14
.
11
.
2023

|

Durchschnittliche Lesezeit

6 Min.

Canada Life Rentenversicherung kündigen

Canada Life Rentenversicherung kündigen: Höhere Auszahlung erhalten

Magnus KaminskiGeprüft Symbol
geprüft von 
Magnus Kaminski

Legal Tech Experte

Stephanie Prinz
Autor: 
Stephanie Prinz

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer entscheiden Sie sich selbst für oder gegen die Kündigung. Sie sollten sich in jedem Fall gut über die Höhe der Auszahlung und mögliche Nachteile informieren 
  • Wenn Sie Ihre Canada Life Rentenversicherung kündigen, erhalten Sie den Rückkaufswert. Durch die Art der Berechnung und hohe Kosten fällt dieser in der Regel deutlich niedriger als die Summe Ihrer eingezahlten Beiträge aus 
  • Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen führen dazu, dass zahllose Verträge aus den Jahren 1994 bis 2007 noch heute widerruflich sind. Nutzen Sie diese Chance, denn hier darf der Versicherer nahezu keine Gebühren vom Vertragsvermögen abziehen

Erhalten Sie mit einem Widerruf Ihrer Rentenversicherung in nur drei Schritten einen Großteil Ihrer Beiträge zuzüglich Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos prüfen
erhalten durch bgh-urteil

1Canada Life Rentenversicherung kündigen: Was ist eigentlich eine Rentenversicherung?

Bei privaten Rentenversicherungen handelt es sich um Formen der Lebensversicherung. Denn unter sie fallen alle Policen auf biometrische Risiken und zur Altersabsicherung, was bedeutet, dass beispielsweise auch eine BU-Versicherung zu den Lebensversicherungen gehört. Sie alle werden unter einem einheitlichen Begriff zusammengefasst und im Versicherungsvertragsgesetz (VVG in einem separaten Abschnitt geregelt. 

Der wesentliche Unterschied der Renten- zur kapitalbildenden Lebensversicherung besteht allerdings darin, dass Sie zwar auch Vermögen aufbauen, dieses aber als lebenslange Rente ausgezahlt wird. Damit sichert die Rentenversicherung das sogenannte Langlebigkeitsrisiko ab. Denn ein vorhandener Vermögensbestand könnte aufgebraucht sein, während Sie – auch wenn es etwas makaber klingt – noch am Leben sind. 

Am Ende der Einzahlungsphase steht bei beiden Formen der Lebensversicherung eine bestimmte Vertragssumme. Der Versicherer ermittelt anhand der sogenannten Sterbetafel Ihre durchschnittliche Lebenserwartung und hierauf basierend dann die monatliche Rente. Diese zahlt er auch dann weiter aus, wenn es rechnerisch bereits zu einem vollständigen Verbrauch des Vertragsvermögens gekommen ist. 

Private Rentenversicherungen haben damit durchaus eine Daseinsberechtigung. Allerdings kommt es – wie so oft – auf die konkreten Konditionen an. Auch eine Rentenversicherung sollte mit ordentlichen Renditen, niedrigen Kosten und einem hohen Maß an Flexibilität aufwarten. Denn Sie wissen nie, wie Ihre Lebensumstände in Zukunft aussehen. 

2Die Form: So kündigen Sie Ihre Canada Life Rentenversicherung richtig

Wenn Sie Ihre Canada Life Rentenversicherung kündigen, müssen Sie die jeweilige Form einhalten. Der Versicherer gibt sie in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen, kurz AVB, verbindlich vor. Alternativ finden Sie die vorgeschriebene Form im Versicherungsschein, also der eigentlichen Police. Unterschieden wird hier zwischen Schrift- und Textform: 

  • Bei der Schriftform sind Kündigungen nur per Brief und Fax möglich 
  • Bei der Textform können Sie Ihre Rentenversicherung – neben Brief und Fax – auch per Mail oder über das Online-Portal der Canada Life (elektronisch) kündigen 

Die Canada Life schreibt für Versicherungsverträge und damit auch die Lebens- und Rentenversicherungen die Schriftform vor. 

Halten Sie die Schriftform unbedingt ein. Sie vermeiden damit, dass Ihre Kündigung unwirksam ist. Unwirksame Kündigungen werden von den Versicherungsunternehmen in der Regel nicht weiter beachtet – und im schlechtesten Fall erhalten Sie auch keinen entsprechenden Hinweis. Bis Sie den Fehler selbst bemerken, ist die Kündigungsfrist möglicherweise schon abgelaufen und der Vertrag läuft mit allen Kosten mindestens 12 Monate weiter. 

