21
.
11
.
2022

|

Durchschnittliche Lesezeit

3 Min.

Drück Glück Geld zurück

Drück Glück Geld zurück: Verluste zurückfordern im Online Casino!

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze 

  • Auch Online Casinos sind Casinos und müssen dieselben rechtlichen Voraussetzungen erfüllen. Der Unterschied zu einem „echten“ Casino besteht lediglich in der Art und Weise, wie Sie als Spielerin oder Spieler auf das Angebot zugreifen – denn hierfür reicht bereits ein Notebook aus
  • Der Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) wurde mit Wirkung zum 01.07.2021 geändert. Bis einschließlich des 30.06.2021 durfte in Deutschland kein Online Glücksspiel veranstaltet werden – Online Casinos aller Art waren illegal. Auch nach dem 01.07.2021 ist das Angebot aber nur mit inländischer Lizenz legal
  • Viele Anbieter haben nur eine EU-Lizenz, etwa aus Malta. Diese hat in Deutschland keine Gültigkeit – Verluste, die bis zum 30.06.2021 im Online Casino entstanden sind, können Sie von Drück Glück zurückfordern 

Noch heute Rückzahlungsanspruch prüfen lassen und Glücksspielverluste zurückfordern

Jetzt kostenlos prüfen

1Allgemeines zu Drück Glück – der Anbieter im kurzen Überblick 

Wenngleich der Name einen deutschen Anbieter vermuten lässt, stammt Drück Glück aus Malta und hat auch seinen Firmensitz auf der Insel. Drück Glück bietet seine Casinospiele weltweit an, besitzt aber durch die maltesische Lizenz in Deutschland keine gültige Erlaubnis. Verträge, die Sie mit dem Anbieter schließen, sind rechtlich unwirksam und anfechtbar – denn die maltesische Lizenz erfüllt die deutschen Anforderungen des GlüStV nicht. 

Spielbar sind bei Drück Glück alle denkbaren Casinospiele wie Poker, Blackjack und klassische Automaten (Slots). 

2Warum Drück Glück in Deutschland illegal Glücksspiel anbietet

Damit ein Anbieter in Deutschland Online Casinospiele anbieten darf, braucht er – wie für alle andere Formen des Glücksspiels – eine Glücksspiellizenz. So regelt es § 4 Abs.4 GlüStV. Die Lizenz erteilt die zuständige Behörde bei Vorliegen aller Voraussetzungen. Zuständig ist entweder die Kreisverwaltungsbehörde (z.B. das Landratsamt) oder die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder mit Sitz in Halle an der Saale. Erst nachdem die Lizenz bewilligt wurde, darf das Glücksspiel veranstaltet werden. 

Wichtig:

Bis 30.06.2021 galt dabei ein striktes Verbot von Online Casinos. § 4 Abs.4 Satz 1 enthielt damals den zweiten Halbsatz noch nicht, sodass für Online Casinospiele keinerlei Lizenzen erteilt werden durften. 

Erst seit 01.07.2021 sind auch Online Casinos zugelassen, wenn sie über eine entsprechende Lizenz verfügen. Ist dies nicht der Fall, sind sie weiterhin illegal – hier gibt es dann keine Unterschiede zur Zeit vor dem Stichtag. Ausländische Lizenzen erfüllen die Voraussetzungen des GlüStV nicht und haben im Inland keine Gültigkeit. 

3Welchen Wert hat die maltesische Lizenz von Drück Glück?

Da Drück Glück auf Malta sitzt und über eine maltesische Glücksspiellizenz verfügt, stellt sich die Frage, ob das Angebot in Deutschland nicht auf diesem Wege legal sein könnte. Allerdings ist dies nicht der Fall, denn in § 3 Abs.4 GlüStV ist geregelt, dass der Veranstaltungsort des Glücksspiels immer dem Wohnsitz des Spielers entspricht. Spielen Sie aus Deutschland, gelten für Sie die deutschen Vorschriften – und in der Folge auch für den Anbieter. Wo dieser seinen rechtlichen oder tatsächlichen Sitz hat, ist dann unerheblich. 

Das heißt:

Eine Lizenz von Malta gilt zwar dort, hat in Deutschland aber keine Bedeutung. Drück Glück bietet sein Online Casino hierzulande illegal an. 

Bereits im Jahr 2011 gab es ein Grundsatzurteil des BGH, in dem er geurteilt hat, dass die deutsche Regelung des § 4 Abs.4 GlüStV (alte Fassung) mit Unionsrecht vereinbar ist. Es liegt kein Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz und die Dienstleistungsfreiheit vor (Urteil vom 28.09.2011, Az. MDR 12, 350). 

Haben Sie in einem Online Casino gespielt und Verluste gemacht, können Sie diese zurückfordern. Denn Drück Glück verfügt nicht über eine gültige Erlaubnis in Deutschland, sodass der Vertrag zwischen Ihnen und dem Anbieter niemals wirksam zustande kommen konnte. 

4Drück Glück Verluste zurückfordern – so geht’s richtig!

Die Rückforderung von Verlusten aus einem Online Casino ist mangels gültiger Lizenz des Anbieters und bis maximal drei Jahre nach ihrer Entstehung möglich (Verjährung). Grund dafür ist, dass § 134 BGB vorschreibt, dass Verträge nichtig sind, wenn ein gesetzliches Verbot den Vertragsabschluss verbietet. In § 4 Abs.4 GlüStV findet sich ein entsprechendes Verbot, sofern der Anbieter keine Lizenz vorweisen kann. 

Bei der Rückforderung eines Verlusts von Drück Glück geht es also um die Rückabwicklung des Vertrags, den Sie als Spielerin oder Spieler mit dem Anbieter geschlossen haben. Sie erhalten bei erfolgreichem Vorgehen die Überweisungen, die Sie an Drück Glück getätigt haben, zurück.

Damit sich die Rückforderung lohnt, sollte ein Gesamtverlust vorhanden sein. Sie müssen also weniger herausbekommen als Sie eingezahlt haben. Lassen Sie den Vertrag rückabwickeln, obwohl ein Gewinn entstanden ist und ausbezahlt wurde, müssen Sie auch diesen Ertrag an den Anbieter zurückzahlen. 

5Mit helpcheck Drück Glück Verluste zurückfordern! 

Sie haben mehr als 10.000 Euro Verlust bei Drück Glück und das vor dem 30.06.2021 gemacht? Dann besteht die Möglichkeit, den helpcheck-Service für die Rückforderung der Einzahlungen zu nutzen. Dazu reichen Sie einfach Ihre eventuell vorliegenden Unterlagen ein und machen einige Angaben zu Anbieter, Verlust und Zeitraum. Gegebenenfalls haben Sie bereits eine Aufstellung über Ein- und Auszahlungen des Anbieters vorgelegt, auf die Sie nach der DSGVO einen Anspruch haben. 

Bei helpcheck prüfen erfahrene Anwälte für Glücksspiel- und Zivilrecht Ihren Sachverhalt. Haben wir die offene Forderung ermittelt und stehen die Chancen für die Durchsetzung gut, leiten wir sie ein. Dabei gehen wir direkt auf den Anbieter zu.

Ihr Vorteil: Ein Honorar berechnen wir nur im Erfolgsfall und bringen es direkt zum Abzug. So tragen Sie zu keinem Zeitpunkt auch nur das geringste Kostenrisiko! 

Jetzt prüfen

Häufige Fragen

Welche Voraussetzungen gelten bei helpcheck für eine Rückforderung der Verluste?

Faq Icon

Wie funktioniert der Service von helpcheck.de?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Über den Autor

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Weitere Ratgeber Artikel

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.