17
.
10
.
2022

|

Durchschnittliche Lesezeit

7 Min.

Adler Lebensversicherung kündigen

Adler Lebensversicherung kündigen: So geht’s richtig!

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze

  • Sie entscheiden selbst, ob und wann Sie Ihre Adler Lebensversicherung kündigen. Der Versicherer kann zwar Form und Frist vorgeben, darf darüber hinaus aber keine Einschränkungen machen
  • Bei der Kündigung wird immer der Rückkaufswert gezahlt, egal ob Sie ordentlich oder außerordentlich kündigen. Die Auszahlungssumme liegt wegen der hohen Vertragskosten aber meist unterhalb der eingezahlten Beiträge
  • Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen in zahlreichen Verträgen haben ein „ewiges Widerrufsrecht“ zur Folge. So können Sie Ihre Adler Lebensversicherung möglicherweise noch heute rückabwickeln und eine Auszahlung von bis zu 150 Prozent Ihrer Beiträge erhalten

Erhalten Sie mit einem Widerruf Ihrer Lebensversicherung in nur drei Schritten einen Großteil Ihrer Beiträge zuzüglich Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos prüfen

1Adler Lebensversicherung kündigen: So gehen Sie vor 

Wenn Sie Ihre Adler Lebensversicherung kündigen, müssen Sie die vom Versicherer vorgeschriebene Form einhalten. Sie wird in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) vorgegebenen, wobei zwischen zwei Möglichkeiten zu unterscheiden ist:

  • Schriftform: Umfasst Brief und Fax (= schriftliche Kündigungen)
  • Textform: Umfasst Brief, Fax und E-Mail (= schriftliche und elektronische Kündigungen)

Dazu:

Bei der Adler Lebensversicherung ist die Schriftform vorgeschrieben. Der Versicherer muss also ein „echtes Schreiben“ erhalten. 

Auch wenn es bezüglich des Inhalts Ihrer Kündigung keine spezifischen Gesetze oder Vorgaben in den AVB gibt, empfehlen wir Ihnen, mindestens auf folgende Punkte einzugehen. So vermeiden Sie Verzögerungen bei der Bearbeitung: 

  1. Achten Sie auf die richtige Adressierung, nennen Sie Ihre persönlichen sowie die Vertragsdaten. Dazu gehören insbesondere Kunden- und Versicherungsnummer.
  2. Nennen Sie den Kündigungsgrund (nur bei außerordentlichen Kündigungen).
  3. Nennen Sie einen spezifischen Kündigungstermin oder nutzen Sie den Passus „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“, wodurch der Vertrag zum Ende der Versicherungsperiode ausläuft.
  4. Nutzen Sie den Begriff „Kündigung“, um zu vermeiden, dass der Versicherer Ihr Anliegen falsch auslegt.
  5. Bitten Sie den Versicherer um eine Kündigungsbestätigung sowie um Berechnung und Auszahlung des vertraglichen Rückkaufswerts. Die Bestätigung fordern Sie am besten in Schriftform an.
  6. Unterschreiben Sie Ihre Kündigung persönlich. Ohne Unterschrift ist sie nicht wirksam.

Halten Sie die vom Versicherer vorgeschriebenen Kündigungsmodalitäten unbedingt ein. Denn insbesondere bei einem Verstoß gegen die Form wird Ihre Kündigung nicht wirksam, auch wenn sie fristgerecht eingeht. Der Versicherer wird Sie nur auf Nachfrage auf die Unwirksamkeit Ihres Kündigungsschreibens hinweisen – dann ist es aber möglicherweise bereits zu spät, um noch wirksam zu kündigen.

Bei schriftlichen Kündigungen ist außerdem ein Zugangsnachweis sinnvoll. Denn Sie müssen im Zweifel beweisen, dass der Versicherer Ihre Kündigung tatsächlich erhalten hat. Daher empfehlen wir Ihnen den Versand via Einschreiben (Postweg) oder die Aufbewahrung des Faxberichts (Fax). So sind Sie auf der sicheren Seite. 

Es gilt:

Kündigen Sie auf elektronischem Wege, was bei der Adler Lebensversicherung nicht möglich ist, geht die Rechtssprechung von einem wirksamen Zugang aus. Hier muss der Versicherer in Zweifelsfällen beweisen, dass Ihre Kündigung nicht ankam. 

