10
.
05
.
2022

|

7 Min.

Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen

Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen: So geht’s richtig!

Magnus Kaminski
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Kunde können Sie Ihre Volkswohl Bund Lebensversicherung jederzeit kündigen. Der Versicherer darf die Kündigungsmöglichkeiten – abgesehen von Form- und Fristvorgaben – nicht einschränken
  • Bei der Kündigung erhalten Sie den Rückkaufswert ausgezahlt. Er liegt in vielen Fällen unter den eingezahlten Beiträgen, da der Versicherer zahlreiche Gebühren in Abzug bringen kann 
  • Mit dem Widerruf der Lebensversicherung erhalten Sie bis zu 150 Prozent Ihrer Beiträge zurück. Das liegt in erster Linie daran, dass der Versicherer weniger Gebühren vom Vertragsvermögen abziehen darf

Erhalten Sie mit einem Widerruf Ihrer Lebensversicherung in nur drei Schritten einen Großteil Ihrer Beiträge zuzüglich Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos prüfen

1Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen: So funktioniert es

Die Kündigung einer Lebensversicherung ist mit vergleichsweise wenig Aufwand erledigt. Wichtig ist in erster Linie, dass Sie die vom Versicherer in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) vorgegebene Form – hier die Schriftform – einhalten. Unterschieden wird hier zwischen: 

  • Schriftform: Kündigung „auf Papier“, also per Brief oder Fax
  • Textform: Kündigung „auf Papier“ oder elektronisch, etwa per Mail 

Wichtig:

Bei der Volkswohl Bund Lebensversicherung müssen Sie per Brief oder Fax kündigen. Andere Formen sind unwirksam. 

Beachten Sie in Ihrem Kündigungsschreiben außerdem folgende Punkte:

  • Nennen Sie die Vertragsinformationen (Kunden- und Versicherungsnummer) sowie Ihre persönlichen Daten
  • Nennen Sie den gewünschten Kündigungszeitpunkt bzw. kündigen Sie zum „nächstmöglichen Termin“
  • Verwenden Sie den Begriff „Kündigung“, um eine abweichende Auslegung Ihres Schreibens durch den Versicherer zu verhindern
  • Bitten Sie den Versicherer um Berechnung und Auszahlung des vertraglichen Rückkaufswertes
  • Bitten Sie um eine schriftliche oder elektronische Kündigungsbestätigung
  • Unterschreiben Sie Ihre Kündigung händisch

Da Sie als Absender in Streitfällen beweisen müssen, dass Ihre Kündigung beim Versicherer ankam, empfehlen wir Ihnen den Versand via Einschreiben. Den Rückschein sollten Sie mindestens so lange aufbewahren, bis Sie die Kündigungsbestätigung erhalten haben. Beim Fax reicht der Faxbericht als Zugangsnachweis

Tipp:

Wenn Sie nichts vom Versicherer hören, fragen Sie einfach nach dem Bearbeitungsstand. So sind Sie auf der sicheren Seite. 

2Welche Fristen müssen eingehalten werden?

Wie bei den meisten Vertragsbeziehungen, gibt es auch bei Lebensversicherungen eine vorgeschriebene Kündigungsfrist. Sie ergibt sich zum einen aus den AVB, zum anderen aus dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Nach § 11 Abs.3 VVG kann der Versicherer eine Frist zwischen einem und drei Monaten festlegen, wobei die Kündigungsfrist bei der Volkswohl Bund Lebensversicherung drei Monate dauert. 

Die Kündigungsfrist berechnet sich nach der Versicherungsperiode, die grundsätzlich ein Jahr dauert und mit dem Abschluss der Police beginnt (§ 12 VVG). Haben Sie Ihre Lebensversicherung etwa am 01.08. abgeschlossen, beginnt hier die Versicherungsperiode. Sie endet ein Jahr später, am 31.07. des Folgejahres. 

Durch die dreimonatige Kündigungsfrist muss Ihr Kündigungsschreiben spätestens drei Monate vor dem Ende der Versicherungsperiode, hier also am 30.04. des jeweiligen Jahres, beim Versicherer eingehen. Maßgeblich ist der Zugang bei der Versicherungsgesellschaft, nicht die Bearbeitung Ihrer Kündigung. 

Ausnahme: Die fristlose Kündigung. Sie ist nach § 40 Abs.1 VVG möglich, wenn der Versicherer die Beiträge erhöht, ohne die Leistungen im selben Schritt nach oben anzupassen. Sie müssen einen Monat vor der Anpassung auf diese selbst und auf das Sonderkündigungsrecht hingewiesen werden (§ 40 Abs.2 VVG). 

3Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen: Wann erfolgt die Auszahlung?

Wenn Sie Ihre Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen, muss der Versicherer den sogenannten Rückkaufswert berechnen und auszahlen (§ 169 Abs.1 VVG). Die Ermittlung erfolgt nach versicherungsmathematischen Grundätzen (§ 169 Abs.3 VVG), durch die sie auch für einen sachkundigen Dritten nachvollziehbar ist. So sollen Benachteiligungen von Versicherten verhindert werden. 

Die Formel lautet:

Rückkaufswert = Beiträge – Risikoanteile + Überschüsse und Zinsen – Abschluss- und Verwaltungskosten – Stornopauschale

Eine Stornopauschale oder Kündigungsgebühr darf der Versicherer nur abziehen, wenn sie beziffert und vereinbart wurde. Sie muss außerdem der Höhe nach angemessen sein (§ 169 Abs.5 VVG). Durch zahlreiche Rechtsstreitigkeiten rund um den Stornoabzug verzichten viele Versicherer mittlerweile darauf, diesen vorzunehmen. Die Regel ist das aber nicht. 

Der Rückkaufswert wird immer auf den letzten Tag der Versicherungsperiode berechnet. Daher erfolgt die Auszahlung einige Tage bis Wochen später, wobei Sie hier auf Nachfrage eine verbindliche Auskunft von der Versicherungsgesellschaft erhalten. Rufen Sie im Zweifel einfach an oder lassen Sie sich den Auszahlungstermin schriftlich bestätigen. 

4Todesfall beim Versicherungsnehmer: Was gibt es jetzt zu beachten?

Verstirbt der Versicherungsnehmer, geht die Lebensversicherung grundsätzlich auf die Erben über. Der Erbe übernimmt neben der Police auch alle Rechte und Pflichten, die sich aus dem Versicherungsvertrag ergeben. Er ist auf der einen Seite verpflichtet, die Prämien weiterzuzahlen, erhält auf der anderen Seite aber auch das Bezugsrecht auf die versicherten Leistungen

Ausnahme: Das Bezugsrecht liegt nicht beim Versicherungsnehmer selbst, sondern bei einer dritten Person. Ist das Bezugsrecht widerruflich, können Sie es ohne Weiteres auf sich selbst übertragen. Ist es aber unwiderruflich, kann die Übertragung nur mit Zustimmung des früheren Bezugsberechtigten erfolgen, was in der Praxis zu Streitigkeiten führen kann. Informieren Sie sich daher schnellstmöglich über bestehende Bezugsrechte und lösen Sie die Lebensversicherung gegebenenfalls auf oder stellen Sie den Vertrag beitragsfrei

Sie können die geerbte Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen, widerrufen und beitragsfrei stellen. Außerdem können Sie alle Rechte geltend machen, die der Versicherungsnehmer hat, da Sie vollständig in dessen rechtliche Stellung eintreten.

Beachten Sie bei der Kündigung einer geerbten Lebensversicherung folgende Zusatzpunkte

  1. Informieren Sie den Versicherer über den Erbfall und darüber, dass Sie neuer Versicherungsnehmer oder neue Versicherungsnehmerin sind. Sofern Sie nicht direkt kündigen, erhalten Sie neue Vertragsunterlagen auf Ihren Namen zugesendet.
  2. Legen Sie einen Nachweis über die Erbschaft bei. Wir empfehlen hierfür grundsätzlich den Erbschein in Kopie
  3. Ändern Sie gegebenenfalls das Bezugsrecht und teilen Sie dem Versicherer Ihre Bankverbindung für die Überweisung des Rückkaufswertes und/oder für den Beitragseinzug mit. 

Indem Sie diese Tipps berücksichtigen, erleichtern Sie sich und dem Versicherer die Kündigung. Außerdem kann sie schneller bearbeitet werden, was ebenfalls für beide Seiten von Vorteil ist. 

