13
.
09
.
2022

|

Durchschnittliche Lesezeit

6 Min.

Hannoversche Lebensversicherung kündigen

Hannoversche Lebensversicherung kündigen: So geht’s richtig!

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Hannoversche Lebensversicherung zum Ende der Versicherungsperiode zu kündigen. Größere Einschränkungen darf der Versicherer dabei nicht machen, er kann lediglich Form und Frist der Kündigung vorgeben
  • Bei der Kündigung wird der sogenannte Rückkaufswert, den die Police aus Sicht des Versicherers hat, gezahlt. Wegen der hohen Abschluss- und Verwaltungskosten der meisten Lebensversicherungen liegt dieser oft deutlich unter den eingezahlten Beiträgen
  • Bei einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung, die sich vor allem in Policen aus den Jahren 1994 bis 2007 findet, ist der Widerruf auch noch Jahrzehnte nach dem Abschluss der Versicherung möglich. Er hat den großen Vorteil, dass der Versicherer kaum Kosten in Rechnung stellen darf

Erhalten Sie mit einem Widerruf Ihrer Lebensversicherung in nur drei Schritten einen Großteil Ihrer Beiträge zuzüglich Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos prüfen

1Hannoversche Lebensversicherung kündigen: So funktioniert es

Um Ihre Hannoversche Lebensversicherung zu kündigen, müssen Sie in erster Linie die in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) vorgeschriebene Kündigungsform einhalten. Denn der Versicherer kann bei Kündigungen entweder die Text- oder die Schriftform vorgeben: 

  • Textform: Sie können per Brief, Fax oder Mail kündigen 
  • Schriftform: Sie können nur per Brief und Fax kündigen 

Bei der Hannoversche Lebensversicherung ist die Textform vorgeschrieben. Sie entscheiden also selbst, ob Sie Ihre Kündigung per Fax, auf dem Postweg oder als E-Mail einreichen. 

Im Kündigungsschreiben selbst sollten Sie auf folgende Punkte achten: 

  1. Beachten Sie die korrekte Adressierung, die sich ebenfalls aus den AVB des Versicherers ergibt. 
  2. Nennen Sie Ihre Vertragsdaten, insbesondere die Kunden- und die Versicherungsnummer. So kann Ihre Kündigung schneller zugeordnet werden.
  3. Verwenden Sie den Begriff „Kündigung“, um zu vermeiden, dass der Versicherer Ihr Schreiben falsch auslegt.
  4. Nennen Sie einen konkreten Kündigungstermin oder kündigen Sie Ihre Lebensversicherung zum nächstmöglichen Zeitpunkt, sodass der Vertrag mit Ablauf der aktuellen Versicherungsperiode endet. 
  5. Bitten Sie den Versicherer um Berechnung und Auszahlung des vertraglichen Rückkaufswerts.
  6. Bitten Sie um eine – möglichst schriftliche – Kündigungsbestätigung.
  7. Unterschreiben Sie die Kündigung händisch (bei einer E-Mail ist das nicht notwendig).

Sorgen Sie außerdem für einen Zugangsnachweis. Wenn Sie per Fax kündigen, bietet sich hierfür der Faxbericht an. Bei Kündigungen auf dem Postweg sollten Sie das Einschreiben wählen. E-Mails kommen, so die aktuelle Rechtsprechung, grundsätzlich an, wenn der Versicherer keine Tatsachen vorbringt, die das Gegenteil beweisen. Sobald Sie die Kündigungsbestätigung erhalten haben, können Sie den Nachweis entsorgen.

Es gilt:

In Deutschland muss der Absender im Zweifel beweisen, dass sein Schreiben beim Empfänger angekommen ist.

2Welche Fristen müssen eingehalten werden?

Ebenfalls in den AVB geregelt ist die Kündigungsfrist, die es bei Lebensversicherungen – wie bei anderen Verträgen auch – zwingend einzuhalten gilt. Eine Kündigung wird immer zum Ende der laufenden Versicherungsperiode wirksam, wenn sie innerhalb der ein- bis maximal dreimonatigen Kündigungsfrist beim Versicherer ankommt (§§ 11 Abs.3 und 168 Abs.1 Versicherungsvertragsgesetz; VVG). Die Versicherungsperiode dauert ein Jahr und beginnt mit dem Abschluss der Police (§ 12 VVG).

Bei der Hannoversche Lebensversicherung ist eine dreimonatige Kündigungsfrist einzuhalten. 

