21
.
11
.
2022

|

Durchschnittliche Lesezeit

3 Min.

Interwetten Geld zurück

Interwetten Geld zurück: Jetzt Online Casino Verluste zurückfordern!

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze 

  • Interwetten ist ein maltesischer Anbieter von Online Casinospielen, der in Deutschland keine gültige Lizenz besitzt. Für Online Casinos gelten weitgehend dieselben Regelungen wie für echtes Glücksspiel vor Ort
  • Online Casinos können erst seit 01.07.2021 überhaupt in Deutschland lizensiert werden. Davor waren sie stets illegal, da es im Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) ein vollständiges Verbot von Online Casinos aller Art gab
  • Haben Sie bei einem Anbieter ohne gültige Erlaubnis gespielt, können Sie den Vertrag anfechten und alle Einzahlungen sowie damit auch die Verluste zurückerhalten. Denn der Anbieter hätte das Geld niemals entgegennehmen und verwerten dürfen 

Noch heute Rückzahlungsanspruch prüfen lassen und Glücksspielverluste zurückfordern

Jetzt kostenlos prüfen

1Allgemeines zum Anbieter: Interwetten im kurzen Überblick 

Den maltesischen Glücksspiel-Anbieter Interwetten gibt es bereits seit dem Jahr 1990. Das Unternehmen hat sich vor allem auf Sportwetten spezialisiert, bietet aber darüber hinaus auch Live Wetten, Online Casino und Live Casino an. Durch seinen früheren Start und die Aktivität in mehr als 200 Ländern weltweit gilt Interwetten als einer der Pioniere und führenden Anbieter im Bereich des Online Glücksspiels. 

Die Seite ist in mehr als zehn Sprachen abrufbar. Da die Lizenz von Malta in Deutschland keine Gültigkeit besitzt, bietet Interwetten sein Online Casino hierzulande illegal an. 

2Warum ist das Angebot von Interwetten illegal? 

Wichtigste Rechtsgrundlage für Glücksspiele aller Art – egal ob real oder virtuell – ist der Glücksspielstaatsvertrag, kurz GlüStV. Er regelt, dass für alle Formen des Glücksspiels eine Lizenz der zuständigen Behörde notwendig ist. Ohne Erlaubnis darf öffentliches Glücksspiel nicht ausgetragen oder veranstaltet werden. 

Wichtig:

Bis 30.06.2021 galt dabei ein vollständiges Verbot on Online Casinos, § 4 Abs.4 GlüStV. Anbieter konnten eine entsprechende Lizenz nicht beantragen. 

Da beispielsweise der Anbieter Interwetten und viele weitere Dienste auch nach dem 30.06.2021 keine Erlaubnis beantragt haben, bleibt ihr Angebot illegal. Es findet keine automatische Legalisierung von Online Casinos statt, nur weil diese ab 01.07.2021 unter strengen Voraussetzungen erlaubt werden können. 

3Aber Interwetten hat doch eine EU-Lizenz – was gilt auf Malta? 

Auf Malta besitzt Interwetten eine vollwertige Glücksspiellizenz, die auch Online Casinos umfasst und in mehreren Ländern gilt. Dazu gehört Deutschland allerdings nicht, denn der Gesetzgeber hat mit verschiedenen Regelungen dafür gesorgt, dass nur in Deutschland ausgestellte Lizenzen tatsächlich Gültigkeit haben.

In § 3 Abs.4 GlüStV ist geregelt, dass der Veranstaltungsort eines Online Casinos dem Wohnsitz des Spielers entspricht. Greifen Sie als Spielerin oder Spieler aus dem Inland auf die Server des Anbieters zu, wird das Spiel hier veranstaltet. Dadurch gilt der deutsche GlüStV.

Eine ausländische Lizenz hat daher in Deutschland keine rechtliche Bedeutung. Es spielt auch keine Rolle, wo der Anbieter seinen rechtlichen oder tatsächlichen Sitz hat. Denn durch die Vorschrift im GlüStV wird der Ort der Veranstaltung immer fiktiv ins Inland verlagert.

Unter anderem mit Grundsatzurteil vom 28.09.2011 (Az. MDR 12, 350) hat der BGH entschieden, dass die deutsche Regelung nicht gegen EU-Recht verstößt. Dies gilt sowohl für die alte als auch für die neue Fassung des § 4 Abs.4 GlüStV. 

Hat der Anbieter ohne gültige Lizenz Online Glücksspiele angeboten, können Sie Ihre Interwetten Verluste zurückfordern. Denn der Anbieter konnte mit Ihnen nie einen gültigen Vertrag schließen.

4Wie Sie Ihre Interwetten Verluste richtig zurückfordern

Da Interwetten in Deutschland bis heute über keine gültige Lizenz verfügt, um Online Casinospiele anbieten zu dürfen, ist das gesamte Angebot illegal. Dennoch hat der Anbieter mit Ihnen als Spielerin oder Spieler einen Spielvertrag geschlossen. Dieser Vertrag ist allerdings nichtig, da er gegen ein gesetzliches Verbot verstößt (§ 134 BGB). Als Verbraucher können Sie erwarten, dass der Anbieter die geltenden Vorschriften kennt und beachtet.

Mit Interwetten kam also nie ein wirksamer Vertrag zustande. Dies hat zur Folge, dass der Anbieter auch keine Geldbeträge von Ihnen einbehalten und verwalten konnte. Fechten Sie den Spielvertrag nun an, erhalten Sie alle Einzahlungen von Interwetten zurück. Darin enthalten sind auch erzielte Verluste, sodass Sie am Ende „auf null“ kommen. 

Die Vorgehensweise macht nur Sinn, wenn tatsächlich ein Spielverlust entstanden ist. Denn auch einen Gewinn müssten Sie zurückzahlen, wenn Sie den Vertrag anfechten. 

5Mit helpcheck Interwetten Verluste zurückholen – so geht’s richtig! 

helpcheck steht Ihnen mit erfahrenen Anwälten für Glücksspiel- und Zivilrecht zur Seite. Gemeinsam ermitteln wir anhand des Spielerkontos die Höhe des Gesamtverlustes. Beträgt er mehr als 10.000 Euro und ist er bei einem Anbieter entstanden, der illegale Online Casinos veranstaltet hat, bestehen gute Chancen. 

Im ersten Schritt machen Sie einige Grundangaben rund um Ihren Verlust. Sie nennen uns beispielsweise Höhe und Zeitraum, in dem er entstanden ist. Auch der Anbieter selbst spielt natürlich eine wichtige Rolle. Unsere Anwälte übernehmen alles Weitere, prüfen den Fall und kommen anschließend wieder auf Sie zu.

Ihr größter Vorteil: Es entsteht keinerlei Kostenrisiko! Denn ein Honorar fällt nur an, wenn wir in Ihrem Fall erfolgreich sind und es tatsächlich schaffen, den Vertrag mit Interwetten anzufechten. In allen anderen Fällen entstehen keinerlei Kosten! 

Jetzt prüfen

Häufige Fragen

Welche Voraussetzungen gelten bei helpcheck, um Interwetten Verluste zurückzufordern?

Faq Icon

Wie funktioniert der Service von helpcheck bei Interwetten?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Weitere Ratgeber Artikel

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.