Wichtig:

Denken Sie außerdem an einen Zugangsnachweis, etwa das Einschreiben oder den Faxbericht. Denn Sie müssen im Zweifel nachweisen, dass Ihre Kündigung den Versicherer fristgerecht erreicht hat. Etwas anderes gilt nur bei elektronischen Kündigungen. Hier ist der Versicherer in der Beweispflicht und muss darlegen, dass Ihre Kündigung nicht fristgerecht eingegangen ist. 

Was den Inhalt von Kündigungsschreiben angeht, gibt es auch bei der Canada Life Rentenversicherung keine spezifischen Vorgaben. Sie sind hier also weitgehend frei, sollten dem Versicherer aber die Möglichkeit geben, Ihr Anliegen möglichst reibungslos und ohne Verzögerungen bearbeiten zu können. Wir empfehlen daher, im Kündigungsschreiben mindestens auf die folgenden Punkte einzugehen respektive diese anzusprechen: 

  1. Daten: Nennen Sie Ihre persönlichen Daten (Name, Anschrift, Erreichbarkeit) sowie die Vertragsinformationen. Dazu gehören vor allem Kunden- und Versicherungsnummer
  2. Kündigung: Nutzen Sie den Begriff „Kündigung“. Damit vermeiden Sie, dass der Versicherer Ihren Wunsch falsch respektive anders interpretiert oder auslegt. 
  3. Termin: Nennen Sie einen spezifischen Kündigungstermin oder kündigen Sie Ihre Canada Life Rentenversicherung schlicht zum „nächstmöglichen Zeitpunkt“. Dies ist das Ende der Versicherungsperiode (Versicherungsjahres), das in der Regel 12 Monate dauert und mit dem Abschluss der Police beginnt. 
  4. Rückkaufswert: Fordern Sie den Versicherer auf, den sogenannten Rückkaufswert zu berechnen und auszuzahlen. Geben Sie gegebenenfalls Ihre Bankverbindung an, sollte Sie dem Vertragspartner nicht bereits vorliegen.
  5. Bestätigung: Bitten Sie den Versicherer um eine Kündigungsbestätigung, die Sie zu Ihren Unterlagen legen. 
  6. Unterschrift: Unterschreiben Sie eine schriftliche Kündigung persönlich. Bei elektronischen Kündigungen ist keine Unterschrift erforderlich.

Durch Beachtung dieser Punkte stellen Sie sicher, dass die Bearbeitung Ihrer Kündigung schnell und reibungslos „über die Bühne geht“. Außerdem vermeiden Sie Missverständnisse bei der Auslegung Ihres Wunsches.  

3Canada Life Rentenversicherung kündigen: Ordentlich oder außerordentlich?

Wie nahezu alle Verträge, können Sie auch Ihre Canada Life Rentenversicherung sowohl ordentlich als auch außerordentlich kündigen. Hierbei müssen Sie lediglich die gesetzlichen Vorgaben des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) beachten, nach denen sich der Versicherer richten muss. Die für Sie geltenden Fristen und Kündigungsgründe finden Sie daher im individuellen Versicherungsschein der Canada Life. Wir können hier nur auf allgemeine Grundsätze eingehen. 

Die ordentliche Kündigung der Canada Life Rentenversicherung

Für die ordentliche Kündigung Ihrer Rentenversicherung benötigen Sie keinen bestimmten Kündigungsgrund. Vielmehr können Sie Ihre Canada Life Rentenversicherung jederzeit zum Ende der Versicherungsperiode kündigen (§ 168 Absatz 1 VVG). Die Versicherungsperiode dauert nach § 12 VVG 12 Monate, beginnt mit dem Abschluss des Vertrags und wird daher auch als „Versicherungsjahr“ bezeichnet. 

Die Kündigungsfrist dauert zwischen einem und drei Monaten (§ 11 Absatz 3 VVG). Die Canada Life hat eine einheitliche Frist von drei Monaten festgelegt.

Beispiel: Sie haben Ihre Canada Life Rentenversicherung am 01.12. abgeschlossen. Da das Versicherungsjahr 12 Monate dauert, endet es am 30.11. des jeweiligen Folgejahres. Damit Ihre Kündigung noch hier wirksam wird, darf sie spätestens am 31.08. des jeweiligen Jahres beim Versicherer eingehen. 

