11
.
08
.
2022

|

Durchschnittliche Lesezeit

8 Min.

Albingia Lebensversicherung kündigen

Albingia Lebensversicherung kündigen: So geht’s richtig!

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze 

  • Sie entscheiden grundsätzlich selbst, ob und wann Sie Ihre Albingia Lebensversicherung kündigen – Einschränkungen, die der Versicherer abseits von Form und Frist macht, sind unzulässig 
  • Mit der Kündigung verbunden ist stets die Auszahlung des sogenannten Rückkaufswerts, der aber wegen zahlreicher Abzüge meist unterhalb der eingezahlten Beiträge liegt. Damit wird die Kündigung oft zum Verlustgeschäft
  • Hat der Versicherer beim Abschluss der Police Fehler gemacht, insbesondere bei der Widerrufsbelehrung, besteht auch bei Ihrem Vertrag ein „ewiges Widerrufsrecht“. Dieses können Sie noch heute ausüben und so mehrere tausend oder sogar zehntausend Euro über dem Rückkaufswert erhalten

Erhalten Sie mit einem Widerruf Ihrer Lebensversicherung in nur drei Schritten einen Großteil Ihrer Beiträge zuzüglich Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos prüfen

1Albingia Lebensversicherung kündigen: So gehen Sie richtig vor

Wenn Sie Ihre Albingia Lebensversicherung, deren Verträge inzwischen von AXA übernommen wurden, kündigen möchten, gelten dafür die Formvorgaben in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen, kurz AVB. Grundsätzlich ist danach zwischen Schrift- und Textform zu unterscheiden: 

  • Schriftform“ bedeutet, dass dem Versicherer ein „echtes Schreiben“, entweder per Fax oder auf dem Postweg, zugehen muss
  • Textform“ bedeutet, dass neben schriftlichen Kündigungen auch solche in elektronischer Form, also beispielsweise per Mail, zulässig sind 

Hinweis:

Ihre Albingia Lebensversicherung können Sie in der Regel auch in Textform kündigen. Bei Altverträgen kann es aber Abweichungen geben. Werfen Sie daher unbedingt einen Blick in die damals gültigen AVB und in Ihren Versicherungsschein!

Generell ist die vorgeschriebene Form für Sie als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer bindend. Selbst wenn Sie fristgerecht kündigen, muss der Versicherer Ihre Kündigung bei einem Formfehler nicht akzeptieren, wodurch sie unwirksam wird. Bis Sie den Fehler bemerken und richtigstellen, ist die Kündigungsfrist möglicherweise schon abgelaufen – der Vertrag und alle mit ihm verbundenen Kosten laufen dann für mindestens ein Jahr weiter. 

Was den Inhalt von Kündigungsschreiben angeht, machen weder die Versicherungsgesellschaften in den AVB noch der Gesetzgeber im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) irgendwelche Vorgaben. Grundsätzlich reicht daher ein einfaches Schreiben an den Vertragspartner aus, wobei wir Ihnen – um Rückfragen und den damit verbundenen Zeitaufwand zu vermeiden – empfehlen, mindestens auf folgende Punkte einzugehen: 

  1. Achten Sie neben der richtigen Adressierung auf die Nennung Ihres Vertragsdaten, also insbesondere der Kunden- und Versicherungsnummer. 
  2. Nutzen Sie den Begriff „Kündigung“, um keine Irritationen bei der Auslegung Ihres Schreibens auszulösen.
  3. Geben Sie bei außerordentlichen Kündigungen nach § 40 VVG den Kündigungsgrund, der zwingende Voraussetzung ist, an. 
  4. Nennen Sie einen konkreten Kündigungstermin oder kündigen Sie zum Ende der Versicherungsperiode, also zum „nächstmöglichen Zeitpunkt“. 
  5. Bitten Sie den Versicherer um eine zeitnahe Rückmeldung (= Kündigungsbestätigung) und die Berechnung sowie Auszahlung des Rückkaufswerts. 
  6. Unterschreiben Sie Ihre Kündigung persönlich, sofern Sie schriftlich kündigen.