2Außerordentliche und ordentliche Kündigung der Adler Lebensversicherung

Wie andere Verträge, können Sie auch Ihre Adler Lebensversicherung sowohl außerordentlich als auch ordentlich kündigen. Die entsprechenden Vorschriften finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG), werden aber durch die AVB des Versicherers konkretisiert. Bei den meisten Policen gibt es hier kaum Unterschiede

Die außerordentliche Kündigung der Lebensversicherung 

Um Ihre Adler Lebensversicherung außerordentlich zu kündigen, benötigen Sie einen Kündigungsgrund. Dieser ist gegeben, wenn der Versicherer Ihre Versicherungsprämien erhöht, ohne dass Sie im Gegenzug mehr oder bessere Leistungen erhalten (§ 40 Abs.1 VVG). Das Sonderkündigungsrecht und deren Ausübung, insbesondere die einzuhaltende Form bei der außerordentlichen Kündigung, wird in den AVB geregelt. 

Der Versicherer muss seine Kunden spätestens einen Monat vor der Anpassung auf das mit ihr verbundene Sonderkündigungsrecht hinweisen (§ 40 Abs.1 Satz 2 VVG).

Bei Lebensversicherungen kommt die Sonderkündigung in der Regel nur in Betracht, wenn Sie zusätzliche Bausteine wie einen BU- oder Todesfall-Schutz mitversichert haben. Denn hier erfolgen regelmäßig und unregelmäßig Beitragsanpassungen, etwa wenn der Versicherer feststellt, dass das Kollektiv in der Summe zu hohe Kosten verursacht. Diese Anpassungen lösen dann das Sonderkündigungsrecht nach § 40 VVG aus. 

Die ordentliche Kündigung der Lebensversicherung

In allen anderen Fällen, in denen also kein Sonderkündigungsrecht besteht, haben Sie die Möglichkeit der ordentlichen Kündigung Ihrer Adler Lebensversicherung. Für sie ist zwar kein Grund erforderlich, dafür müssen Sie die vom Versicherer in den AVB geregelte Kündigungsfrist beachten. Diese darf nach § 11 Abs.3 VVG maximal drei Monate dauern. Auf der anderen Seite darf der Versicherer keine Frist unterhalb eines Monats festlegen.

Hinweis:

Bei der Adler Lebensversicherung müssen Sie – wie bei einem Großteil der Versicherer – eine dreimonatige Kündigungsfrist einhalten.

Da Sie Ihre Adler Lebensversicherung nur zum Ende der Versicherungsperiode kündigen können (§ 168 Abs.1 VVG), bezieht sich auch die Kündigungsfrist auf diesen Zeitpunkt. Das Versicherungsjahr entspricht aber nicht dem Kalenderjahr, sondern beginnt mit dem Abschluss der Versicherung und endet genau ein Jahr später (§ 12 VVG). Nur bei einer abweichenden Vereinbarung im Versicherungsvertrag bzw. bei einer verkürzten Erstperiode entsprechen die folgenden Versicherungsperioden dem Kalenderjahr. Dazu zwei Beispiele

  1. Sie haben Ihre Lebensversicherung am 01.10. abgeschlossen. Mangels abweichender Vereinbarung endet das Versicherungsjahr am 30.09. des Folgejahres. Ihre Kündigung muss spätestens drei Monate vor diesem Tag, also am 30.06. des jeweiligen Jahres, beim Versicherer eingehen.
  2. Wie Beispiel 1, allerdings wurde mit dem Versicherer vereinbart, dass die erste Versicherungsperiode am 31.12. endet. Die Folgeperiode beginnt demnach am 01.01. Von diesem Tag an entspricht die Versicherungsperiode dem Kalenderjahr, weshalb Ihre Kündigung spätestens am 30.09. beim Versicherer eingehen muss.

Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist der Eingangszeitpunkt bei der Versicherungsgesellschaft. Wann Sie Ihre Kündigung absenden oder wann der Versicherer sie bearbeitet, spielt keine Rolle. Im Zweifel gilt das Datum Ihres Zugangsnachweises, also des Faxberichts oder Rückscheins.