5Kündigungsgründe: Darum lösen immer mehr Kunden ihre Lebensversicherung auf

Dafür, dass immer mehr Versicherungsnehmerinnen und Versicherungsnehmer ihre Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen, gibt es gleich mehrere Gründe. Einige der häufigsten im kurzen Überblick

  1. Sinkende Zinsen und Überschüsse: Die Niedrigzinspolitik der EZB hat unmittelbare Auswirkungen auf Versicherungskunden. Denn auf der einen Seite sinken die Garantiezinsen, auf der anderen Seite erzielen die Versicherungsgesellschaften weniger Erträge, was sich wiederum auf die Überschussbeteiligungen auswirkt. Außerdem muss ein Großteil der Jahresgewinne in Rücklagen für teure, hoch verzinste Altverträge eingestellt werden. Beides schmälert Ihre Rendite spürbar. 
  2. Hohe Abschluss- und laufende Kosten: Die hohen Abschlusskosten, die sich angesichts der niedrigen Zinsen bei einigen Versicherern erhöht haben, sowie die Verwaltungsgebühren schrecken ebenfalls viele Kunden ab – aus gutem Grund. 
  3. Fehlende Flexibilität: Lebensversicherungen lassen sich kaum an geänderte Lebensumstände und Wünsche anpassen. Wenn Sie Ihr Geld anders investieren möchten, etwa am Kapitalmarkt, ist das in der Lebensversicherung entweder gar nicht oder nur mit weiteren Kosten möglich. 
  4. Geldnot: Auch Geldnot ist ein Kündigungsgrund. Hier sollten Sie aber aufpassen, dass Sie nicht Ihre Altersvorsorge aufs Spiel setzen. Eine gute Alternative zur Kündigung der Lebensversicherung ist das Policendarlehen, mit dem sich kurzfristige finanzielle Engpässe gut überbrücken lassen. 

Tipp: Auch der Verkauf der Lebensversicherung kann eine Option sein. Nutzen Sie den Sofort-Kauf von helpcheck und erhalten Sie innerhalb weniger Tage Ihr Geld! 

Jetzt prüfen

Die zahlreichen Schattenseiten vieler Kapitallebensversicherungen führen dazu, dass viele Policen selbst über die gesamte Laufzeit einen nur geringen Gewinn erwirtschaften. Spätestens nach Abzug der Inflation landen Sie dann in der Verlustzone – und haben Ihr Geld de facto umsonst investiert! 

6Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen – oder doch widerrufen?

Auf der einen Seite können Sie Ihre Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen, was der wohl bekannteste Weg ist, die Police loszuwerden. Auf der anderen Seite besteht aber bei zahlreichen Policen die Option des Widerrufs, die vor allem den Vorteil hat, dass Sie eine weitaus höhere Auszahlung erhalten können. Wir stellen beide Wege kurz vor und zeigen, wie Sie mit einem Widerruf Ihrer Lebensversicherung bis zu 150 Prozent Ihrer Beiträge zurückerhalten. 

Die Kündigung: Schnell mit Verlusten verbunden

Wenn Sie Ihre Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen, erhalten Sie zuverlässig und garantiert den vertraglichen Rückkaufswert ausgezahlt. Er kann zwar durch einen sachkundigen Dritten nachgeprüft werden, diese Transparenz ändert aber nichts daran, dass der ausgezahlte Beitrag meist deutlich niedriger ist als die Summe der von Ihnen eingezahlten Versicherungsprämien. Das folgende Beispiel macht deutlich, wie teuer die Kündigung einer Lebensversicherung werden kann: 

Sie haben über 10 Jahre 8.000 Euro in den Vertrag eingezahlt und 1.200 Euro Zinsen erhalten. Die Abschlusskosten liegen bei 2.500 Euro, die Stornopauschale bei 500 Euro. Ihr Rückkaufswert beträgt damit 6.200 Euro – ein Verlust in vierstelliger Höhe, und das bei einem vergleichsweise niedrigen Vertragsvermögen!

Beachten Sie:

Der größte Nachteil der Kündigung ist, dass der Versicherer so viele Gebühren in Abzug bringt, dass selbst bei einer auf den ersten Blick attraktiven Verzinsung sehr viel weniger Geld übrig bleibt. Sind die Zinsen und Überschüsse niedrig und berücksichtigt man zusätzlich die Inflation, wäre der Verlust noch deutlich höher. 

Einziger Trost: Der Versicherer muss mindestens 50 Prozent der Prämien als Rückkaufswert auszahlen. Allerdings bedeutet diese Regelung im Umkehrschluss, dass der Verlust bei bis zu der Hälfte Ihrer Beiträge liegen kann!

Daher empfehlen wir: Kündigen Sie Ihre Lebensversicherung nicht unüberlegt und „von heute auf morgen“. Lassen Sie von erfahrenen helpcheck-Anwälten prüfen, welche Option tatsächlich die beste für Sie ist. 