Sorgen Sie darüber hinaus für einen Zugangsnachweis, da Sie im Zweifel beweisen müssen, dass der Versicherer die Kündigung erhalten hat. Geeignet hierfür ist neben dem Einschreiben auch der Faxbericht – bewahren Sie den Nachweis mindestens bis zum Eingang der Kündigungsbestätigung auf.

2Kündigungsgründe: Deshalb lösen immer mehr Kunden ihre Police auf

Immer mehr Versicherungsnehmerinnen und Versicherungsnehmer entscheiden sich dafür, ihre Albingia Lebensversicherung zu kündigen. Darüber hinaus steigt die Anzahl der Beitragsfreistellungen, die bei rund 30 Prozent aller laufenden Verträge liegt. Von der Beitragszahlung freigestellte Verträge werden nicht mehr aktiv bespart, sondern das Vertragsvermögen vermehrt sich nur noch durch Überschüsse und Zinsen. 

Statistisch sind die „Top drei“ Kündigungsgründe der meisten Kunden: 

  1. Hohe Kosten: Besonders in den ersten Jahren fallen bei kapitalbildenden Lebensversicherungen hohe Kosten an, die langfristig einen Teil der Beiträge und oft auch die gesamte Rendite auffressen. Grund dafür ist vor allem, dass hohe Kosten bei gleichzeitig sinkenden Zinsen zwangsläufig zu spürbaren Einbußen beim Vertragsvermögen führen, vor allem über eine längere Laufzeit. 
  2. Kaum Zinsen: Da die EZB den Leitzins, der für Versicherer maßgeblich ist, zuletzt auf 0,25 Prozent und auch in den Vorjahren immer weiter gesenkt hat, werfen Kapitallebensversicherungen kaum mehr Rendite ab. Hinzu kommt, dass die Überschussbeteiligungen sinken oder wegfallen, weil Versicherer ihre Jahresgewinne in Rücklagen für höher verzinste Altverträge einstellen müssen. Als Versicherungskundin oder -kunde schauen Sie hier gleich doppelt in die Röhre.
  3. Keine Flexibilität: Kapitalbildende Lebensversicherungen lassen sich nicht ohne Weiteres an geänderte Lebensumstände anpassen. Das Vertragsvermögen kann auch nicht umgeschichtet und anderweitig investiert werden. Damit sind Sie mehr oder weniger gezwungen, die schlechten Konditionen schlicht in Kauf zu nehmen. 

Unser Tipp:

Schließen Sie wegen der zahlreichen Nachteile heute keine kapitalbildende Lebensversicherung mit Garantiezins mehr ab! 

Nicht von der Negativentwicklung betroffen sind andere Formen der Lebensversicherung, die nicht dem Vermögensaufbau, sondern nur der Absicherung eines Risikos dienen. Dazu gehören etwa Berufsunfähigkeits- und Unfallpolicen. Denn diese Versicherungen sind je nach Lebenssituation existenziell wichtig. 

3Albingia Lebensversicherung kündigen – außerordentlich und ordentlich

Wie andere Verträge, können Sie auch Ihre Albingia Lebensversicherung auf der einen Seite außerordentlich und auf der anderen Seite ordentlich kündigen. In beiden Fällen gelten die Bestimmungen des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG), die durch entsprechende Vereinbarungen mit dem Versicherer im Versicherungsschein oder in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) ergänzt werden. 

Außerordentliche Kündigung 

Eine außerordentliche Kündigung kommt infrage, wenn die Voraussetzungen des § 40 Abs.1 und 2 VVG erfüllt sind. Das ist der Fall, wenn

  • der Versicherer die Beiträge erhöht, nicht aber die Leistungen nach oben anpasst, und
  • der Versicherer die Leistungen reduziert, Sie aber denselben oder einen höheren Beitrag zu zahlen haben.

Der Gesetzgeber geht hier davon aus, dass die Konditionen nicht mehr die sind, zu denen der Vertrag damals geschlossen wurde, und räumt Ihnen als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer ein Sonderkündigungsrecht ein. 