Haben Sie Ihre Lebensversicherung etwa am 01.10. abgeschlossen, muss die Kündigung bei einer dreimonatigen Frist spätestens am 30.06. des Folgejahres – drei Monate vor dem Ende der Versicherungsperiode – beim Versicherer eingegangen sein. Kommt sie zu spät an, wird sie erst zum Ende der folgenden Versicherungsperiode wirksam. Besonders bei knappen Kündigungen ist ein Zugangsnachweis wie der Rückschein des Einschreibens daher von Bedeutung.

Möchten Sie Ihre Hannoversche Lebensversicherung außerordentlich kündigen, ist das nur unter den Voraussetzungen des § 40 VVG möglich. Der Versicherer muss die Beiträge erhöhen, ohne Ihnen entsprechende Mehrleistungen zu bieten (§ 40 Abs.1 VVG). Außerdem hat er die Pflicht, Sie spätestens einen Monat vor der geplanten Anpassung auf diese und das mit ihr verbundene Sonderkündigungsrecht hinzuweisen (§ 40 Abs.2 VVG). 

Die Vorschrift des § 40 VVG ist vor allem bei den Risikobausteinen, die oft zusammen mit kapitalbildenden Lebensversicherungen abgeschlossen werden, relevant – etwa bei einem BU- oder Todesfallschutz. 

3Warum immer mehr Menschen ihre Hannoversche Lebensversicherung kündigen

Besonders in den letzten Jahren sind die Beitragsfreistellungen und die Kündigungen von Lebensversicherungen deutlich angestiegen. Rund 30 Prozent der laufenden Lebensversicherungen (Stand: 2022) werden nicht mehr aktiv bespart, sondern befinden sich in der genannten Freistellungsphase. Außerdem denken immer mehr Menschen darüber nach, ihre Hannoversche Lebensversicherung vollständig zu kündigen. Die Gründe dafür sind in erster Linie: 

  1. Die fehlende Flexibilität: Klassische Kapitallebensversicherungen lassen sich eingeschränkt bis gar nicht an geänderte Lebensvorstellungen und Pläne anpassen. Wer sein Geld anders investieren möchte, kann das in seiner Lebensversicherung entweder nicht oder nur mit hohen Zusatzkosten tun. Besonders in Zeiten, in denen Geldanlage einfacher ist als je zuvor, denken viele Kunden über eine Kündigung der Police nach. 
  2. Die hohen Kosten: Dass Lebensversicherungen teuer sind, ist ein offenes Geheimnis. Besonders in den ersten Jahren sorgen die hohen Abschlusskosten dafür, dass von der Rendite nichts mehr übrig bleibt.
  3. Niedrige Zinsen: Die anhaltende Niedrigzinspolitik der EZB führt dazu, dass sowohl die Überschüsse als auch die Zinsen selbst immer weiter sinken. Insgesamt lässt sich mit Lebensversicherungen dadurch kein nennenswerter Gewinn mehr erwirtschaften.

Besonders der zweite und der dritte Grund in Kombination sind der Auslöser dafür, dass ein großer Teil der heute oder vor wenigen Jahren abgeschlossenen Versicherungsverträge selbst über die gesamte Vertragslaufzeit einen Verlust erwirtschaften. 

Tipp:

helpcheck rät daher grundsätzlich vom Abschluss einer Kapitallebensversicherung ab. Andere Varianten der Lebensversicherung sind zwar weiterhin sinnvoll, bei der Altersvorsorge oder beim Vermögensaufbau sind kapitalbildende Lebensversicherungen aber in der Regel ein Verlustgeschäft.

4Der Rückkaufswert: Wann wird er ausgezahlt?

Wenn Sie Ihre Hannoversche Lebensversicherung kündigen, muss der Versicherer nach § 169 Abs.1 VVG den sogenannten Rückkaufswert auszahlen. Dabei handelt es sich um einen versicherungsmathematisch berechneten Wert, den die Lebensversicherung aus Sicht des Versicherers hat (§ 169 Abs.3 VVG). Durch die Anwendung der versicherungsmathematischen Methodik ist sichergestellt, dass unabhängige und sachkundige Dritte die Möglichkeit haben, den Betrag nachzuprüfen. 

Diese (vereinfachte) Formel findet Anwendung: Rückkaufswert = Eingezahlte Beiträge – Risikoanteile + Überschüsse und Zinsen – Abschluss- und Verwaltungskosten – Stornopauschale

Die Stornopauschale ist eine Kündigungsgebühr, die erst bei Auflösung des Vertrags berechnet wird. Sie ist nur zulässig, wenn sie angemessen ist, der Höhe nach beziffert und vereinbart wurde (§ 169 Abs.5 VVG). Viele Versicherer verzichten mittlerweile auf den Abzug der Stornogebühr, da besonders die Angemessenheit immer wieder zu gerichtlichen Auseinandersetzungen führt. 

