15
.
09
.
2022

|

Durchschnittliche Lesezeit

5 Min.

WWK Lebensversicherung kündigen

WWK Lebensversicherung kündigen: So geht’s richtig!

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer können Sie Ihre Police jederzeit zum Ende der laufenden Versicherungsperiode kündigen. Dieser Weg ist einfach und zeitsparend, jedoch mit erheblichen Kosten verbunden
  • Kündigen Sie Ihre WWK Lebensversicherung, erhalten Sie den vom Versicherer berechneten Rückkaufswert ausgezahlt. Dabei handelt es sich um die eingezahlten Beiträge zuzüglich aller Zinsen und abzüglich der laufenden sowie einmaligen Kosten
  • Der Widerruf zahlreicher Lebensversicherungen, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden, ist wegen rechtlicher Fehler in der Widerrufsbelehrung noch Jahrzehnte später möglich. Lassen Sie diese Möglichkeit in jedem Fall prüfen – bei helpcheck ohne jedes Kostenrisiko

Erhalten Sie mit einem Widerruf Ihrer Lebensversicherung in nur drei Schritten einen Großteil Ihrer Beiträge zuzüglich Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos prüfen

1WWK Lebensversicherung kündigen: So gehen Sie vor

Um Ihre WWK Lebensversicherung zu kündigen, reicht ein einfaches Schreiben an den Versicherer aus. Dieses können Sie grundsätzlich entweder auf dem Postweg (Schriftform) oder per Mail (Textform) absenden, je nachdem, welche Variante der Versicherer in seinen Vertragsbedingungen (AVB) vorgeschrieben hat. Wurde die Kündigungsform hier nicht genannt, können Sie davon ausgehen, dass eine Kündigung per E-Mail ausreicht. Die WWK schreibt jedoch explizit die Schriftform vor.

Wichtig:

Sie sind in der Beweispflicht, wenn es um den Zugang Ihrer Kündigung geht. Versenden Sie Ihr Schreiben daher bestenfalls via Einschreiben, um im Zweifel einen Beweis für die Zustellung in der Hand zu haben.

Achten Sie bei der Kündigung Ihrer WWK Lebensversicherung außerdem auf folgende Punkte: 

  • Nennen Sie alle relevanten Vertragsdaten, insbesondere die Kunden- und Versicherungsnummer. So kann die Versicherungsgesellschaft Ihre Kündigung schneller bearbeiten
  • Verwenden Sie den Begriff „Kündigung“. So hat der Versicherer keinen Spielraum, Ihren Wunsch in irgendeiner Weise anders zu interpretieren – etwa als Beitragsfreistellung
  • Nennen Sie den gewünschten Kündigungstermin. Es reicht aus, wenn Sie sich auf den „nächstmöglichen Zeitpunkt“ berufen, besser ist aber die Nennung eines spezifischen Termins. Die Versicherungsperiode dauert grundsätzlich ein Jahr, wobei sie immer zu ihrem Ende kündigen können
  • Bitten Sie den Versicherer um eine Kündigungsbestätigung und um die Berechnung und Auszahlung des Rückkaufswerts. Teilen Sie ihm gegebenenfalls eine aktuelle Bankverbindung mit

Reagiert der Versicherer nicht auf Ihre Kündigung, sollten Sie in jedem Fall nachhaken. Rufen Sie bestenfalls bei der Versicherung an und fragen Sie nach dem Bearbeitungsstand. So sind Sie auf der sicheren Seite. 

Liegt die Kündigungsbestätigung der Gesellschaft vor, prüfen Sie sie auf ihre Richtigkeit. Achten Sie insbesondere darauf, dass die Kündigung zum beantragten Zeitpunkt ausgesprochen wurde. Haben Sie die Kündigungsfrist nach Aussage des Versicherers versäumt, obwohl Ihr Schreiben rechtzeitig zuging, legen Sie Widerspruch gegen die Bestätigung ein und senden Sie eine Kopie des Postbelegs mit. Spätestens in dieser Situation erweist sich der Versand via Einschreiben als Vorteil.