Der Versicherer muss Sie einen Monat vor der entsprechenden Anpassung darauf hinweisen, dass er diese vornimmt, und dass Sie ein entsprechendes Sonderkündigungsrecht haben (§ 40 Abs.1 Satz 2 VVG). Sie haben dann bis zum Wirksamwerden der Änderungen, also mindestens einen Monat, Zeit, Ihre Albingia Lebensversicherung außerordentlich zu kündigen. Verpassen Sie diese Frist, erlischt das Sonderkündigungsrecht

Dazu:

Geben Sie bei der außerordentlichen Kündigung immer den Grund an, denn der Versicherer wird sonst von einer ordentlichen Kündigung ausgehen! 

Ordentliche Kündigung 

Die ordentliche – fristgerechte – Kündigung ist nur zum Ende der Versicherungsperiode unter Einhaltung der Kündigungsfrist zulässig (§ 168 Abs.1 VVG). Der Versicherer entscheidet im Rahmen von ein bis drei Monaten selbst, wie lange er die Kündigungsfrist bestimmt (§ 11 Abs.3 VVG). Diese bezieht sich dann immer auf das Ende der Versicherungsperiode. Einen Kündigungsgrund müssen Sie hier nicht angeben.

Wichtig:

Bei der Albingia Lebensversicherung gilt eine dreimonatige Frist für die Kündigung. 

Das Versicherungsjahr (= Versicherungsperiode) dauert 12 Monate (§ 12 VVG). Es beginnt mit dem Abschluss der Lebensversicherung. Das Ende liegt entsprechend genau ein Jahr später, wobei abweichende Vereinbarungen mit dem Versicherer möglich sind.

  1. Beispiel: Abschluss der Lebensversicherung am 01.12., keine abweichende Vereinbarung – Ende der Versicherungsperiode daher am 30.11. des Folgejahres. Bei einer Kündigungsfrist von drei Monaten muss Ihre Kündigung spätestens am 31.08. des Jahres, in dem sie wirksam werden soll, beim Versicherer eingehen. 
  2. Beispiel: Wie Fall 1, nur wurde mit dem Versicherer vereinbart, dass die erste Versicherungsperiode am 31.12. endet und das Versicherungsjahr fortan dem Kalenderjahr entspricht. Dadurch müssen Sie bis 30.09. des jeweiligen Jahres kündigen.

Versäumen Sie die Kündigungsfrist, wird Ihre Kündigung erst ein Jahr später (= Ende der folgenden Versicherungsperiode) wirksam. Maßgeblich hierfür ist immer der Zeitpunkt, zu dem der Versicherer Ihr Schreiben erhält. Es spielt also keine Rolle, wann Sie Ihre Kündigung absenden oder wann sie bearbeitet wird. 

4Die Auszahlung des vertraglichen Rückkaufswerts nach § 169 Abs.1 VVG 

Wenn Sie Ihre Albingia Lebensversicherung kündigen, zahlt der Versicherer nach § 169 Abs.1 VVG den Rückkaufswert der Police aus. Er wird nach versicherungsmathematischen Grundsätzen ermittelt und gibt an, welchen „Wert“ die Versicherung aus Sicht der Versicherungsgesellschaft hat (§ 169 Abs.3 VVG). Die Berechnungsmethode ermöglicht eine Nachvollziehbarkeit durch fachkundige Dritte, um Benachteiligungen zu vermeiden und die Verhältnismäßigkeit zu prüfen.

Die Formel, die bei der Berechnung des Rückkaufswerts zur Anwendung kommt, lässt sich vereinfacht wie folgt darstellen: 

Formel:

Rückkaufswert = Eingezahlte Beiträge ohne Risikoanteile – Abschluss- und Verwaltungskosten + Überschüsse und Zinsen – Stornopauschale, soweit zutreffend 

Für den Abzug einer Stornopauschale (= Kündigungsgebühr) gelten bestimmte Hürden, denn er ist nur zulässig, wenn er angemessen, beziffert und vereinbart ist (§ 169 Abs.5 VVG). Nach allen Abzügen müssen Sie als Rückkaufswert mindestens 50 Prozent Ihrer eingezahlten Versicherungsprämien erhalten.

Außerdem berechnet der Versicherer den Rückkaufswert nach dem Stichtagsprinzip am letzten Tag der Versicherungsperiode und zahlt ihn frühestens hier aus. Daher warten Sie im Schnitt rund eine Woche – gerechnet ab diesem Zeitpunkt – auf Ihr Geld.