Tipp:

Werfen Sie, bevor Sie Ihre Adler Lebensversicherung kündigen, unbedingt einen Blick in den Versicherungsschein. So finden Sie schnell heraus, wann „Ihre“ Versicherungsperiode endet und welche abweichenden Vereinbarungen eventuell gelten.

3Die Gründe: Warum immer mehr Menschen ihre Adler Lebensversicherung kündigen

Besonders in den letzten Jahren ist die Anzahl der Kündigungen sowie der Beitragsfreistellungen deutlich angestiegen. Immer mehr Kundinnen und Kunden entscheiden sich dazu, ihre Adler Lebensversicherung zu kündigen. Die entsprechenden Hintergründe werden immer wieder statistisch erfasst, wobei sich die „Top drei“ so zusammenfassen lassen:

  1. Hohe Kosten: Besonders in den ersten Jahren nach dem Abschluss fallen immense Kosten an, die der Versicherer direkt mit den Beiträgen verrechnet. Spätestens bei einem Blick auf die Wertestandsmitteilungen wird Ihnen aber auffallen, dass ein immer größerer Teil des Vertragsguthabens von Gebühren aufgefressen wird – und der Wert Ihrer Police in der Folge Jahr für Jahr sinkt. 
  2. Niedrige Überschüsse und Zinsen: Die Zinsen sind aktuell (2022) auf einem negativen Rekordniveau von 0,25 Prozent. Sie werden von der EZB vorgegeben und dienen dem Versicherer als Berechnungsgrundlage. Auch die Überschüsse fallen niedrig aus oder sogar gänzlich weg, da ein immer größerer Teil der Jahresgewinne in Rücklagen eingestellt werden muss, aus denen der Versicherer die höher verzinsten Altverträge bedient.  
  3. Keine Flexibilität: Kapitalbildende Lebensversicherungen bieten keine Flexibilität, insbesondere nicht mit Blick auf die Wahl der Geldanlage. Sie haben als Kundin oder Kunde kaum eine Möglichkeit, etwas an der vom Versicherer gewählten Anlageform zu ändern, selbst wenn diese keinerlei Zinsen mehr abwirft. 

Unser Tipp:

Die zahlreichen Nachteile klassischer Kapitallebensversicherungen machen diese Policen heute meist zum Verlustgeschäft. Daher raten wir Ihnen von einem Neuabschluss ab. Bestehende Verträge sollten Sie zumindest sorgfältig prüfen und die Rentabilität ermitteln lassen.

Aber: Andere Formen der Lebensversicherung – etwa die BU oder Risikoleben – sind von den genannten Punkten nicht betroffen. Sie sichern ein spezifisches Lebensrisiko ab, dienen nicht dem Vermögensaufbau und sind für viele Menschen daher nach wie vor existenziell. Auch Fondspolicen ohne Garantiezins sind je nach Lebenssituation eine gute Wahl. 

4Die Auszahlung des vertraglichen Rückkaufswerts

Wenn Sie Ihre Adler Lebensversicherung kündigen, zahlt der Versicherer nach § 169 Abs.1 VVG den sogenannten Rückkaufswert der Police aus. Er wird nach versicherungsmathematischen Grundsätzen, vereinfacht dargestellt in folgender Formel, berechnet (§ 169 Abs.3 VVG):

Formel:

Rückkaufswert = Summe der Beiträge – enthaltene Risikoanteile – Abschluss- und Verwaltungskosten + Überschüsse und Zinsen – Stornopauschale

Eine Stornopauschale (= Kündigungsgebühr) darf der Versicherer nur abziehen, wenn sie angemessen, beziffert und vereinbart ist (§ 169 Abs.5 VVG). In der Regel wird der Abzug als prozentualer Teil des Vertragsvermögens vorgenommen. 
Der Versicherer kann den Rückkaufswert erst am letzten Tag der Versicherungsperiode berechnen (Stichtagsprinzip). Daher kann auch die Auszahlung erst hier erfolgen, wobei Sie im Schnitt rund eine Woche auf Ihr Geld warten. 

5Adler Lebensversicherung kündigen: Versicherungsnehmer verstorben – was nun?