2Todesfall beim Versicherten: Das müssen Sie beachten

Bei Lebensversicherungen muss zwischen verschiedenen Personen unterschieden werden. Konkret geht es um: 

  • Den Versicherungsnehmer: Er hat den Vertrag unterschrieben, zahlt die Prämien und ist Träger aller Rechte und Pflichten aus der Police
  • Den Bezugsberechtigten: Er erhält im Versicherungsfall die vereinbarte Leistung 
  • Die versicherte Person: Bei ihr ist das individuelle Risiko, für das die Versicherung abgeschlossen wurde, abgesichert

Hinweis:

Bei kapitalbildenden und fondsgebundenen Lebensversicherungen fallen üblicherweise alle Personen zusammen. Sie haben die Police abgeschlossen und erhalten die Leistung, wenn Sie das vereinbarte Alter erreichen. Kommt es aber bereits vorher zum Tod, erhalten Ihre Hinterbliebenen eine Todesfallleistung. Sie müssen daher mit einem gesonderten Bezugsrecht bedacht werden.

Generell handelt es sich bei einer Lebensversicherung um Vermögen, das bei einem Erbfall auf die Erben übergeht. Sie treten in die Rechtsstellung des Verstorbenen ein, übernehmen die Rechte und Pflichten aus dem Versicherungsvertrag. Als Erbin oder Erbe können Sie die Police kündigen, widerrufen, beitragsfrei stellen oder das Bezugsrecht ändern – denn Sie übernehmen die Position des früheren Versicherungsnehmers eins zu eins. 

Beachten Sie bei der Kündigung einer geerbten Lebensversicherung aber folgende Punkte: 

  • Informieren Sie die Versicherungsgesellschaft über den Tod des Versicherungsnehmers und über Ihren Eintritt in dessen Rechtsstellung. Der Versicherer veranlasst alles weitere
  • Weisen Sie das Erbe durch Vorlage des Erbscheins – ausgestellt vom zuständigen Amtsgericht – nach. Der Versicherer wird sonst keine Anträge Ihrerseits bearbeiten

Lassen Sie sich auch hier den Übergang der Police auf Ihre Person bestätigen. So verhindern Sie lästige Streitigkeiten mit der Versicherung, wenn es um die Auszahlung von Leistungen geht. 

Übrigens:

Die Person, die vor dem Tod des Versicherungsnehmers das Bezugsrecht hatte, bleibt auch danach bezugsberechtigt. Handelt es sich um ein widerrufliches Bezugsrecht, können Sie als „neue“ Versicherungsnehmerin oder „neuer“ Versicherungsnehmer eine andere Person bestimmen. Ist das Bezugsrecht aber unwiderruflich, muss die oder der Bezugsberechtigte jeder Änderung zustimmen.

3WWK Lebensversicherung kündigen: Diese Fristen gilt es einzuhalten

Wie bei allen Verträgen, gilt auch bei Lebensversicherungspolicen eine festgelegte Kündigungsfrist. Diese bestimmt der Versicherer in seinen Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB). Nach § 11 Abs.3 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) muss die Kündigungsfrist zwischen einem und drei Monaten liegen. Sie darf weder verkürzt noch verlängert werden, der gesetzliche Rahmen ist also für beide Vertragsparteien klar. 

Die Kündigung Ihrer WWK Lebensversicherung wird zum Ende der laufenden Versicherungsperiode wirksam, wenn die Frist eingehalten wurde. Hat die Versicherungsgesellschaft keine andere Dauer bestimmt, gilt als Versicherungsperiode ein Jahr (§ 12 VVG). Haben Sie Ihre Police etwa am 01.07. abgeschlossen, beginnt hier die Periode. Sie endet am 30.06. des jeweiligen Folgejahres. 

Maßgeblich für die Einhaltung der Kündigungsfrist ist der Zugang der Kündigung beim Versicherer. Besonders wenn Sie die Frist nur knapp einhalten, lohnt sich der Versand via Einschreiben. So können Sie minutengenau belegen, wann der Versicherer Ihr Schreiben erhalten hat.

Beispiel:

Die Versicherungsperiode läuft vom 01.07. bis zum 30.06., als Kündigungsfrist wurden drei Monate vereinbart. Um im aktuellen Jahr wirksam zu werden, muss Ihre Kündigung bis zum 31.03. bei der Versicherungsgesellschaft eingehen.

4Kündigung der WWK Lebensversicherung: Wann erfolgt die Auszahlung?