Jetzt prüfen

Der Widerruf: Das sprichwörtliche Ass im Ärmel

Grundsätzlich können Sie Ihre Vertragserklärung, also den Abschluss der Lebensversicherung, innerhalb von 30 Tagen widerrufen (§ 8 Abs.1 und § 152 Abs.1 VVG). Entscheiden Sie sich dafür, muss der Versicherer den Vertrag vollständig rückabwickeln und Ihnen sämtliche Beiträge wieder auszahlen. Abziehen darf er nur den Teil der Prämien, der auf bereits erbrachten Versicherungsschutz im Widerrufszeitraum entfällt. 

Die 30-tägige Widerrufsfrist beginnt nach § 8 Abs.2 VVG, wenn Sie folgende Unterlagen und Informationen erhalten haben: 

  • Den Versicherungsschein
  • Einen Auszug aus den Allgemeinen Versicherungsbedingungen 
  • Pflichtinformationen nach der VVG-InfoV (unter anderem zu den Vertragskosten)
  • Eine Widerrufsbelehrung, die dem sogenannten Deutlichkeitsgebot entspricht 

Nur wenn alle Voraussetzungen vorliegen und Sie außerdem wirksam über Ihr Widerrufsrecht belehrt wurden, beginnt die Widerrufsfrist überhaupt erst zu laufen. Ist das nicht der Fall, etwa weil die Widerrufsbelehrung falsche Angaben enthielt oder nicht deutlich hervorgehoben wurde, kommt es niemals zu einem Fristbeginn.

Der Clou:

Fristen, die nicht beginnen, können auch nicht enden. Als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer haben Sie dann ein „ewiges Widerrufsrecht“!

In den Jahren 1994 bis 2007 wurden zahlreiche – Schätzungen zufolge über 100 Millionen – Lebensversicherungen mit unwirksamen Widerrufsbelehrungen verkauft. Diese Verträge können noch heute nach allgemeinen Grundsätzen und mehreren Urteilen des BGH und des EuGH widerrufen werden. In der Regel reicht dafür ein einfaches Schreiben an die Versicherungsgesellschaft aus.

Wenn Sie Ihre Volkswohl Bund Lebensversicherung nicht kündigen, sondern sich für den Widerruf entscheiden, profitieren Sie gleich in mehrerlei Hinsicht

  • Der Versicherer muss die tatsächlichen Renditen auszahlen, die er mit Ihrem Geld erwirtschaftet hat, auch wenn diese über dem Garantiezins liegen
  • Der Versicherer darf keine Abschluss- oder Stornokosten vom Vertragsvermögen abziehen
  • Der Widerruf wird nicht erst zum Ende der Versicherungsperiode, sondern grundsätzlich sofort mit Eingang bei der Versicherungsgesellschaft wirksam

Daher gilt: Nutzen Sie die kostenfreie helpcheck-Erstberatung und erfahren Sie, welche Summen sich bei Ihnen erzielen lassen. Möglich sind bis zu 150 Prozent der eingezahlten Beiträge! 

Jetzt prüfen

Aber Achtung: Auch der Widerruf kann zu einem Verlust führen, wenn die Gewinne des Versicherers etwa deutlich unter der Garantieverzinsung lagen. Daher ist es zwingend notwendig, alle möglichen Wege nebeneinander zu stellen und miteinander zu vergleichen. Dafür sind unsere erfahrenen Partneranwälte da! 

7Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen: Holen Sie sich Ihre Beiträge zurück!

Lassen Sie noch heute prüfen, ob es sich lohnt, Ihre Volkswohl Bund Lebensversicherung zu widerrufen oder ob die Kündigung der bessere Weg ist – bei helpcheck ohne jedes Kostenrisiko. Nachdem Sie die Vertragsunterlagen eingereicht haben, werden sie von unseren Partneranwälten auf Herz und Nieren geprüft. Sie erstellen außerdem eine versicherungsmathematische Berechnung des Auszahlungsbetrags

Nur wenn der Widerruf günstiger für Sie ist, machen wir ihn geltend. Erhalten Sie die Forderung tatsächlich ausbezahlt und ist die Summe höher als der Rückkaufswert, fällt ein Honorar für unsere Leistungen an. In allen anderen Fällen sind sie ohne Ausnahme kostenfrei!

Jetzt prüfen

Das Honorar beträgt 29,75 bis 39,75 Prozent der Differenz zwischen tatsächlicher Auszahlung und Rückkaufswert. So bleibt letzterer unberührt.

Häufige Fragen

Kann ich meine Volkswohl Bund Riester Lebensversicherung kündigen?

Warum sollte ich meine Volkswohl Bund Lebensversicherung nicht selbst widerrufen?

Kann ich eine bereits ausgelaufene Volkswohl Bund Lebensversicherung kündigen?

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Weitere Ratgeber Artikel

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.