Allerdings ist auch eine kürzere Versicherungsperiode zulässig. Viele Versicherer formulieren sie daher dergestalt, dass das erste Versicherungsjahr bereits am 31.12. des Abschlussjahres endet. Alle weiteren Versicherungsperioden entsprechen dann dem Kalenderjahr, laufen also vom 01.01. bis 31.12. Um Ihre Rentenversicherung hier wirksam zu kündigen, muss die Kündigung den Versicherer bis 30.09. des entsprechenden Jahres erreichen. 

Ihre Kündigung muss das Versicherungsunternehmen innerhalb der Kündigungsfrist erreichen. Sie wird im Übrigen erst ein Jahr später wirksam. Maßgeblich ist der Eingang des Schreibens beim Versicherer, auf den Zeitpunkt des Absendens oder der Bearbeitung beim Versicherer kommt es nicht an. In Zweifelsfällen ist das Datum, das Ihr Zugangsnachweis ausweist, maßgeblich. 

Die außerordentliche Kündigung der Canada Life Rentenversicherung

Anders als für die reguläre Kündigung, benötigen Sie für die außerordentliche Kündigung einen festen Kündigungsgrund. Er ergibt sich aus § 40 VVG, wobei es dem Versicherer freisteht, zusätzliche Kündigungsgründe festzulegen und das Sonderkündigungsrecht insoweit auszuweiten. Gesetzlich geregelt ist allerdings nur, dass Sie die Rentenversicherung bei einer geplanten Vertragsanpassung zu Ihren Ungunsten außerordentlich kündigen können (Beitragserhöhung oder Leistungsreduzierung). 

Der Versicherer ist nach § 40 Absatz 1 Satz 2 VVG verpflichtet, Sie zeitnah (mindestens einen Monat vorher) auf die Anpassung und das Sonderkündigungsrecht hinzuweisen. Entsprechend lange haben Sie dann auch Zeit, Ihre Canada Life Rentenversicherung außerordentlich zu kündigen. Das Sonderkündigungsrecht erlischt wieder, wenn Sie die besondere Kündigungsfrist verpassen oder das Recht schlicht nicht ausüben. 

In der Police finden Sie auch für die außerordentliche Kündigung eine vorgeschriebene Form. Im Übrigen gibt es keine Unterschiede zur fristgerechten Kündigung, auch hier erhalten Sie also den Rückkaufswert der Canada Life Rentenversicherung ausgezahlt. 

4Deshalb kündigen immer mehr Menschen ihre Canada Life Rentenversicherung 

Immer mehr Versicherungsnehmer entscheiden sich für die vorzeitige Kündigung ihrer Canada Life Rentenversicherung. Das kann persönliche Ursachen haben, aber auch Gründe, die von der Police selbst ausgehen. Statistisch gesehen fallen folgende Faktoren als Kündigungsgründe auf: 

  • Vielen Kunden fehlt es bei der Rentenversicherung an Transparenz. Sie wissen nicht genau, wann und in welcher Höhe sich die Police rentiert. Oftmals wurde die private Rentenversicherung nur deshalb abgeschlossen, da man Sie als einzige Vorsorgemöglichkeit ansah. Während Versicherer diese Intransparenz als Teil des kollektiven Ansparens sehen, schrecken viele Kunden deshalb mittlerweile davor zurück
  • Ein fast genauso schlimmer Faktor wie die fehlende Transparenz ist die Inflexibilität der meisten Policen. Es können kaum Anpassungen an eine Änderung der Lebenssituation oder der Einkommensverhältnisse vorgenommen werden. Auch bei der Auszahlung ist das Mitspracherecht des Versicherten begrenzt, Sie sind also vollkommen an den Versicherer gebunden. Besonders junge Kunden wollen jedoch unabhängig bleiben und schrecken deshalb vor dieser Anlagemöglichkeit zurück
  • Zu lange Laufzeiten sind ebenfalls ein Grund, warum viele Menschen ihre Police wieder loshaben wollen. In vielen Verträgen werden Laufzeiten von 20 und mehr Jahren festgelegt, somit sind Sie als Kunde auch dauerhaft daran gebunden. Die langen Laufzeiten gibt es deshalb, da der Versicherer hier mehr verdient, jedoch soll auch die Rendite für Sie als Kunden am Ende höher ausfallen

Diese negativen Punkte gelten natürlich nicht für jede Art der Rentenversicherung. Moderne Policen beispielsweise lassen auch die Anlage in Unternehmensanteile oder ETFs zu, womit Sie deutlich zukunftssicherer aufgestellt sind. Auch hier sollten Sie sich allerdings über die Konditionen bei Ihrem Versicherer informieren! 