Stirbt der Versicherungsnehmer, geht der Vertrag auf Sie als Erbin oder Erbe über. Es besteht weder ein Sonderkündigungsrecht noch wird die Police automatisch aufgelöst. Vielmehr führt der Rechtsnachfolger die Adler Lebensversicherung mit allen Rechten und Pflichten fort. Dazu gehört auf der einen Seite insbesondere die Beitragszahlung, auf der anderen Seite aber auch das Bezugsrecht.

Als Erbe können Sie die Adler Lebensversicherung aber auch kündigen. Neben den üblichen Formalitäten rund um die ordentliche Kündigung empfehlen wir Ihnen, zusätzlich folgende Punkte zu beachten

  • Weisen Sie den Versicherer rechtzeitig auf den Erbfall hin und legen Sie am besten direkt den Erbschein vor
  • Ändern Sie gegebenenfalls das Bezugsrecht, sofern es nicht beim Versicherungsnehmer selbst lag
  • Passen Sie die Bankverbindung an, um eine Überweisung auf ein nicht mehr existierendes Konto zu vermeiden

Hinweis:

Nicht immer liegt das Bezugsrecht direkt beim Versicherungsnehmer. Ein solches abweichendes Recht bleibt bestehen, auch wenn der Vertrag im Rahmen der Erbfolge auf eine andere Person übergeht. Sie müssen Das Bezugsrecht dann aktiv anpassen (§ 159 VVG).

6Adler Lebensversicherung kündigen – oder doch widerrufen?

Als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer entscheiden Sie grundsätzlich selbst, ob Sie Ihre Adler Lebensversicherung kündigen. Die Kündigung ist aber – besonders im Vergleich zu den Alternativen – meist der teuerste Weg, um die laufende Police loszuwerden. Wir geben einen Überblick über Kündigung und Widerruf. 

Die Kündigung – meist ein teurer Komfort

Wenn Sie Ihre Adler Lebensversicherung kündigen, zahlt der Versicherer den sogenannten Rückkaufswert der Police aus. Er wird versicherungsmathematisch berechnet, als Kundin oder Kunde haben Sie hier aber kein Mitspracherecht. Durch zahlreiche Abzüge kommt es oft vor, dass der Rückkaufswert niedriger ist als die Summe Ihrer eingezahlten Versicherungsbeiträge. Das folgende Beispiel verdeutlicht die Nachteile:

Sie kündigen Ihre Lebensversicherung nach 10 Jahren Laufzeit. Bis dahin wurden 20.000 Euro eingezahlt, der Versicherer hat 1.500 Euro Zinsen und 500 Euro Überschüsse gutgeschrieben. Bei der Kündigung werden 4.500 Euro Abschlusskosten, 1.000 Euro Verwaltungskosten und weitere 1.000 Euro Stornopauschale abgezogen. So erhalten Sie 15.500 Euro als Rückkaufswert ausgezahlt.

Es folgt:

Sie machen hier einen Verlust von 4.500 Euro, obwohl Ihnen eigentlich ein Gewinn von 2.000 Euro zusteht. Die Abzüge von über 6.000 Euro machen die gesamte Rendite zunichte. 

Daher sollten Sie Ihre Kapitallebensversicherung nicht vorschnell kündigen. Lassen Sie Ihre Police erst anwaltlich prüfen und verschaffen Sie sich so einen Überblick über mögliche Alternativen. Anhand einer objektiven Vergleichsgrundlage können Sie dann Ihre rational sinnvolle Entscheidung treffen. 

Der Widerruf – Ihr Ass im Ärmel 

Der Versicherungsnehmer kann seine Vertragserklärung innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Der Widerruf bewirkt eine vollständige Rückabwicklung des Vertrags, der Versicherer muss insbesondere alle Beiträge wieder auszahlen (§§ 8 Abs.1, 152 Abs.1 VVG). Einbehalten darf er nur den Teil der Prämien, der auf bereits gewährten Versicherungsschutz entfällt (etwa auf eine BU-Mitversicherung).

Die 30-tägige Frist beginnt, wenn Sie alle Vertragsdokumente erhalten haben. Kommen sie zeitversetzt an, beginnt die Frist mit Zugang des letzten Dokuments (§ 8 Abs.2 Nr.1 VVG). Außerdem müssen Sie wirksam über das Widerrufsrecht belehrt werden (§ 8 Abs.2 Nr.2 VVG; Widerrufsbelehrung). 