Sobald Sie Ihre WWK Lebensversicherung kündigen, muss der Versicherer den sogenannten Rückkaufswert der Police berechnen. Diese Berechnung erfolgt nach versicherungsmathematischen Grundsätzen (§ 168 Abs.3 VVG), vereinfacht dargestellt in folgender Formel: 

Rückkaufswert = Beiträge + Zinsen + Überschussbeteiligungen – Abschluss- und Verwaltungskosten – Stornopauschale (Kündigungsgebühr; § 169 Abs.5 VVG)

Stichtag für die Berechnung des Rückkaufswerts ist das Datum, an dem Ihre Kündigung wirksam wird. Bis zu diesem Zeitpunkt erhalten Sie weiterhin Zinsen und Überschussbeteiligungen, es fallen aber auch auf mehrere Jahre verteilte Einmal- sowie laufende Kosten an. Die errechnete Summe wird Ihnen nach Wirksamkeit der Kündigung vom Versicherer mitgeteilt und zeitgleich auf das angegebene Konto überwiesen.

5Häufige Gründe für die Auflösung einer Lebensversicherung

Lebensversicherung werden aus verschiedensten Gründen gekündigt. Bestimmte Auslöser sind dabei aber besonders häufig: 

  • Steigende Gebühren: Um die Folgen der Niedrigzinspolitik der EZB zu kompensieren, erhöhen Versicherungsunternehmen immer wieder die Abschluss- und Verwaltungskosten ihrer Lebensversicherungen. Dadurch verlieren neu abgeschlossene Policen immer weiter an Rentabilität
  • Sinkende Zinsen: Kaum eine Versicherungsgesellschaft garantiert ihren Kunden noch attraktive Zinsen – Renditen oberhalb der Inflationsmarke sind derzeit gar nicht mehr realistisch
  • Geldnot: Ein weiterer Grund für die Kündigung der WWK Lebensversicherung ist Geldnot. Kundinnen und Kunden besinnen sich schnell auf eine größere Summe in ihrer Police, wenn das Geld an anderer Stelle fehlt – das sollten Sie sich aber zweimal überlegen

Grundsätzlich gilt:

Eine unrentable und teure Police kann mit gutem Gewissen gekündigt werden. Lösen Sie aber nicht nur aus Geldnot eine möglicherweise attraktive Lebensversicherung mit hoher Garantieverzinsung (Altvertrag) auf. Denn so gefährden Sie Ihre Altersvorsorge und der Zinseszins kommt nicht oder weniger stark zum Tragen.

6WWK Lebensversicherung kündigen oder widerrufen?

Bei einer bestehenden Lebensversicherung gibt es mehrere Möglichkeiten, den unrentablen oder nicht mehr zur Lebenssituation passenden Vertrag loszuwerden. Auf der einen Seite können Sie Ihre WWK Lebensversicherung kündigen. Auf der anderen Seite besteht aber unter Umständen die lukrativere Option des Widerrufs, wenn die Police zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden. Wir geben einen Überblick.

Die Kündigung der Lebensversicherung: Einfach, aber teuer

Bei der Kündigung Ihrer Lebensversicherung müssen Sie neben einigen Formvorschriften kaum etwas beachten. Denn der Versicherer kümmert sich nach dem Eingang Ihres Schreibens um alle weiteren Schritte, insbesondere um Berechnung und Auszahlung des vertraglichen Rückkaufswertes. Allerdings – und hier ist der Haken: Dieser „Service“ kommt Sie als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer schnell teuer zu stehen.

Denn beachte:

Bei einer Kündigung kann die Versicherungsgesellschaft alle angefallenen Kosten vollumfänglich in Abzug bringen. Zusätzlich fällt meist ein Stornoabschlag nach § 169 Abs.5 VVG an, der den Verlust weiter verstärkt.

Wie hoch der Verlust ausfallen kann, wenn Sie Ihre WWK Lebensversicherung kündigen, wird anhand des folgenden Beispiels deutlich: 

Ihre Lebensversicherung läuft seit 10 Jahren. Sie haben bisher 20.000 Euro an Beiträgen eingezahlt. Darauf haben Sie insgesamt 3.000 Euro Überschüsse und Zinsen erhalten. Nun kündigen Sie die Police. Der Versicherer zieht alle Abschluss- und Verwaltungskosten (6.000 Euro) sowie eine Stornopauschale in Höhe von 10 Prozent (2.300 Euro) ab. Der Rückkaufswert beträgt dementsprechend 13.700 Euro – im Vergleich zu Ihren eigezahlten Beiträgen erzielen Sie einen Verlust von 6.300 Euro!

Daher gilt: Kündigen Sie nur, wenn es keine sinnvolle Alternative gibt. Das wird aber fast immer der Fall sein! 

helpcheck-Service nutzen und teure WWK Lebensversicherung nicht kündigen, sondern widerrufen!