5Albingia Lebensversicherung kündigen: Versicherungsnehmer verstorben – was nun?

Immer wieder kommt es vor, dass der Versicherungsnehmer verstirbt, bevor der vertragliche Auszahlungszeitpunkt (etwa das 60. Lebensjahr) erreicht ist. Kapitalbildende und fondsgebundene Lebensversicherungen gehören allerdings zum „normalen“ Vermögen und können daher in vollem Umfang übertragen – also vererbt, verschenkt und verkauft – werden. Im Erbfall geht der Vertrag daher auf die Erbin oder den Erben über. 

Achtung:

Ein abweichendes Bezugsrecht, das der Versicherungsnehmer nach § 159 Abs.1 VVG bestimmt hat, bleibt auch bestehen, wenn die Police im Rahmen der Erbfolge übergeht. Sie müssen das Bezugsrecht dann als „neuer Versicherungsnehmer“ aktiv ändern.  

Da Sie die Police mit allen Rechten und Pflichten übernehmen, können Sie die geerbte Albingia Lebensversicherung auch kündigen. In diesem Fall sollten Sie – um Rückfragen des Versicherers zu vermeiden und den Prozess zu beschleunigen – aber noch folgende Punkte beachten: 

  • Informieren Sie Ihren Vertragspartner möglichst zeitnah über den Erbfall und darüber, dass Sie neuer Versicherungsnehmer sind 
  • Legen Sie, sofern er Ihnen bereits vorliegt, den Erbschein oder ein anderes Dokument über die Erbschaft vor 
  • Ändern Sie die beim Versicherer gespeicherte Bankverbindung, um eine Überweisung auf das falsche oder bereits aufgelöste Konto zu vermeiden
  • Passen Sie gegebenenfalls das Bezugsrecht an. Beachten Sie dabei, dass Sie für die Änderung eines unwiderruflichen Bezugsrechts die Zustimmung des Bezugsberechtigten benötigen (§ 159 Abs.3 VVG)

Da es bei Erbfällen kein Sonderkündigungsrecht gibt und der Vertrag auch nicht automatisch endet, gelten für die Kündigung die regulären Bedingungen. Dies gilt insbesondere mit Blick auf Form und Frist, aber auch auf die Auszahlung des Rückkaufswerts. Dieser steht der bezugsberechtigten Person zu. 

6Albingia Lebensversicherung kündigen – oder lieber widerrufen? 

Grundsätzlich entscheiden Sie selbst, ob Sie Ihre Albingia Lebensversicherung lieber kündigen oder widerrufen möchten. Allerdings ist die Kündigung eher selten die wirtschaftlich sinnvollste Entscheidung, da Sie hier mit hohen Abzügen vom Vertragsvermögen rechnen müssen. Bei zahlreichen Policen besteht durch fehlerhafte Belehrungen aber ein „ewiges Widerrufsrecht“, das möglicherweise auch Sie zu Ihren Gunsten nutzen können!

Die Kündigung: Ein „teures Vergnügen“

Kündigen Sie Ihre Albingia Lebensversicherung, erhalten Sie den Rückkaufswert, gegebenenfalls reduziert um weitere Abzüge wie die Stornopauschale. Dabei ist die Kündigung zwar vergleichsweise komfortabel – immerhin reicht ein Schreiben an den Versicherer aus – sie ist auf der anderen Seite aber auch mit hohen Kosten und meist einem Verlust verbunden. Das folgende Beispiel zeigt, wie sich dieser in der Praxis zusammensetzt: 

Beispiel:

Sie kündigen Ihre Albingia Lebensversicherung nach 15 Jahren und haben 15.000 Euro eingezahlt. An Zinsen wurden Ihnen 1.800 Euro gutgeschrieben. Bei der Kündigung zieht der Versicherer 3.500 Euro Abschluss- und Verwaltungskosten sowie 1.300 Euro Stornopauschale ab. Der Rückkaufswert beträgt 12.000 Euro, der Verlust entsprechend 3.000 Euro – und das trotz Gewinn! 