Der Clou:

Ist die Widerrufsbelehrung unwirksam, weil sie nicht den gesetzlichen Anforderungen entspricht, beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen. Die Folge: Als Kundin oder Kunde haben Sie ein „ewiges Widerrufsrecht“. Denn Fristen, die nicht beginnen, enden auch nicht. 

Zwischen 1994 und 2007 wurden zahlreiche Lebensversicherungen verkauft, auf die genau dieser Punkt zutrifft. Durch Fehler in den Widerrufsbelehrungen oder sogar das vollständige Fehlen der Belehrung lassen sich diese Verträge noch heute rückabwickeln. Der Widerruf ist dabei besonders gegenüber der Kündigung mit zahlreichen Vorteilen für Versicherungsnehmer verbunden: 

  1. Der Versicherer muss die tatsächliche Rendite, die er mit Ihrem Geld erwirtschaftet hat, auszahlen. Das ist besonders in Fällen, in denen sie über dem Garantiezins liegt, interessant.
  2. Der Abzug von Kosten für den Abschluss oder die Stornierung der Versicherung ist nicht zulässig. Der Versicherer darf lediglich Risikoanteile und (selten) laufende Verwaltungskosten vom Vertragsvermögen abziehen.
  3. Der Widerruf wird sofort wirksam, wenn Ihr Schreiben beim Versicherer eingeht. Regelungen wie bei der Kündigung (= Wirksamkeit Ende der Versicherungsperiode) gibt es hier nicht

Kunden, die ihre Adler Lebensversicherung nicht kündigen, sondern sich für den Widerruf entscheiden, erhalten schnell bis zu 150 Prozent der eingezahlten Beiträge zurück. Im obigen Beispiel würden Sie statt 15.500 rund 21.000 Euro erhalten. Je nach Vertragsvermögen kommen hier also schnell mehrere tausend oder sogar zehntausend Euro über dem Rückkaufswert zusammen. 

Lassen Sie den Widerruf Ihrer Adler Lebensversicherung noch heute prüfen & holen auch Sie das Maximum aus Ihrer Police heraus! 

Jetzt prüfen

7Adler Lebensversicherung widerrufen und noch heute Geld zurückholen!

Bei helpcheck prüfen erfahrene Fachanwälte für Versicherungsrecht Ihre Adler Lebensversicherung auf Herz und Nieren. Im ersten Schritt senden Sie uns einfach Ihre Vertragsunterlagen entweder komfortabel online oder per Post ein:

  • Begleitschreiben des Versicherers
  • Police (= Versicherungsschein selbst)
  • Auszug aus den Allgemeinen Versicherungsbedingungen
  • Sonstige Dokumente und Informationsschreiben

Unsere Anwälte schauen sich die Unterlagen an und prüfen den Widerruf. Außerdem berechnen wir die jeweiligen Auszahlungen, die sich bei Kündigung und Widerruf der Police ergeben. Nur wenn sich die Widerrufsoption tatsächlich lohnt, machen wir unsere Forderung beim Versicherer geltend. Dazu ziehen wir notfalls auch vor Gericht, wenn er die Forderung bestreitet. 

Ihr Vorteil: Ein Honorar fällt nur an, wenn die Auszahlung beim Widerruf über dem Rückkaufswert liegt. Liegt sie darunter, lohnt sich der Widerruf also nicht, sind alle Leistungen für Sie kostenfrei! Wenn wir ein Honorar berechnen, dann nur auf die Differenz zwischen tatsächlicher Auszahlung und Rückkaufswert. Es liegt bei 29,75 oder 39,75 Prozent dieses Mehrwerts, je nach Modell. 

Schicken Sie uns noch heute Ihre Vertragsunterlagen und lassen Sie Ihre Adler Lebensversicherung umfassend prüfen, bevor Sie sie kündigen. Mit helpcheck sind Sie immer auf der sicheren Seite!

Jetzt prüfen

Häufige Fragen

Kann ich auch eine Adler Riester Lebensversicherung kündigen?

Faq Icon

Kann ich meine bereits ausgezahlte Adler Lebensversicherung ebenfalls widerrufen?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.