5Canada Life Rentenversicherung Auszahlung – so berechnen Sie den Rückkaufswert

Wenn Sie Ihre Canada Life Rentenversicherung kündigen, ist der Versicherer verpflichtet, Ihnen den sogenannten Rückkaufswert auszuzahlen (§ 169 Absatz 1 VVG). Dabei handelt es sich um den versicherungsmathematisch berechneten Wert des Vertragsvermögens aus Sicht der Versicherungsgesellschaft (§ 169 Absatz 3 VVG). Die entsprechenden Formeln ergeben sich aus den Technischen Berechnungsgrundlagen (TBG) der Canada Life. 

Die Ermittlung des Rückkaufswertes muss für einen sachkundigen Dritten, insbesondere Sachverständige und Gerichte, nachvollziehbar sein. Daher ist der Versicherer verpflichtet, Ihnen gegenüber den Berechnungsweg auf Anforderung offenzulegen. 

Die konkreten Berechnungsformeln variieren zwar zwischen den einzelnen Versicherungsunternehmen, im Grunde können Sie aber von der folgenden Formel ausgehen: 

Rückkaufswert = Summe der Versicherungsbeiträge (ohne Risikoanteile, zum Beispiel für einen mitversicherten BU-Schutz) – Abschluss- und Verwaltungskosten + Überschüsse und Zinsen 

Vom so ermittelten Rückkaufswert ziehen viele Versicherer noch eine Stornopauschale (Kündigungsgebühr) nach § 169 Absatz 5 VVG ab. Insgesamt gelten beim Rückkaufswert respektive im Hinblick auf die auszuzahlende Summe folgende Grundsätze: 

  • Der Auszahlungsbetrag muss bei mindestens 50 Prozent der eingezahlten Beiträge (liegen)
  • Risikoanteile fließen weder beim Rückkaufswert noch bei der Berechnung der 50-Prozent-Untergrenze ein. Hintergrund ist, dass Sie für diese Prämien bereits Versicherungsschutz erhalten haben, auch wenn das versicherte Risiko nicht eingetreten ist (Versicherungsfall) 
  • Eine Stornopauschale darf der Versicherer nach Maßgabe des § 169 Absatz 5 VVG nur abziehen, wenn der Abzug der Höhe nach angemessen ist. Außerdem muss er auf einer klaren, im Vorfeld geschlossenen Vereinbarung beruhen

Der Rückkaufswert wird an die bezugsberechtigte Person – in der Regel die Versicherungsnehmerin oder der Versicherungsnehmer – ausgezahlt. Da der Versicherer die Auszahlungssumme erst am Ende der Versicherungsperiode berechnen kann, wird sie erst hier überwiesen. Im Schnitt warten Sie rund zwei Wochen auf die schlussendliche Auszahlung. 

6Versicherungsnehmer verstorben – was passiert mit der Rentenversicherung?

Private Rentenversicherungen sehen eine Ein- und eine Auszahlungsphase vor, wobei erstere immer vor letzterer steht. Nun kann es passieren, dass die Versicherungsnehmerin oder der Versicherungsnehmer verstirbt, bevor er die Auszahlungsphase erreicht. Alternativ verstirbt der Versicherungsnehmer zu Beginn der Auszahlungsphase, ist aber selbst bezugsberechtigt. 

Anders als beispielsweise eine private Kranken- oder Unfallversicherung, wird die Rentenversicherung im Todesfall nicht einfach aufgelöst. Das in ihr enthaltene Vertragsvermögen geht vielmehr – wie auch alle weiteren Rechte und Pflichten aus dem Versicherungsvertrag – auf die Rechtsnachfolger (Erben) über. 

Als Erbin oder Erbe übernehmen Sie daher die gesamte Police, zahlen gegebenenfalls Beiträge und erhalten den Anspruch auf Auszahlung der Rente. Besonderheiten ergeben sich lediglich in Fällen, in denen der frühere Versicherungsnehmer ein abweichendes Bezugsrecht nach § 159 VVG vereinbart hat. Denn hier stehen die Leistungen nicht dem Versicherungsnehmer selbst, sondern einer anderen Person – etwa dem Ehepartner – zu.