Auslöser des hohen Verlustes sind in erster Linie die Abschlusskosten, da sie auf Basis des kalkulierten Endvermögens festgelegt werden. Kündigen Sie Ihre Albingia Lebensversicherung nun frühzeitig, zieht der Versicherer die Gesamtkosten ab, auch wenn sie dann außer Verhältnis zum tatsächlichen Vertragsvermögen stehen. 

Daher raten wir Ihnen davon ab, Ihre Albingia Lebensversicherung direkt zu kündigen. Lassen Sie den Vertrag zunächst vom Anwalt prüfen und treffen Sie erst dann Ihre Entscheidung! 

Jetzt prüfen

Der Widerruf: Ihr „Joker“ in der Hinterhand 

Nachdem Sie alle Vertragsunterlagen und Pflichtinformationen vom Versicherer erhalten haben, können Sie Ihre Albingia Lebensversicherung grundsätzlich innerhalb von 30 Tagen widerrufen (§§ 8 Abs.1 und 152 Abs.1 VVG). Kommen die Unterlagen zeitversetzt bei Ihnen an, beginnt die Widerrufsfrist erst, wenn Sie die letzten Dokumente erhalten haben.

Die Widerrufsfrist kann darüber hinaus nur beginnen, wenn Sie nach den Vorgaben des § 8 Abs.2 Nr.2 VVG über das Widerrufsrecht belehrt wurden. Die Widerrufsbelehrung muss unter anderem dem Deutlichkeitsgrundsatz entsprechen und konkrete Angaben zu Beginn und Ende der Widerrufsfrist enthalten. Ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft, fehlt es an der Voraussetzung für den Beginn der Frist.

Der „Joker“:

Beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen, kann sie nach allgemeinen Vertragsgrundsätzen auch nicht enden. Als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer haben Sie dann ein „ewiges Widerrufsrecht“.

Zwischen 1994 und 2007 wurden Expertenschätzungen zufolge über 100 Millionen Lebens- und Rentenversicherungen mit unwirksamer Widerrufsbelehrung verkauft. Diese Policen lassen sich noch heute widerrufen, wobei der Widerruf besonders gegenüber der Kündigung gleich mit mehreren Vorteilen verbunden ist: 

  • Sie erhalten die gesamte Rendite, die der Versicherer mit Ihren Prämien erwirtschaftet hat, ausgezahlt
  • Der Abzug von Abschluss,- Verwaltungs- und Stornokosten ist grundsätzlich ausgeschlossen, bereits einbehaltene Gebühren muss der Versicherer also wieder auszahlen und entsprechend verzinsen
  • Der Widerruf wird sofort und nicht – wie die Kündigung – erst zum Ende der Versicherungsperiode wirksam 

Insgesamt kommen Sie also nicht nur schneller an Ihr Geld, sondern erhalten auch eine höhere Auszahlung. Sie liegt bei bis zu 150 Prozent der eingezahlten Beiträge bzw. mehrere tausend oder sogar zehntausend Euro über dem Rückkaufswert, der Ihnen bei einer Kündigung zustehen würde. Lassen Sie die Widerrufsmöglichkeit daher noch heute prüfen!

7Albingia Lebensversicherung widerrufen – jetzt Beiträge zurückfordern!

Wenn Sie Ihre Albingia Lebensversicherung kündigen, verlieren Sie in den meisten Fällen viel Geld. Lassen Sie den Widerruf daher noch heute von erfahrenen Fachanwälten für Versicherungsrecht bei helpcheck prüfen!

Unsere Anwälte schauen, ob eine Widerrufsoption besteht, und berechnen die entsprechenden Auszahlungssummen. Diese können Sie dann einfach mit dem Rückkaufswert vergleichen. Lohnt sich der Widerruf, machen wir die entsprechende Forderung bei der Versicherungsgesellschaft geltend. 

Ein Honorar fällt nur im Erfolgsfall und nur auf die Differenz zwischen tatsächlicher Auszahlung und Rückkaufswert an. So tragen Sie keinerlei Kostenrisiko! 

Jetzt prüfen

Häufige Fragen

Wie widerrufe ich eine bereits gekündigte Albingia Lebensversicherung?

Faq Icon

Warum gibt es das „ewige Widerrufsrecht“?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Weitere Ratgeber Artikel

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.