Jetzt prüfen

Der Widerruf einer Lebensversicherung: Nutzen Sie Ihre Chance!

Wenn eine Widerrufsbelehrung nicht den gesetzlichen Vorgaben entspricht, beginnt die 14-tägige Widerrufsfrist nicht zu laufen. So regelt es § 8 Abs.1 und 2 VVG. Wurden Sie als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer nicht ausreichend über Ihre Möglichkeit des Widerrufs informiert, haben Sie so ein zeitlich unbeschränktes Widerrufsrecht.

Mit § 5a Abs.3 VVG (alte Fassung) hat der Gesetzgeber versucht, dieses – grundsätzlich unbeschränkte – Widerrufsrecht auf ein Jahr zu begrenzen. Die Vorschrift wurde aber 2014 durch den EuGH für unwirksam erklärt, da sie offensichtlich gegen geltendes Europarecht verstieß. Die Begründung der Richter: Übermäßige Benachteiligung von Verbraucherinnen und Verbrauchern. Damit besteht das ewige Widerrufsrecht weiterhin.

Geschätzt bestehen rund 100 Millionen Lebensversicherungsverträge aus den Jahren 1994 bis 2007, bei denen Versicherer eine unwirksame Widerrufsbelehrung in der Police verwendet haben. Diese Verträge können noch heute widerrufen werden. Als Kunde haben Sie hier den Vorteil, dass der Versicherer nahezu keine Kosten abziehen darf, aber die volle Rendite auszahlen muss.

Die Folge:

Sie erzielen mit dem Widerruf Ihrer WWK Lebensversicherung eine Auszahlung in Höhe von bis zu 150% Ihrer eingezahlten Beiträge! Lassen Sie Ihren Vertrag daher am besten noch heute prüfen.

7WWK Lebensversicherung kündigen: So gibt’s Geld zurück!

Um Ihre Lebensversicherung zu widerrufen, müssen Sie den Widerruf schriftlich oder in Textform dem Versicherer gegenüber erklären. Dabei reicht es aus, wenn Sie sich auf die entsprechenden Klauseln in den AVB, die Vorschriften des VVG und gegebenenfalls Urteile des BGH berufen. Allerdings sollten Sie als Kundin oder Kunde den Widerruf nicht selbst in die Hand nehmen.

Hintergrund ist die notwendige versicherungsmathematische Berechnung des Auszahlungsbetrags. Die Erfahrung zeigt, dass Privatkunden ohne rechtliche Unterstützung in der Mehrheit der Fälle gegen die Versicherungsgesellschaft verlieren.

Nutzen Sie daher den kostenfreien helpcheck-Service! Unsere erfahrenen Partneranwälte prüfen Ihre Lebensversicherung, bereiten den Widerruf vor und senden ihn an die Versicherungsgesellschaft. Nur wenn wir es tatsächlich schaffen, einen Mehrwert im Vergleich zur Kündigung zu erzielen, fällt eine Gebühr auf diesen an. 

8WWK Lebensversicherung im Check: Überblick über die Gesellschaft

Die WWK Versicherungsgruppe wurde 1884 in München gegründet. Ihre Besonderheit ist der Charakter eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit (VVaG), der sich dadurch auszeichnet, dass die Kundinnen und Kunden gleichzeitig Mitglieder des Vereins sind. Mit rund 1,3 Millionen Kunden und dem Schwerpunkt im Bereich Lebensversicherung ist die WWK zwar keiner der größten, aber dennoch ein relevanter Player auf dem deutschen Versicherungsmarkt. 

Bereits in 2021 und den Vorjahren ist die WWK durch Senkungen ihrer garantierten Zinssätze bei der Lebensversicherung aufgefallen. Mit einem Garantiezins von derzeit 1,6 Prozent gehört sie hier zu den sprichwörtlichen Schlusslichtern – und ein Ende der Talfahrt ist (Stand Februar 2022) erst einmal nicht in Sicht.

WWK Lebensversicherung kündigen und vorher Widerruf prüfen! Letzterer ist auch dann noch möglich, wenn der Vertrag bereits ausgelaufen ist oder durch Kündigung aufgelöst wurde.

Jetzt prüfen

Häufige Fragen

Warum ist der Widerruf die bessere Alternative zur Kündigung?

Faq Icon

Kann ich meine WWK Riester Lebensversicherung kündigen?

Faq Icon

Wie kommt das „ewige Widerrufsrecht“ zustande?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Weitere Ratgeber Artikel

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.