Ein solches Bezugsrecht können Sie, wenn es widerruflich vereinbart wurde, jederzeit wieder ändern (§ 159 Absatz 2 VVG). Ist die Vereinbarung hingegen unwiderruflich erfolgt, ist eine Anpassung des Bezugsrechts nur mit Zustimmung der aktuell bezugsberechtigten Person möglich. Die entsprechende Erklärung, die oft sogar notariell beglaubigt werden muss, müssen Sie dem Versicherer vorlegen. 

Allerdings können Sie die geerbte Canada Life Rentenversicherung jederzeit kündigen. Beachten Sie dabei, dass Sie

  • den Versicherer rechtzeitig über den Erbfall informieren und entsprechende Nachweise, etwa den Erbschein, vorlegen.
  • gegebenenfalls die beim Versicherer gespeicherte Bankverbindung ändern, um eine Überweisung auf ein nicht mehr existierendes Konto zu vermeiden.
  • je nach Vereinbarung das Bezugsrecht ändern.

Der Rückkaufswert wird dann auf das Konto der bezugsberechtigten Person überwiesen. Der Todesfall löst kein Sonderkündigungsrecht nach § 40 VVG aus, sodass Sie die Police nur im Rahmen der allgemeinen Vorschriften kündigen können. 

7Canada Life Rentenversicherung kündigen oder widerrufen? 

Als Versicherungsnehmerin oder Versicherungsnehmer entscheiden Sie grundsätzlich selbst, ob Sie Ihre Canada Life Rentenversicherung kündigen oder sich für eine der verfügbaren Alternativen entscheiden. Bedenken Sie dabei, dass die Kündigung zwar komfortabel, in der Regel aber auch der teuerste Weg ist, eine abgeschlossene Rentenversicherung aufzulösen. Informieren Sie sich daher zunächst über mögliche Alternativen und treffen Sie erst dann eine Entscheidung.  

Bei helpcheck lassen Sie Ihren Versicherungsvertrag kostenfrei prüfen. Erfahrene Anwälte für Versicherungsrecht ermitteln, wie Sie die Police bestmöglich und mit möglichst niedrigen Verlusten auflösen!

Jetzt prüfen

Ein Mann sieht sich seinen Rentenversicherungsvertrag an

Die Kündigung – rechnen Sie mit Verlusten 

Wenn Sie Ihre Canada Life Rentenversicherung kündigen, müssen Sie in der Regel mit spürbaren Verlusten rechnen. Die Kündigung ist dabei zwar vergleichsweise komfortabel, die Verluste stehen aber in einem schlechten Verhältnis zu diesem Komfort. Hintergrund ist die Berechnungsmethode der Abschluss- und Verwaltungskosten.

Denn der Versicherer berechnet alle Vertragsgebühren bereits beim Abschluss der Rentenversicherung. Dabei geht er von einer stetigen, vertragsgemäßen Beitragszahlung aus. Anhand des so berechneten Endvermögens im Vertrag ermittelt er dann die anfallenden Kosten. Kündigen Sie Ihre Police nun frühzeitig, werden alle berechneten Kosten in voller Höhe abgezogen, obwohl das Vertragsvermögen wesentlich niedriger ist. 

Der einzig wirksame Schutz für Versicherungsnehmer ist hier die 50-Prozent-Untergrenze. Denn je früher Sie Ihre Canada Life Rentenversicherung kündigen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass durch den Kostenabzug kaum mehr etwas von den eingezahlten Beiträgen übrig ist. 

Der Widerruf – denken Sie an den Joker in der Hinterhand

Generell ist der Widerruf einer Rentenversicherung unter regulären Umständen nur innerhalb von 30 Tagen nach dem Abschluss der Police möglich. So regeln es die §§ 8 Absatz 1 und 152 Absatz 1 VVG. In § 8 Absatz 2 VVG ist allerdings normiert, dass die Widerrufsfrist nur beginnt, wenn Sie ordnungsgemäß über das Widerrufsrecht belehrt wurden. Außerdem müssen Ihnen alle relevanten Vertragsdokumente und die Verbraucherinformationen bereits vor Abschluss des Vertrags zugehen. 