Für die Berechnung des Rückkaufswerts gilt das Stichtagsprinzip, der Versicherer kann ihn also erst am Ende der Versicherungsperiode ausrechnen. In der Regel dauert es hier dann noch einige Tage, bis Sie das Geld überwiesen bekommen. Fragen Sie im Zweifel einfach bei der Versicherungsgesellschaft nach. 

5Hannoversche Lebensversicherung kündigen: Todesfall – und jetzt?

Die Rechte und Pflichten aus bzw. der Versicherungsvertrag selbst gehören zum übertragbaren Vermögen. Stirbt der Versicherungsnehmer, geht die Police auf den Erben über. Die Erbin oder der Erbe übernimmt den Vertrag, zahlt die Beiträge und hat durch den Erwerb des Bezugsrechts vom Verstorbenen auch den Anspruch auf Auszahlung der versicherten Leistungen im Versicherungsfall. 

Allerdings sollten Sie auf abweichende Bezugsrechte nach § 159 Abs.1 VVG achten. Denn der Versicherungsnehmer kann – widerruflich oder unwiderruflich – den Anspruch auf die Versicherungsleistung auf eine andere Person übertragen. Die Krux beim unwiderruflichen Bezugsrecht: Es kann nur mit Zustimmung des Berechtigten geändert werden. Daher sollten Sie zumindest einen Blick in den Vertrag werfen.

Allerdings können Sie Ihre Hannoversche Lebensversicherung jederzeit kündigen. Beachten Sie dabei nur folgende Zusatzpunkte, damit Ihre Kündigung reibungslos „über die Bühne“ geht: 

  • Informieren Sie den Versicherer rechtzeitig über den Erbfall und legen Sie den Erbschein in Kopie vor
  • Ändern Sie gegebenenfalls das Bezugsrecht, wenn Sie es nicht vom Versicherungsnehmer selbst übernommen haben
  • Teilen Sie dem Versicherer Ihre Bankverbindung mit, da er wahrscheinlich nur die des früheren Versicherungsnehmers gespeichert hat

Wenn Sie die Hannoversche Lebensversicherung nicht direkt kündigen, sondern zunächst fortführen möchten, teilen Sie auch das dem Versicherer mit. Sie erhalten dann entsprechen geänderte Vertragsunterlagen, da die Lebensversicherung ab sofort ja auf Ihren Namen läuft.

Übrigens:

Ein Sonderkündigungsrecht besteht bei einem Todesfall leider nicht. Sie müssen daher die regulären Kündigungsfristen einhalten, wobei Sie vollständig in die rechtliche Stellung des Verstorbenen eintreten.

6Hannoversche Lebensversicherung – kündigen oder widerrufen?

Der wohl bekannteste und offensichtlichste Weg, die eigene Lebensversicherung aufzulösen, ist die Kündigung. Allerdings gibt es eine attraktive und gewinnversprechende, allerdings kaum bekannte Alternative zur Kündigung: Den Widerruf. Wir geben einen kurzen Überblick.

Die Kündigung: Oft ein teurer Spaß

Wenn Sie Ihre Hannoversche Lebensversicherung kündigen, erhalten Sie den Rückkaufswert ausgezahlt - so weit, so bekannt. Die Transparenz und Nachvollziehbarkeit der versicherungsmathematischen Berechnung täuscht dabei schnell darüber hinweg, dass die Kündigung mit hohen Kosten verbunden ist. Das folgende Beispiel zeigt, wie teuer eine Kündigung der Lebensversicherung tatsächlich werden kann: 

Sie kündigen Ihre Hannoversche Lebensversicherung nach 10 Jahren Laufzeit. Bis dahin haben Sie 20.000 Euro eingezahlt und insgesamt 2.500 Euro an Überschüssen und Zinsen erhalten. An Abschluss- und Verwaltungskosten werden 4.500 Euro fällig, zusätzlich erhebt der Versicherer eine Stornopauschale von 1.000 Euro. Der Rückkaufswert liegt dementsprechend bei 17.000 Euro, wodurch Sie einen Verlust in Höhe von 3.000 Euro realisieren!

Hier haben wir die Inflation, also den Kaufkraftverlust, von rund zwei Prozent pro Jahr nicht berücksichtigt. Durch sie würde der ausgezahlte Betrag weiter an Wert verlieren. Dass der Rückkaufswert nach dem VVG mindestens 50 Prozent der eingezahlten Beiträge betragen muss, ist da ein schwacher Trost. 

