  2. Reichen Sie alle Unterlagen ein, die Sie von Ihrem Versicherer erhalten haben (Versicherungsschein, Begleitschreiben, Informationen nach der VVGInfoV).
  3. Wir prüfen Ihre Ansprüche kostenfrei und vereinbaren einen ersten Beratungstermin. Hier teilen Ihnen unsere Anwälte den voraussichtlichen Auszahlungsbetrag mit. Mit Ihrer Zustimmung machen wir den Widerruf gegenüber dem Versicherer geltend.
  4. Sie erhalten Ihr Geld – und erst dann fällt eine Gebühr an. Sie wird von helpcheck direkt mit der Auszahlung verrechnet. 

Dabei gilt: Wenn wir uns mit dem Widerruf nicht durchsetzen können oder Sie keine höhere Auszahlung als den Rückkaufswert erhalten, fällt auch keine Gebühr an! So behalten Sie die volle Kostenkontrolle. Sind wir mit unserem Vorhaben erfolgreich, berechnen wir die Kosten nur anhand des erzielten Mehrbetrags im Vergleich zum Rückkaufswert. Letzterer bleibt also unberührt. Noch heute Lebensversicherung prüfen lassen!

8Provinzial Lebensversicherung im Check: Allgemeines zur Versicherungsgesellschaft

Die Provinzial AG ist eine deutsche Versicherungsgesellschaft mit Sitz in Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen. Die Gesellschaft ist überwiegend im Sachversicherungsbereich tätig, bietet aber auch verschiedene Lebensversicherungen an. Im Jahr 2018 wurde die Provinzial Rheinland von der Provinzial NordWest übernommen – seitdem bilden beide Unternehmen die gemeinsame, gleichnamige Versicherungsgruppe.

Mit einem Beitragsvolumen von sechs Millionen Euro gehört die Provinzial AG zu den größten Versicherern in Deutschland. Wenngleich der Versicherer seine Garantieverzinsung der Lebensversicherung weitgehend stabil hält, deckt der Zins von rund zwei Prozent gerade einmal die Inflation ab. Wirklich etwas zu verdienen gibt es hier also nicht, auch wenn die Rendite auf den ersten Blick nicht schlecht klingt. 

Unser Tipp: Kapitalbildende Lebensversicherungen meiden, Risikolebensversicherungen können sehr sinnvoll sein.

Nutzen Sie den kostenfreien helpcheck-Service! Nur wenn wir es tatsächlich schaffen, einen Mehrwert im Vergleich zur Kündigung zu erzielen, fällt eine Gebühr auf diesen an.

Jetzt prüfen

Häufige Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Widerruf und Kündigung?

Faq Icon

Kann ich meine Provinzial Lebensversicherung auch selbst widerrufen?

Faq Icon

Kann ich meine Provinzial Riester Lebensversicherung kündigen?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Weitere Ratgeber Artikel

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.