Mangelt es an einer der Voraussetzungen nach § 8 Absatz 2 Nummer 1 oder 2 VVG, kommt es nicht zu einem Beginn und damit auch nicht zum Ende der Widerrufsfrist. In diesen Fällen haben Sie ein vom höchsten deutschen Gericht, dem BGH, bestätigtes, ewiges Widerrufsrecht (BGH vom 07.05.2014, Az. IV ZR 76/11). Dieses kann zeitlich unbeschränkt und damit auch Jahre oder gar Jahrzehnte nach dem eigentlichen Ende der Widerrufsfrist ausgeübt werden. 

Der Widerruf hat – insbesondere im Vergleich zur meist teuren Kündigung – gleich mehrere Vorteile: 

  • Sie erhalten alle eingezahlten Beiträge wieder ausgezahlt. Außerdem darf der Versicherer keine Kosten einbehalten, bereits einbehaltene Kosten zahlt er ebenfalls wieder aus
  • Ihnen steht die gesamte Rendite, die der Versicherer mit den gezahlten Prämien erwirtschaftet hat, zu. Eine Begrenzung auf einen eventuell vereinbarten Garantiezins gibt es nicht
  • Der Widerruf der Rentenversicherung wird sofort und nicht erst zum Ende der Versicherungsperiode wirksam 

Kunden, die sich für einen Widerruf und dagegen, ihre Canada Life Rentenversicherung zu kündigen, entscheiden, erhalten im Schnitt mehrere tausend oder sogar zehntausend Euro über dem Rückkaufswert ausgezahlt! 

Bei helpcheck lassen Sie Ihren Versicherungsvertrag kostenfrei prüfen. Erfahrene Anwälte für Versicherungsrecht ermitteln, wie Sie die Police bestmöglich und mit möglichst niedrigen Verlusten auflösen!

Jetzt prüfen

Ein Honorar wird nur fällig, wenn tatsächlich ein Mehrwert gegenüber der Kündigung entsteht. Es beträgt dann zwischen 29,75 und 39,75 Prozent der jeweiligen Differenz. 

Häufige Fragen zu Canada Life Rentenversicherung kündigen

Wie kann ich meine Canada Life Rentenversicherung kündigen?

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Faq Icon

Aktuelle Urteile & Bewertungen

Icon Waage
September 2022

Landgericht Zwickau

1.000 € Schadensersatz (Versäumnisurteil)
Facebook ist selbst für das Datenleck verantwortlich
Icon Gesprächsblase
August 2023
“Von den Datenlecks hört man ja ständig, aber alleine habe ich mir nicht zugetraut, was dagegen zu machen. Aber wenn es so eine einfache Möglichkeit gibt, ist das mal einen Versuch wert finde ich. Ein Ergebnis habe ich aber noch nicht.”

Darius T., Emden
Icon Waage
Oktober 2022

Landgericht Oldenburg

3.000 € Schadensersatz wegen Verletzung der DSGVO
Zuzüglich Zinsen von 4,12 % seit Klageerhebung
Icon Gesprächsblase
Juli 2023
“Der Kontakt war bisher sehr freundlich. Mein Verfahren läuft noch, also kann ich noch nichts zum Ergebnis sagen, aber ich fühle mich gut aufgehoben. Man merkt, dass Sie viel Erfahrung haben. Danke.”
Alexandra M., Tübingen
Icon Waage
Mai 2023

Landgericht Stuttgart

500 € Schadensersatz wegen erhaltener Werbeanrufe
Es wurde ein "systematischer Verstoß" gegen die DSGVO festgestellt
Über den Autor
Stephanie Prinz

Stephanie Prinz

Stephanie Prinz ist bei helpcheck seit 2018 im Bereich Business Development tätig. Bereits während Ihres abgeschlossenen Master Studiums der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen interessierte Sie sich für Verbraucherrechte und absolvierte im Zuge Ihres Auslandssemester in San Diego, Kalifornien, verschiedene Praktika in aufstrebenden Legal Tech-Unternehmen. Seit 2022 ist sie im Rahmen des helpcheck Online-Ratgebers für die Themen Arbeitsrecht und Finanzen zuständig und kümmert sich um die sprachliche Qualität aller Texte.

Weitere Ratgeber Artikel

Scroll to top Icon

Unsere Kunden bewerten helpcheck.de mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.86 von 5 Sternen, basierend auf 1040 Bewertungen.