Daher raten wir Ihnen davon ab, Ihre Hannoversche Lebensversicherung unüberlegt zu kündigen. Gehen Sie zunächst mögliche Alternativen durch und treffen Sie auf dieser Grundlage dann die für Sie günstigste Entscheidung. helpcheck unterstützt Sie dabei!

Jetzt prüfen

Der Widerruf: Ihr Joker in der Hinterhand

Wie bei anderen Verträgen auch, haben Sie beim Abschluss einer Lebensversicherung ein gesetzliches Widerrufsrecht. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 30 Tagen nach dem Abschluss der Police zurückziehen (§§ 8 Abs.1 und 152 Abs.1 VVG). Der Widerruf bewirkt, dass Sie so gestellt werden, als hätten Sie den Vertrag nie abgeschlossen. Der Versicherer muss alle Beiträge wieder auszahlen und darf nur einen Teil einbehalten, wenn tatsächlich bereits Versicherungsschutz gewährt wurde.

Die Widerrufsfrist beginnt, wenn Sie den Versicherungsschein, einen AVB-Auszug, die Pflichtinformationen nach der VVG-InfoV und eine wirksame Widerrufsbelehrung erhalten haben (§ 8 Abs.2 VVG). Kommen die Dokumente zeitversetzt bei Ihnen an, beginnt die Frist erst mit Zugang der letzten Unterlagen. 

Hinweis:

Macht der Versicherer einen Fehler und verstößt beispielsweise gegen das Deutlichkeitsgebot der Widerrufsbelehrung, beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen. Dadurch endet sie auch nicht und Sie als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer haben ein „ewiges Widerrufsrecht“.

Bei zahlreichen Lebensversicherungen – Schätzungen zufolge über 100 Millionen – aus den Jahren 1994 bis 2007 haben Versicherer auf unwirksame Belehrungen gesetzt. Diese Verträge lassen sich noch heute durch den Widerruf rückabwickeln, wodurch Sie unter anderem von folgenden Vorteilen profitieren: 

  1. Beim Widerruf gibt es kein festes Vertragsende. Er wird also nicht erst zum Ende der Versicherungsperiode, sondern sofort wirksam.
  2. Der Versicherer muss die tatsächlich erzielte Rendite auszahlen – also das, was er mit Ihren Beiträgen verdient hat.
  3. Der Abzug von Abschluss- und Stornokosten ist nicht zulässig. Der Versicherer darf nur die entsprechenden Risikoanteile und laufende Verwaltungskosten vom Vertragsvermögen abziehen.

So erhalten Sie als Kundin oder Kunde bis zu 150 Prozent der eingezahlten Beiträge wieder ausgezahlt. Je nachdem, wie hoch das Vertragsvermögen ist, sind das schnell mehrere tausend oder zehntausend Euro.

7Hannoversche Lebensversicherung kündigen: Holen Sie sich Ihr Geld zurück!

Generell ist der Widerruf einer Lebensversicherung die attraktive Alternative zur Kündigung. Beachten Sie aber, dass der Versicherer Ihnen auch weniger als den Rückkaufswert auszahlen kann, etwa wenn die Versicherung tatsächlich schlechter rentiert hat als der Garantiezins. Daher ist eine sorgfältige Prüfung der Police in jedem Einzelfall unerlässlich, um die tatsächlich günstigste Variante zu finden. 

Und hier kommt helpcheck ins Spiel! Unsere Partneranwälte prüfen Ihre Vertragsunterlagen auf Herz und Nieren, suchen nach rechtlichen Fehlern und machen den Widerruf gegenüber dem Versicherer geltend. Außerdem stellen wir eine versicherungsmathematische Berechnung an, auf die wir dann unsere Forderung gegenüber der Versicherungsgesellschaft gründen. 

Senden Sie uns noch heute Ihre Vertragsunterlagen zu und lassen Sie den Widerruf Ihrer Hannoversche Lebensversicherung unverbindlich, kostenfrei und professionell prüfen. Unsere Fachanwälte für Versicherungsrecht stehen auch in Ihrem Fall mit Rat und Tat zur Seite. 

Unsere Leistungen sind zu 100 Prozent kostenfrei! Ein Honorar wird erst dann fällig, wenn der Widerruf erfolgreich ist und Sie eine höhere Auszahlung als bei Kündigung erhalten. Das Honorar wird dann prozentual anhand der Differenz berechnet und direkt einbehalten.

Jetzt prüfen

Häufige Fragen

Kann ich eine Hannoversche Riester Lebensversicherung kündigen?

Faq Icon

Gibt es auch beim Widerruf der Hannoversche Lebensversicherung Nachteile?

Faq Icon

Kann ich eine bereits gekündigte Hannoversche Lebensversicherung widerrufen?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Weitere Ratgeber Artikel

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.